zurück zur Übersicht
28.09.2019
287 Klicks
teilen

Rückkehr in die vorchristliche Zeit für einen Tag

Der Pflegekinderdienst des Landkreises Regen sorgt sich um Pflegekinder und Pflegeeltern. Neben Fortbildungen für die Eltern bietet der Dienst auch unterhaltsame Veranstaltungen an. So waren die Pflegefamilien kürzlich zu einem Sommerfest nach Ringelai ins Keltendorf Gabreta eingeladen. 13 Erwachsene und 22 Kinder trafen sich bei herrlichem Wetter am Eingang des Keltendorfes. Die Stimmung war gut und alle gespannt, was der Tag so bringen würde.

Zwei keltisch gekleidete Damen begrüßten die Gruppe und führten in der Folge durch den Tag. Zunächst wurde bei einer Führung durch das Keltendorf, mit seinen Häusern, Hütten und Ställen - nicht zu vergessen den vielen verschiedenen meist freilaufenden Tieren - das keltische Leben in der Zeit vor Christi Geburt plastisch dargestellt und beschrieben, bevor sich dann die ganze Gruppe in einem der Häuser zum Töpfern traf.

Erwachsene wie Kinder saßen wild durcheinander gemischt an den langen groben Holztischen und wurden Schritt für Schritt in die Kunst des Töpferns, ohne weitere Hilfsmittel als die eigenen Hände und ein Holzstäbchen, eingeführt. In einem sehr konzentrierten Prozess entstand Schritt für Schritt für jeden eine keltische Handschale, die am Ende auch noch individuell verziert wurde.

Nach einem üppigen Mittagsmahl im Freien bei herrlichstem Sonnenschein, mit Speisen überwiegend vom Grill, die von den „Keltendörflern“ vorbereitet wurden, fanden am Nachmittag verschiedene Aktivitäten wie Bogenschießen und Stofftaschenbedrucken statt. Auch hier zeigte sich, dass die Kinder den Erwachsenen an Fertigkeit und Geschicklichkeit durchaus ebenbürtig, wenn nicht sogar teilweise überlegen waren. Vor allem entstand aber der Eindruck, dass alle miteinander viel Spaß am Ausprobieren hatten.

Mit Brotbacken und Zaubertrankbrauen fand der Tag einen gelungenen Abschluss. Die Zubereitung des Zaubertranks, in Anlehnung an das Vorgehen der Druiden in grauer Vorzeit (wie bei Miraculix in „Asterix und Obelix“) wurde ausgiebig zelebriert; jeder und jede konnte einen persönlichen Wunsch äußern als Zutat für den Trank; das Ganze wurde mit einer Geschichte abgeschlossen, in der ein junger Mann durch den Zaubertrank eine abenteuerliche Reise hinter sich bringen musste, im Laufe derer er sich dauernd verwandelte, bis er schließlich sein Ziel erreichte, wo er klug und schön wiedergeboren wurde.

Selbst die kleinsten Kinder hörten bis zum Schluss gebannt zu und nahmen am Ende dann auch ihren Schluck des Zaubertranks zu sich, wenn auch einigen dabei zuerst nicht ganz wohl zumute war, angesichts der vielen, zum Teil seltsamen Zutaten des Gebräus.

 

Hinweis: Der Landkreis Regen sucht Pflegeeltern. Wer Interesse an der Aufgabe hat, kann sich beim Pflegekinderdienst des Kreisjugendamtes Regen (Telefonnummer 09921/ 601-472/-436/-444) melden.


- sb


Landratsamt RegenRegen

Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Ein Sommerfest als DankeschönRegen „Ihre Arbeit ist sehr wertvoll“, sagte Landrätin Rita Röhrl zu den rund 200 Gästen beim ersten Sommerfest des Landkreises für die Inhaber der Ehrenamtskarte. Im Mittelpunkt des Abends stand dabei die Geselligkeit, so beließ es die Landrätin auch bei einer kurzen Begrüßungsansprache.Mehr Anzeigen 15.08.2018Weitere Unterstützung für das deutsch-tschechisches SchulprojektZwiesel Das deutsch-tschechische Schulprojekt am Gymnasium Zwiesel liege ihm sehr am Herzen, betonte Kultusminister Bernd Sibler bei seinem Besuch an der Schule. „Das Projekt ist gelebte Völkerverständigung“, sagt er und deswegen würde sein Ministerium dem Projekt sehr positiv gegenüberstehen, so der Staatsminister weiter.Mehr Anzeigen 20.07.2018Von der Bauleitplanung bis zum WasserTeisnach Mit einer Schweigeminute begann die jüngste Bürgermeisterdienstversammlung, zu der Landrätin Rita Röhrl die Vertreter der Kommunen nach Teisnach eingeladen hatte. Röhrl erinnerte anfangs an Edgar Stecher.Mehr Anzeigen 17.07.2018Die schwierige Herbergssuche für PflegekinderRegen Gerade jetzt in der Weihnachtszeit wird oft an die Herbergssuche von Josef und Maria erinnert. Das biblische Paar war vor 2000 Jahren auf der Suche nach einer Bleibe für die Nacht und jedes Kind weiß, wie schwierig diese Suche war.Mehr Anzeigen 26.12.2017Adventsfeier mit den Pflegefamilien des Landkreises RegenRegen Als Einstimmung auf den Advent veranstaltete der Pflegekinderdienst Regen zusammen mit seinen Pflegefamilien des Landkreises eine gemütliche Vorweihnachtsfeier.Mehr Anzeigen 30.11.2017Pflegekinder ließen sich verzaubernRegen Der Pflegekinderdienst Regen hat sich für seine Pflegefamilien und deren Kinder etwas ganz besonderes einfallen lassen. Die Pflegefamilien des Kreisjugendamtes Regen wurden zu einem Besuch in Waltinis Stadl eingeladen.Mehr Anzeigen 07.03.2017