zurück zur Übersicht
08.02.2019
154 Klicks
teilen

Frühlingserwachen: Zeit für einen neuen Sport?

Mit den Neujahrsvorsätzen verhält es sich eher wie eine Dramedy als wie ein Erfolgsfilm: Jedes Jahr aufs Neue nimmt man sich das Gleiche vor, jedes Jahr scheitert man in der Regel gleich schnell. Man sagt, das Leben stellt einem so oft die gleiche Aufgabe, bis man sie löst – aber wenn sich daraus eine „Täglich grüßt das Murmeltier“-Dynamik ergibt, aus der man scheinbar nicht entrinnen kann, dann scheint an dieser Strategie des Lebens etwas faul zu sein. Wie dem auch sei soll dieser Artikel erneut Anlass bieten, wenigstens diesmal ernst zu machen mit dem festen Vorsatz zu mehr Bewegung. Denn der Frühling steht vor der Tür – und die Möglichkeit für zahlreiche Sportarten im Freien ist damit gegeben. Es folgen die heißesten Tipps.


Sport-Tipp #1: Radeln

Auch wenn man mitten im schönen Bayern wohnt, nimmt man sich oft viel zu wenig Zeit, die schöne Umgebung zu erkunden. Damit ist spätestens dann Schluss, wenn man sich mit einer täglichen Radltour fit hält. Denn dann kurvt man durch Wiesen und Wälder und entdeckt somit viel mehr, als wenn man das müden Fußes erkunden würde. Außerdem hat so gut wie jeder ein Radl irgendwo im Keller stehen – loslegen kann man mit dem Trainingsprogramm also, sobald man die platten Reifen aufgepumpt hat.


Sport-Tipp #2: Kicken

Was Fußball angeht, steht Bayern unter einem günstigen Stern: Schließlich ist es das Heimatland des FC Bayern München, einem der erfolgreichsten Fußballclubs aller Zeiten. Nacheifern kann man den feschen Jungs, indem man seinen eigenen Nachbarschaftsfußballclub ins Leben ruft. Extra-Bonus: Damit knüpft man auch neue soziale Kontakte. Und vielleicht ergibt sich aus diesen Kontakten sogar eine kleine Wettgemeinschaft; denn wenn man gemeinsam auf den Sieg des Vorbildvereines tippt, macht das Public Viewing gleich noch mehr Spaß. Die richtige Anlaufstelle kann man auf Seiten wie https://www.sportwettenanbieter.de/ sondieren – den richtigen Tipp verraten einem aber nur eine genaue Beobachtung der Szene sowie die eigene Intuition.


Sport-Tipp #3: Trimm-Dich-Pfade

Wer nicht ins Fitness-Studio will, redet sich gerne damit raus, dass Sport doch an der frischen Luft praktiziert werden müsse. Stimmt auch – und um die alltägliche Joggingrunde etwas weniger eintönig zu machen, kombiniert man sie am besten mit dem örtlichen Trimm-Dich-Pfad. Ihn gibt es in vielen bayerischen Städten in kleinen Wäldern oder sonstigen Naherholungsgebieten und er ermöglicht das Muskeltraining mit nichts weiter als dem eigenen Körpergewicht und ein paar simpel aufgebauten Geräten. Besonderes Plus: Die Klientel ist divers. Neben rüstigen Rentnern und Büroarbeitern mit Gleitzeit trifft man hier auch Studenten an, die sich den Gym-Beitrag lieber für das Essen in der Mensa aufsparen.


Sport-Tipp #4: Schwimmen

Auch dieser letzte Tipp ist etwas für den schmalen Geldbeutel. Zwar gibt es jede Menge modern ausgestattete Schwimm- und Freibäder im Freistaat, allerdings verfügen die hiesigen Landen über mindestens ebenso viele lauschige Badeseen. Im März und April herrscht hier zwar noch kein Hochbetrieb, doch ab Mai sind die Wassertemperaturen in der Regel auszuhalten, sodass man mitten in der Natur seine Runden drehen kann. Mit doppeltem Effekt: Denn Sporteln in der Natur ist erwiesenermaßen der Gesundheit besonders zuträglich.

Schließlich darf man nicht vergessen: Sein Ziel erreicht man in kleinen Schritten. Deshalb besser einen Sport-Termin pro Woche einplanen, anstatt sich jeden Tag zu einer Einheit zu zwingen. Los geht’s!


- ab

[PR]



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Bundesliga Saison 2018/19: Kann der FC Bayern seinen Siegeszug fortsetzen?Nach der Weltmeisterschaft ist vor der Bundesligasaison. Während die Topmannschaften noch um den Titel des Weltmeisters kämpften, haben die meisten Bundesligaklubs ihr Training und somit die Vorbereitung auf die nächste Saison wieder aufgenommen.Mehr Anzeigen 20.07.2018Grundschule Grubweg soll Sportgrundschule werdenDen Fokus verstärkt auf Bewegung und gesunde Ernährung legen, das wollen die Verantwortlichen der Grundschule Grubweg. Um die gewünschte Entwicklung zur Sportgrundschule zu erläutern, lud Rektorin Bulicek kürzlich OB Dupper zu einem Abstimmungsgespräch ein.Mehr Anzeigen 27.05.2018Fußballmannschaft der Stadtverwaltung und der Stadtwerke Passau GmbHUm den Erfolg der Spieler der gemeinsamen Mannschaft der Stadtverwaltung Passau und der Stadtwerke Passau GmbH bei der 35. Behördenfußballmeisterschaft zu würdigen, empfing Oberbürgermeister Jürgen Dupper diese vor kurzem.Mehr Anzeigen 28.11.2017Ein voller Erfolg für Sport und RegionMehr als 120 Skijägerinnen und Skijäger hatte die Veranstaltung vom 8. bis 10. September ins ARBER Hohenzollern Skistadion gelockt, wo Laura Dahlmeier, Simon Schempp, Benedikt Doll, Arnd Peiffer und Co. auf Rollskiern um wichtige Platzierungen für die Weltcup-Starts kämpften.Mehr Anzeigen 13.09.2017Wenn das Fußballtor direkt im Festzelt stehtStammtisch Seiboldsried organisiert am 16. Juli den 1. Penzkofer-Zeltcup – Festzelt wird beim nächtlichen Kleinfeldturnier zu Spielfeld und Partyzone. Am Nachmittag draußen Fußball spielen, am Abend bei der Siegerehrung noch kurz in einem kleinen Zelt oder Pavillon feiern.Mehr Anzeigen 29.06.2016Sport Michetschläger: Schneller, Höher, Weiter.Wie aus einer Schreinerei ein erfolgreicher stationärer Sportfachhandel inklusive E-Commerce und ein Schuhhaus entstehen, darüber spricht Alfred Michetschläger im Interview mit WAIDLER.COM.Mehr Anzeigen 31.05.2015