zurück zur Übersicht
19.07.2019
250 Klicks
teilen

41 neue Junior Ranger

Für Besucher des Nationalparks Bayerischer Wald gehören sie fest zum Bild der Waldwildnis: die Nationalpark-Ranger. Damit auch die Jüngsten den Wert der Natur sowie die Aufgaben des Naturschutzes kennenlernen, bietet der Nationalpark schon seit 1998 das Junior-Ranger-Programm an, bei dem Kinder aus der Nationalparkregion die Waldwildnis an der Seite eines Rangers kennenlernen.
Auch in den Pfingstferien war es wieder so weit: 41 Kinder aus der Region machten sich auf zu einer spannenden Reise in die Wälder des Nationalparks. Unter dem Motto „Wald erleben, Natur verstehen“ standen Ausflüge, Spiele aber auch die Vermittlung von Wissen rund um die verschiedenen Lebensräume auf dem Programm.
Bei einer kleinen Feierstunde im Hans-Eisenmann-Haus erhielten die teilnehmenden Kinder von Prof. Jörg Müller, stellvertretender Nationalparkleiter, und von MdL Alexander Muthmann, 1. Vorsitzender des Junior Ranger-Vereins, die Urkunden. Alexander Muthmann bedankte sich bei allen Unterstützern und lobte das Engagement der Junior Ranger: „Wir in der Politik reden von Artenschutz und Klima. Viel wichtiger ist es, aktiv zu werden.“

Glückwünsche und Zertifikate gab es für die frisch gebackenen Junior Ranger bei der Feierstunde im Hans-Eisenmann-Haus.Glückwünsche und Zertifikate gab es für die frisch gebackenen Junior Ranger bei der Feierstunde im Hans-Eisenmann-Haus.


Auch Jörg Müller freute sich über das große Interesse an dem Programm. „Vielleicht ist eine Generation angetreten, die anders denkt und handelt und ein wachsendes Umweltbewusstsein hat.“ Betreut wurden die Kinder während des Programms von Ranger Mario Schmid, der auch Geschäftsführer des Vereins ist, und seinen Kollegen.
Gezeigt wurde bei der Veranstaltung auch ein Film über den gemeinschaftlichen Ausflug der Junioren zum bundesdeutschen Junior-Ranger-Treffen. Zur Freude aller Mitwirkenden wurde dem Junior Ranger-Verein von Toni Domani, Vorstandsmitglied der Sparkasse Regen-Viechtach, ein Scheck in Höhe von 500 Euro überreicht.


- sb |


Nationalparkverwaltung Bayerischer WaldBehörden | Grafenau

Quellenangaben

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Ein Netzwerk zum Schutz der Vögel geknüpftNeuschönau (Altschönau) Seit 40 Jahren gibt es die europäische Vogelschutzrichtlinie. Ein Jubiläum, das auch für den Nationalpark Bayerischer Wald ein Grund zum Feiern war. Zusammen mit der Regierung von Niederbayern fand daher auf der Waldwiese im Tier-Freigelände des Nationalparkzentrums Lusen in Altschönau eine kleine Feierstunde statt, die Teil einer Veranstaltungsreihe war.Mehr Anzeigen 12.06.201961 neue Junior RangerNeuschönau Sich einfach mal in die wilde Natur entführen lassen. Einsame Flecken erkunden. Pilze und Insekten unter die Lupe nehmen. Gipfel erklimmen. All das und noch viel mehr können Fünftklässler Jahr für Jahr beim Junior-Ranger-Einführungsprogramm des Nationalparks Bayerischer Wald erleben.Mehr Anzeigen 08.10.2018Junior Ranger bekommen 110-fachen NachwuchsNeuschönau Zum 20. Mal gab's am vergangenen Wochenende einen Jahrgangsabschluss zu feiern. Die Rede ist vom Junior-Ranger-Programm des Nationalparks Bayerischer Wald, das jedes Jahr aufs Neue die Fünftklässler der Landkreise Freyung-Grafenau und Regen zum intensiven, kindgerechten Natur-Kennenlernen einlädt.Mehr Anzeigen 30.09.2017Junior Ranger überzeugen in PolenGrafenau Seit Herbst vergangenen Jahres gibt es einen regen Austausch zwischen den Nationalparks Bayerischer Wald und Šumava mit dem polnischen Bieszczady-Nationalpark.Mehr Anzeigen 01.09.2017Gelungenes SpechtfestSpiegelau Bereits zum neunten Mal wuselten am vergangenen Sonntag Besucher aus der ganzen Republik durchs Spiegelauer Waldspielgelände. Schließlich galt es wieder eine Veranstaltung mit Tradition zu feiern – das Spechtfest.Mehr Anzeigen 24.08.2017Fünftklässler als Junior RangerNeuschönau Tolle Entdeckertouren im Wald, spannende Einblicke in die Arbeit der Ranger und vor allem ganz viel Spaß in der heimatlichen Natur, das gab’s für 45 Schüler in den Pfingstferien serviert.Mehr Anzeigen 01.07.2017