zurück zur Übersicht
22.06.2019
114 Klicks
teilen

Neue Broschüre „Reisen für Alle“

Circa zehn Millionen Menschen mit Behinderung leben, arbeiten – und reisen – in Deutschland. Bei vielen von ihnen löst „Fernweh“ immer noch eher Unbehagen als Vorfreude aus. Wenn die Urlaubsplanung im Wesentlichen davon abhängt, ob man am Ferienort überhaupt zurechtkommt, ist das nicht weiter verwunderlich.

Das bundesweite Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ bietet daher einheitliche Qualitätskriterien, die Menschen mit Gehbehinderung, Rollstuhlfahrer, Hörbehinderung, gehörlose Menschen, Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen, Blinde und Menschen mit Sehbehinderungen im wahrsten Sinne die Orientierung erleichtern. Auch Familien mit Kleinkindern und Senioren profitieren von den Angeboten, die mit der „Reisen-für-Alle-Zertifizierung“ zugänglich gemacht werden. Im Rahmen der Einführung dieses Kennzeichnungssystems wurden die Landkreise Freyung-Grafenau und Regen, die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald und der Nationalpark Bayerischer Wald als Pilotdestination von der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH ausgewählt. Dabei haben in dieser Region bislang insgesamt 68 Beherbergungsbetriebe, Freizeitaktivitäten, kulturelle Angebote und Organisationen, die bei der Planung des Aufenthalts unterstützen, die Kennzeichnung „Reisen für Alle“ erhalten. Diese wurden nun zusammengefasst und in einer gemeinsamen Broschüre dargestellt.

(von links) Herbert Schreiner (Vorsitzender der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald), Rita Röhrl (Landrätin des Landkreises Regen), Dr. Franz Leibl (Leiter der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald) und Sebastian Gruber (Landrat des Landkreises Freyung-Grafenau) freuen sich, die neue Broschüre „Reisen für Alle“ vorstellen zu dürfen.(von links) Herbert Schreiner (Vorsitzender der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald), Rita Röhrl
(Landrätin des Landkreises Regen), Dr. Franz Leibl (Leiter der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald) und
Sebastian Gruber (Landrat des Landkreises Freyung-Grafenau) freuen sich, die neue Broschüre „Reisen für
Alle“ vorstellen zu dürfen.


„Barrierefreiheit ist kein Ziel, sondern ein Prozess, den wir gemeinsam vorantreiben müssen. Es freut uns sehr, diese neue Broschüre „Reisen für Alle“ vorstellen zu dürfen, die es unseren Gästen ermöglicht, Ferienangebote bereits vorab zu prüfen, ob sie den individuellen Bedürfnissen entsprechen“, sind sich die Landrätin des Landkreises Regen, Rita Röhrl, der Landrat des Landkreises Freyung-Grafenau, Sebastian Gruber, der Leiter der Nationalparkverwaltung, Dr. Franz Leibl, und der Vorsitzende der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald, Herbert Schreiner, einig. Die zertifizierten Angebote kommen aber auch Einheimischen und Tagesgästen zugute. Zudem profitieren Rathäuser, Ämter und Anlagen wie Parks und Wanderwege, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, von dem Angebot.

In naher Zukunft sollen noch weitere Einrichtungen und Betriebe erfasst und zertifiziert werden, damit ein Rundum-Sorglos-Urlaubspaket gewährleistet werden kann. Hier stehen die Ansprechpartner der Landkreise, der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald und des Nationalparks interessierten Betrieben und Einrichtungen jederzeit mit Rat, Tat sowie Unterstützung zur Seite.

 

Hier sind die Broschüren erhältlich:


- sb

[PR]

Landratsamt Freyung-GrafenauLandratsamt | Freyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau
Foto: Elke Ohland (Nationalpark Bayerischer Wald)



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Senioren- und Behindertenbeauftragte treffen sich im WitikohofFreyung Wie können digitale Assistenzsysteme zur Sicherheit in der häuslichen Umgebung beitragen? Diese Fragestellung war Hauptthema des ersten Austauschtreffens in diesem Jahr. Die stellvertretende Landrätin Helga Weinberger begrüßte die 28 Teilnehmer und betonte, wie wichtig es ist, dass sich die Beauftragten regelmäßig treffen.Mehr Anzeigen 07.06.2019LandArztMacher feiern JubiläumFreyung Bereits zum zweiten Mal beteiligt sich der Landkreis Freyung-Grafenau über sein Regionalmanagement am „Exzellent“-Projekt der LandArztMacher aus Regen.Mehr Anzeigen 30.03.2019Hier erleben Gäste barrierefreie Ferien im ARBERLAND!Regen Als eine von zehn bayerischen Pilotdestinationen für barrierefreien Tourismus wirbt das ARBERLAND mit dem Slogan: Urlaubsgefühle für Alle. Eine neue Broschüre soll es Gästen nun ermöglichen, Ferienangebote schon vorab darauf hin zu prüfen, ob sie den individuellen Bedürfnissen entsprechen.Mehr Anzeigen 19.04.2018Gefordert sind Kreativität, Mut, Durchhaltevermögen und auch GlückFreyung Generell Lust auf Unternehmertum machen – das ist Motto und Ziel der Reihe Existenzgründertage, die das Regionalmanagement Freyung-Grafenau für die weiterführenden Schulen regelmäßig organisiert.Mehr Anzeigen 26.06.2017Flüchtlinge im ländlichen Raum – eine retrospektive AnalyseFreyung In zahlreichen Experteninterviews mit Ehrenamtlichen in den einzelnen Gemeinden, mit Vertretern von Behörden, Sozialverbänden, Bildungsträgern, Jobcenter und involvierten Personen im Immobilienbereich wurden Gespräche geführt. Vor allem aber wurde mit 171 Geflüchteten selbst gesprochen.Mehr Anzeigen 10.06.2017„Reisen für alle“ – barrierefreier Urlaub in der ganzen RegionZusammen geht’s am besten. Bereits im Sommer 2015 bewarben sich die Landkreise Freyung-Grafenau und Regen zusammen mit dem Nationalpark und der Ferienregion Natio-nalpark Bayerischer Wald um eine von zehn Pilotdestinationen für das Barrierefrei-Projekt „Reisen für alle“ vom Bayerischen Tourismus Marketing (BayTM).Mehr Anzeigen 28.11.2016