zurück zur Übersicht
31.03.2019
225 Klicks
teilen

Bootsverordnung im Landkreis Regen

Vor allem im trockenen Sommer 2018 wurden die laut bestehender Kanuverordnung für den Schwarzen Regen im Abschnitt von Raithsäge bis Schnitzmühle erforderlichen Mindestpegelstände fürs Bootfahren kaum mehr erreicht. Viele Kanufahrer sind daher auf benachbarte Flussabschnitte, an denen diese Regelungen nicht gelten, ausgewichen. Auch durch die von gewerblichen Bootsverleihern organisierten Touren war insbesondere im Bereich oberhalb des Stausees Regen aber auch unterhalb Schnitzmühle reger Bootsverkehr festzustellen. In der Folge wurde aus Reihen der Naturschützer und Fischer Stimmen zur Erweiterung des Geltungsbereichs der Kanuverordnung laut. Auf deren Anregung hatte das zuständige Landratsamt Regen die am Rechtsetzungsverfahren zu beteiligenden Stellen angehört und deren Stellungnahmen im Rahmen eines von Landrätin Rita Röhrl organisierten „Runden Tisches“ erörtert. Dabei kam man überein, dass für eine Erweiterung der Kanuverordnung derzeit noch kein ausreichendes Datenmaterial und rechtlich belastbare Untersuchungsergebnisse vorliegen. Der gewerblich organisierte Bootstourismus wird aber künftig innerhalb eines schifffahrtsrechtlichen Genehmigungsverfahrens reglementiert. Damit soll die Beanspruchung der Gewässerabschnitte im naturverträglichen Rahmen gehalten werden. Für den einzelnen privaten Bootswanderer verbleibt es bei den bisherigen Regelungen der Kanuverordnung.

Allerdings waren sich die im Technologie Campus in Teisnach zum Fachgespräch versammelten Fachstellen und Nutzergruppen einig, ihre Kenntnisse künftig verstärkt auszutauschen und weitere Untersuchungsmaßnahmen abzustimmen, um die Notwendigkeit zukünftiger Maßnahmen präzise abschätzen zu können. Landrätin Röhrl zeigte sich insbesondere darüber erfreut, dass sich trotz unterschiedlicher Interessenslage die jeweiligen Nutzergruppen darauf verständigen konnten, insoweit mit den Behörden konstruktiv zusammen zu arbeiten.


- sb

[PR]

Landratsamt RegenLandratsamt | Regen

Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Neuauflage der Notfallmappe vorgestelltRegen Die Notfallmappe des Landkreises Regen ist eine Erfolgsgeschichte. Seit einigen Tagen ist die siebte Auflage im Landratsamt Regen und bei den Kommunen erhältlich.Mehr Anzeigen 15.06.2018Der tschechische Goldsteig ist eröffnetRegen Der Qualitätswanderweg Goldsteig hat einen tschechischen Bruderweg. Dieser verläuft parallel zur Nordvariante des Hauptweges durch die Regionen Südböhmen und Pilsen und auf Wegen des Tschechischen Wandervereins.Mehr Anzeigen 12.06.2018Gleichstellungsbeauftragte ernanntRegen Die alte ist auch die neue Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Regen. Bettina Pritzl bekam am Freitagvormittag von Landrätin Rita Röhrl das Ernennungsschreiben überreicht.Mehr Anzeigen 12.06.2018Datenschutz wird auch in Verwaltungen immer wichtigerTeisnach Im Mittelpunkt der jüngsten Bürgermeisterdienstversammlung stand die neue Datenschutzverordnung. Mit Elisabeth Mayer vom Landratsamt Regensburg war eine anerkannte Expertin zur Tagung nach Teisnach gekommen.Mehr Anzeigen 10.06.2018Bewegung tut auch Senioren gutBischofsmais Mit Kraft und Balance – Aktiv und standfest mitten im Leben, dieses Kursangebot hat die Kreisseniorenbeauftragte Christine Kreuzer zusammen mit einer Gruppe aktiver Seniorinnen und Senioren gerne angenommen.Mehr Anzeigen 09.06.2018Verleihung der Ehrenzeichen des Bayerischen MinisterpräsidentenZwiesel Der Landkreis Regen hatte zur Verleihung der Ehrenzeichen des Bayer. Ministerpräsidenten in die Gaststätte des Hotels Kapfhammer eingeladen - alle zu Ehrenden waren zur Feierstunde gekommen.Mehr Anzeigen 24.05.2018