zurück zur Übersicht
12.03.2018
493 Klicks
teilen

Helfen liegt uns am Herzen

Hinterschmiding. „Wenn wir helfen können, dann machen wir das gern und von Herzen – denn uns selbst geht es gut“, betont Willi Eder, der zweite Vorstand bei den „Schmidinger Bayernfreunden“ e.V. bei der Spendenübergabe in der Kinderklinik Dritter Orden Passau.
Dem Hinterschmidinger FC Bayern Fanclub ist es wichtig, sich sozial zu engagieren, und diesmal sollte die noch junge „Stiftung Kinderlächeln“ bedacht werden. „Einige unserer Mitglieder sind mit ihren Kindern selbst schon in der Kinderklinik gewesen und haben erfahren, wie wichtig es ist, eine gute medizinische Versorgung in der Region zu haben – eben auch für Kinder. So wollten wir diesmal unsere Spende nach Passau geben“, erklärt der 1. Vorsitzende Alfons Krückl – schließlich sei die Kinderklinik auch für Familien im Landkreis Freyung-Grafenau von besonderer Bedeutung. Die Spendensumme ergibt sich aus einem Teil an Mitgliederbeiträgen – „aber wir sammeln auch immer bei unseren Fanfahrten im Bus“, erklärt Lydia Krückl.

(v.l.) Willi Eder (2. Vorsitzender), Michael Madl (Beisitzer), Stiftungsvorstand Dr. Josef Sonnleitner, Lydia Krückl (Kassier) und Alfons Krückl (1. Vorsitzender).(v.l.) Willi Eder (2. Vorsitzender), Michael Madl (Beisitzer), Stiftungsvorstand Dr. Josef Sonnleitner, Lydia Krückl (Kassier) und Alfons Krückl (1. Vorsitzender).

Neben dem 500 Euro-Spendenscheck haben die Vereinsmitglieder auch einige Sachspenden, wie Wasser-, Handbälle und Spielkarten (z.T. gesponsert von Sport Schuster in Freyung), übergeben. „Jede Spende ist wichtig, wenn es um die Gesundheit und die medizinische Versorgung von kranken Kindern und ihren Familien geht. Mit der Stiftung wollen wir die Gelder eins zu eins, vor allem unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit, einsetzen“, dankt Stiftungsvorstand Dr. Josef Sonnleiter für das Engagement der Fußballfreunde.
Die Schmidinger Bayernfreunde feiern in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen. „Und wir wollen weiter Gutes tun und werden sicher wieder spenden“, betont Alfons Krückl stellvertretend für den gesamten Verein.


- sb

[PR]

Kliniken Dritter Orden gGmbHPassau

Quellenangaben

Kliniken Dritter Orden gGmbH
Stiftung Kinderlächeln
Foto: Stefanie Starke



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

„Wenn sich die Eltern entspannen, entspannt sich auch das Kind“„Derzeit befinden sich sechs Kinder bei mir in der Musiktherapie“, berichtet Musiktherapeut Alexander Traub bei einer Spendenübergabe der Stiftung Kinderlächeln an das noch junge Projekt der Kinderklinik Dritter Orden Passau.Mehr Anzeigen 04.12.2018„Richtig getippt“ zu Gunsten kranker Kinder„Im Tippen hatte ich schon immer ein ganz gutes Händchen und so hat es auch diesmal wieder geklappt“, freut sich Max Haertlmayr aus Vilshofen. Der junge Mann ist einer von den 52 Mitarbeitern der Paul Group, die sich dem firmeninternen WM-Tippspiel in diesem Sommer angeschlossen hatten.Mehr Anzeigen 30.11.2018Wasservögel spenden 600 EuroEs ist ein uralter vorchristlicher Brauch, dass die sogenannten Wasservögelsinger zu Pfingsten in wasserfester Kleidung durch die Dörfer von Haus zu Haus ziehen, vor den Haustüren und Balkonen singen und mit Wasser begossen werden – so auch in dem kleinen Dorf Dorn bei Waldkirchen.Mehr Anzeigen 04.10.2018BRK-Rettungswache Tittling holt sich kalte FüßeDie Cold-Water-Challenge ist in aller Munde und nun hat es auch die BRK-Rettungswache Tittling getroffen. Den Rettungssanitätern war es ein Anliegen, die Challenge mit einer Spende an die Stiftung Kinderlächeln zu verbinden.Mehr Anzeigen 25.04.2018Das Geld sollte an die Kinder gehenBereits im Oktober 2017 war der Ehemann von Gerda Aßberger im Alter von 76 Jahren verstorben – im Rahmen der Trauerfeierlichkeiten hat die gesamte Familie im Namen des Verstorbenen um Spenden gebeten.Mehr Anzeigen 24.04.2018Ein ganzes Dorf feiert für den guten ZweckDer sogenannte Nostalgieball sollte die Faschingsfreude von früher wieder aufleben lassen. Mit zahlreichen Helfern wurde kurzerhand einen Ball auf die Beine gestellt – die Tickets waren in nur vier Tagen ausverkauft.Mehr Anzeigen 17.02.2018