zurück zur Übersicht
15.08.2018
393 Klicks
teilen

Ein Sommerfest als Dankeschön

Regen. „Ihre Arbeit ist sehr wertvoll“, sagte Landrätin Rita Röhrl zu den rund 200 Gästen beim ersten Sommerfest des Landkreises für die Inhaber der Ehrenamtskarte. Im Mittelpunkt des Abends stand dabei die Geselligkeit, so beließ es die Landrätin auch bei einer kurzen Begrüßungsansprache.

Unser Bild zeigt Landrätin Rita Röhrl mit Ingeborg Treml (li.), die am Sommerfest auch ihren 65. Geburtstag feiern konnte.Unser Bild zeigt Landrätin Rita Röhrl mit Ingeborg Treml (li.), die am Sommerfest auch ihren 65. Geburtstag feiern konnte.


„Der Landkreis möchte Danke sagen für Ihren Einsatz“, stellte Röhrl fest und deswegen wurden die Inhaber der Ehrenamtskarte zu einem Sommerfest in die Realschule Regen eingeladen. Dort war Platz für rund 200 Besucher. Die Plätze wurden diesmal nicht verlost, sondern nach Anmeldung vergeben. Landrätin Röhrl konnte neben ihren Stellvertretern Willi Killinger und Helmut Plenk auch einen besonderen Ehrengast begrüßen. Ingeborg Treml feierte am selben Tag ihren 65. Geburtstag, ließ es sich aber nicht nehmen den Abend mit ihren Kollegen aus dem Ehrenamt zu verbringen. Ein besonderer Dank ging noch zwei Landkreismitarbeiterinnen: Monika Lallinger und Doris Werner erhielten für ihren Einsatz einen Blumenstrauß von der Landrätin, denn beide Mitarbeiterinnen aus dem Bürgerbüro „zeigen besonderes Engagement“, ohne ihren überdurchschnittlichen Einsatz würde es Angebote, wie das Sommerfest oder die Nikolausaktion nicht geben, so Röhrl weiter.

Landrätin Rita Röhrl bedankte sich bei Doris Werner (re.) und Monika Lallinger (li.) für ihren Einsatz.
Landrätin Rita Röhrl bedankte sich bei Doris Werner (re.) und Monika Lallinger (li.) für ihren Einsatz.


Auf die Gäste wartete ein Grillbuffet mit Schweinesteaks, Würstchen und Kartoffelsalat. Typisch bayerisch gab es auch geschnittenen Käse und Brezen. Die Brauerei Falter hatte zudem ein 50 Liter Fass Bier gestiftet und auch andere Getränke warteten auf die Ehrenamtler und ihre Begleiter. Für die passende Musik sorgte das Duo „Fritz und Kurt“ aus Frauenau. Am Ende des Abends zeigten sich alle zufrieden und so ist eine Wiederholung sicherlich nicht ausgeschlossen.


- sb

[PR]

Landratsamt RegenLandratsamt | Regen

Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Landrätin bringt NikolauspräsentRegen Auch in diesem Jahr wurden wieder 50 Ehrenamtskarteninhaber mit einem Nikolausgeschenk überrascht. Wie schon im Vorjahr war dabei auch die Landrätin als Nikolauszusteller unterwegs.Mehr Anzeigen 09.12.2018Vom Flughafen auf die WiesnRegen Einen erlebnisreichen Tag verbrachten die Gewinner einer Verlosungsaktion für Ehrenamtskarteninhaber. Die sechs ausgelosten Teilnehmer konnten mit ihren Begleitern einen Tag in der Landeshauptstadt München verbringen.Mehr Anzeigen 25.10.2018Lob für ehrenamtliches EngagementZwiesel Die Geehrten kamen nicht nur aus der Realschule Zwiesel, sondern auch aus dem Gymnasium Zwiesel und der Mittelschule Regen. Sie alle haben eine Gemeinsamkeit: Sie haben sich im Rahmen des Schüler-Aktiv-Projektes ehrenamtlich engagiert.Mehr Anzeigen 21.07.2018Wichtige Ansprechpartner für die Untere JagdbehördeRegen Zum 1. April wurden der Jagdbeirat und zwei Jagdberater im Landkreis Regen neu bestellt. Landrätin Rita Röhrl überreichte kürzlich die entsprechenden Bestellungsurkunden.Mehr Anzeigen 27.04.2018Ein Dankeschön des LandkreisesRegen Der Landkreis hatte die über 3300 Inhaber der Ehrenamtskarte im Landkreis Regen zur Teilnahme an einem Gewinnspiel aufgefordert. 60 Plätze wurden ausgelost. Nachdem jeder eine Begleitperson mitbringen durfte, konnte Röhrl rund 120 Gäste begrüßen.Mehr Anzeigen 18.12.2017Die Landrätin als NikolausüberraschungRegen In den vergangenen Tagen wurden insgesamt 50 Landkreisbürger mit einer Nikolaustasche überrascht. Der Landkreis Regen verteilte die Tüten, gefüllt mit süßen Leckereien, an Bürger, die sich im Ehrenamt engagieren.Mehr Anzeigen 15.12.2017