zurück zur Übersicht
24.02.2019
260 Klicks
teilen

On y va! In fünf Stationen zum Frankreichexperten!

Die Schülerinnen und Schüler der 5. und 7. Klassen konnten dabei im Rahmen eines Stationenwettbewerbs in die französische Sprache schnuppern und ihr Wissen über Land und Leute Frankreichs unter Beweis stellen. Zusammen mit der Französischlehrerin Barbara Bauer hatten sich die Organisatoren des Projekts, die Französischgruppe der 7. Jahrgangsstufe, fünf originelle Stationen überlegt und in den Wochen vorher fleißig organisiert, gebastelt und dekoriert.

Jouez avec nous! Los ging es mit einer fröhlichen Runde Memory. Fotos berühmter französischer Bauwerke, Parks oder Museen sollten ihrem französischen Namen zugeordnet werden. Die Fünft- und Siebtklässler konnten dabei mit ihrem Wissen aus dem letzten Frankreichurlaub oder aus Film und Fernsehen glänzen. Waren alle Pärchen richtig zugeordnet, durften die Teilnehmer eine satte Punktzahl auf ihren Laufzetteln verbuchen.

Bricolez avec nous! An der nächsten Station waren die handwerklichen Fähigkeiten der Teilnehmer gefragt: Ein Papiereiffeltürmchen sollte so schnell wie möglich ausgeschnitten und zusammengeklebt werden. Die Höchstzahl der Punkte bekam natürlich nur der Schüler, dessen Bauwerk auch einer ordentlichen Windböe im stürmischen Paris standgehalten hätte.

Die Stationsbetreuer Anna-Lena Bügel, Lilith Bässler, Mia Hernitschek, Simon Nothaft und Anton Hobelsberger (h.v. l.) helfen den Teilnehmern aus der 5. Jahrgangsstufe beim Lösen eines Quiz zu Frankreichs Land und Leuten.

 

Parlez avec nous! Nun sollten neben dem handwerklichen Geschick auch die grauen Zellen der Französischinteressierten trainiert werden. In einer festgelegten Zeit lernten die Schülerinnen und Schüler verschiedene französische Wörter und Wendungen richtig einsetzen und aussprechen. Bei allem Eifer vergaßen manche Teilnehmer, dass im Französischen die Aussprache vom Schriftbild abweicht, was vor allem den Betreuern der Station viele heitere Momente bescherte.

Devinez avec nous! Noch eine Spur schwieriger wurde es beim nächsten Halt. Hier sollte in einem Quiz das bereits vorhandene Wissen über Land und Leute Frankreichs abgefragt werden. Wie viele Einwohner hat das Land? Welche typischen französischen Gerichte kennst du? Je mehr Inhalte richtig waren, desto höher stieg die Punktzahl auf dem Laufzettel.

Chantez avec nous! Zum krönenden Abschluss durften die Teilnehmer ihre Gesangskünste zum Besten geben. Ein allbekanntes französisches Chanson sollte in wenigen Minuten mit dazu passenden Tanzschritten einstudiert werden. Dabei wurden auch angebliche Gesangsmuffel aus der Reserve gelockt und schließlich trällerte jeder Schüler mindestens einmal an diesem Tag lauthals «Sur le pont d’Avigon».

 

Katharina Riedl, Lena Blöchl, Katharina Hecht, Celina Braumandl und Sophia Stadler (v. l.) warten vor ihrer liebevoll geschmückten Station «Jouez avec nous!» mit einem handgefertigten Memory auf die Wettbewerbsteilnehmer.

 

Gegen Ende des Stationenwettbewerbs stand die Siegerehrung an. Gekrönt wurde jeweils der Schüler oder die Schülerin mit der höchsten Punktzahl auf dem Laufzettel. Waren zwei gleichauf, mussten die Besten bei einer Stichfrage um den Titel des Frankreichexpertens buhlen. Eine Handvoll typisch französischer Süßigkeiten und ein Eiffelturm als Schlüsselanhänger belohnten die großen Mühen der Gewinner. Toutes nos félicitations/Herzlichen Glückwunsch an Benedikt Sammer (Klasse 5a), Maxim Weilermann (Klasse 5b), Nadine Gibis (Klasse 7b) und David Pfaffinger (Klasse 7c).


- dt

[PR]

Gymnasium FreyungFreyung

Quellenangaben

Tanja Wagner, Gymnasium Freyung



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Wieder fuhr ein LKW voller Sachspenden nach BulgarienFreyung Wieder einmal war es so weit: Wie so oft seit vielen Jahren führte die Freyunger Stadtgruppe des Schülerverbandes Katholische Studierende Jugend (KSJ) im Herbst eine Solidaritätsaktion für Bulgarien durch.Mehr Anzeigen 23.11.2018„Climb Up To Heaven“ – Gott ganz naheWaldkirchen Das Projektseminar im Fach Katholische Religionslehre (abgekürzt: PK-Seminar) des Gymnasiums Freyung zum Thema „Lebens(t)räume – Firmvorbereitung zwischen Himmel & Erde“ wollte sich eigentlich mit der Vorbereitung von Sechstklässlern auf das Sakrament der Firmung beschäftigen.Mehr Anzeigen 18.11.2018Motiviert ins Schuljahr 2018/19Freyung In der Woche nach den Allerheiligenferien war es vom 08.11. bis 09.11. für die Mitglieder der Schülermitverantwortung – kurz SMV – und die Klassensprecher des Freyunger Gymnasiums mal wieder so weit. Wie jedes Jahr stand das Klassensprecherseminar im Salvador-Allende-Haus in Finsterau an.Mehr Anzeigen 18.11.2018Das Leben auf einer mittelalterlichen BurgFreyung Auf die Spuren des mittelalterlichen Lebens begaben sich die drei siebten Klassen des Gymnasiums Freyung im Rahmen des Geschichtsunterrichts, um einmal das Leben auf einer mittelalterlichen Burg zu erkunden.Mehr Anzeigen 16.11.2018Neue Schule – Neue HeimatFreyung Wie finde ich mich an der neuen Schule zurecht? Was macht meine neue Schule aus? Wer sind meine neuen Klassenkameradinnen und -kameraden? Viele dieser Fragen beschäftigten die 56 Neu-Gymnasiasten zu Beginn des neuen Schuljahres.Mehr Anzeigen 08.11.2018Säumer-Wanderweg am Haidel eröffnetFreyung Nach einem guten halben Jahr Planung und Ausarbeitung fand das Wanderweg-Projekt der 14 Freyunger Gymnasiasten nun im Rahmen einer Eröffnungsfeier im Graineter Bürger- und Gemeindezentrum bei musikalischer Umrahmung und Verpflegung einen gelungenen Abschluss.Mehr Anzeigen 07.11.2018