zurück zur Übersicht
16.02.2019
189 Klicks
teilen

Rekord Teilnehmerzahl – Rekord Spendensumme

„Wir hätten nie damit gerechnet, dass einen Tag vor Weihnachten tatsächlich über 300 Läufer an den Start gehen“, sind die Damen von „Sportlich helfen e.V.“ bei der Spendenübergabe in der Kinderklinik Dritter Orden Passau noch immer beeindruckt.
Der Zipfelmützenlauf am Sonntag vor Heilig Abend, was im vergangenen Jahr der 23. Dezember war, hat einmal mehr voll eingeschlagen. Insgesamt 312 Läuferinnen und Läufer, darunter vor allem zahlreiche Hobbyläufer, sind bei eisigen Temperaturen mit einer roten Zipfelmütze an den Start gegangen und haben die 13 Kilometer-, beziehungsweise sieben Kilometer-Strecke erfolgreich absolviert. „Es werden jedes Jahr mehr Teilnehmer“, so Susanne Witzani, Vorstandsmitglied bei „Sportlich helfen e.V.“. Startgebühr wird seit jeher keine erhoben, jedoch sind alle Läufer angehalten einen kleinen Betrag in die Spendenbox zu geben. „Naja, wenn wir eine Rekordteilnehmerzahl haben, dann kommt auch eine große Spendensumme zusammen“, freut sich auch Vereinsmitglied Klaudia Meisl über die insgesamt 4000 Euro. Der Großteil des Erlöses in Höhe von 3000 Euro hat der Verein nun an die Stiftung Kinderlächeln übergeben, weitere 1000 Euro sind an die Klinikclown im Krankenhaus im Oberösterreichischen Ried gegangen. „Das ist eine tolle Summe, mit der wir viel bewegen können“, dankt auch Kinderklinik-Chefarzt Prof. Dr. Matthias Keller dem engagierten Team um „Sportlich helfen e.V.“.

 

Foto (Stefanie Starke): (v.l.) Monika Grünzinger Chefarzt Prof. Dr. Matthias Keller, Susanne Witzani, Annemarie Schmöller und Klaudia Meisl bei der Spendenübergabe in der Kinderklinik Dritter Orden Passau.


- dt



Quellenangaben

Stefanie Starke, Stiftung Kinderlächeln



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Kinderklinik schickt Assistenzärzte in die FlächeRegen Seit Anfang April lernt Michael Neugebauer intensiv den Bayerischen Wald kennen – vielmehr die Stadt Regen. Der junge Assistenzarzt kommt ursprünglich aus Wolfratshausen, südlich von München, und absolviert derzeit in der Kinderklinik Dritter Orden Passau seine Facharztausbildung.Mehr Anzeigen 08.07.2019Wir kommen wieder – keine FragePassau „Wir steigern uns von Jahr zu Jahr“, betont Cornelia Koch, Mitarbeiterin der Bayrischen Bohrerwerke GmbH in Büchlberg ganz stolz bei einer Spendenübergabe an die Stiftung Kinderlächeln.Mehr Anzeigen 19.01.2019Ein ganzer Tag für den guten ZweckPassau „Wir haben aus dem Black-Friday den Giving-Friday gemacht“, erklärt Christina Pollerspeck, Filialleiterin bei dm in der Granecker-Straße in Passau, den Hintergrund zur Spendenübergabe an die Stiftung Kinderlächeln.Mehr Anzeigen 02.01.2019Familienunternehmen spendet für das Wohl von FamilienPassau „Wir sind ein Familienunternehmen, daher war es uns wichtig, unsere Firmenspende zum Wohl von Familien in der Region einzusetzen“, so Hannes Falk, einer der Geschäftsführer der Automobil-Vertriebs GmbH TOHA in Hinterschmiding im Landkreis Freyung-Grafenau.Mehr Anzeigen 19.12.2018„Das Gebilde Förderverein ist einfach zu klein geworden“Passau Nach nunmehr 18 Jahren als Fördervereinsvorsitzende schlägt Annemarie Schmöller gemeinsam mit den zahlreichen Mitgliedern des Fördervereins „Freunde und Förderer der Kinderklinik Passau e.V.“ neue Wege ein: Ende September ist in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einstimmig die Auflösung des Fördervereins beschlossen worden.Mehr Anzeigen 10.12.2018Spende nach „Kindermitbringtag“ im AmtsgerichtPassau Es war der erste „Kindermitbringtag“ am Amtsgericht in Passau – und der hat gleich voll eingeschlagen: „18 Kinder im Alter zwischen drei und 13 Jahren haben uns am Buß- und Bettag im Amtsgericht besucht“, erzählt Kunigunde Schwaiberger, Direktorin am Amtsgericht in Passau.Mehr Anzeigen 09.12.2018