zurück zur Übersicht
05.02.2019
601 Klicks
teilen

Vortrag gesucht und Referent gefunden

Zwiesel. Die Auswahl ist groß - mittlerweile bieten viele Ärzte und Kliniken Vorträge zu bestimmten Themen an. Schnell verliert der Interessierte den Überblick. Dass der Landkreis Regen hier eine gute Hilfestellung geben kann, bewies er letztes Jahr mit der Veröffentlichung eines möglichen Vortragsangebots.

 

Auf dieser Kursliste finden sich buchbare unterschiedliche Kurse wie: „Was tun bei Knieschmerzen?“ „Vergiss mein nicht – und wenn doch? Umgang mit Demenz“ oder „Kochen für den kleinen Haushalt – gewusst wie“. Alle Veranstaltungen können einzeln gebucht werden. „Bei der Vortragsreihe war uns wichtig, dass sowohl Aufklärung über medizinische Fachgebiete oder Krankheiten dabei ist, als auch gesundheitsfördernde Seminare, die praxisnah sind und den Alltag erleichtern“, betont Dr. med. Christian Pötzl, Chefarzt für Innere Medizin in der Arberlandklinik Zwiesel. „Es ist für jeden etwas dabei, ob für Sportvereine, Seniorenbeauftragte und alle anderen Personengruppen ab acht Teilnehmern“, ist er überzeugt.

 

Unser Bild zeigt die Verantwortlichen Ramona Biller (Netzwerk Generation 55+), Dr. med. Christian Pötzl (Chefarzt für Innere Medizin, Arberlandkliniken) und Natalie Walter (Geschäftsstellenleiterin der Gesundheitsregionplus Arberland). Foto: Blüml

 

Hand in Hand bieten die Gesundheitsregionplus Arberland, die Arberlandkliniken und das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) auch 2019 wieder kostenlose Vorträge und Veranstaltungen an. „Diese Kooperation zeigt deutlich, dass bei uns alle zusammenarbeiten und wir den Bürgerinnen und Bürgern alle Möglichkeiten geben wollen individuell zu entscheiden welche Themen sie gerade interessieren“, sagt Rita Röhrl und begrüßt das Angebot und lobt die Neuauflage. „Man sucht sich einen Kurs aus, kümmert sich um einen Raum und wir stellen kostenfrei einen Fachreferenten zur Verfügung“, erklärt Natalie Walter, Geschäftsstellenleiterin der Gesundheitsregionplus Arberland. Das Angebot sei im Jahr 2018 sehr gut angenommen worden, weiß sie. „Letztes Jahr setzten wir zusammen das Vortragsangebot auf, mit großem Erfolg und guter Rückmeldung. Die meisten können es kaum glauben wie einfach es ist, selbst eine Veranstaltung zu planen und dass die Referenten kostenfrei für sie zur Verfügung stehen“, so Ramona Biller vom AELF.

 

Interessierte können sich bei folgenden Stellen informieren:

 

·         Arberlandkliniken Stefanie Blüml (09922/997436 marketing@arberlandkliniken.de)

·         AELF Ramona Biller (09921/608 129 poststelle@aelf-rg.bayern.de)

·         Gesundheitsregionplus Arberland, Natalie Walter (09921/601423            gesundheitsregionplus@lra.landkreis-regen.de)

 

Außerdem wurden die Vortragsangebote an alle Gemeinden ausgehändigt und sind auf der Webseite des Landratsamts Regen und des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten als Download erhältlich.


- pw


Landratsamt RegenRegen

Quellenangaben

Foto: Blüml



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Notfallpass der Landrätin vorgestelltRegen Notfallpass der Landrätin vorgestellt Rotary-Club Bayerwald-Zwiesel unterstützt das Angebot des Landkreises – Pässe sind ab sofort erhältlichMehr Anzeigen 16.02.2019Vorfreude auf SENIORitaRegen Vorfreude auf die SENIORita Vorabinformationen für die Landrätin überbrachtMehr Anzeigen 03.02.2019Eine beeindruckende Zeitreise im Landwirtschaftsmuseum RegenRegen „Es ist schon sehr beeindruckend, mit welcher Liebe zum Detail hier gearbeitet wurde“, sagte Landrätin Rita Röhrl bei ihrem ersten Besuch der Pscheidlkrippe in Regen. Krippenreferent Heinz Häusler führte die Landrätin durch die Sonderausstellung „Pscheidl Krippe“ im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum in Regen.Mehr Anzeigen 28.01.2019Lob für den MesseauftrittRegen „Das Arberland präsentiert sich wieder hervorragend“, sagte der stellvertretende Landrat Willi Killinger nach dem Besuch der Grünen Woche in Berlin. Killinger war in Vertretung der Landrätin Rita Röhrl in die Bundeshauptstadt gereist um sich zu informieren.Mehr Anzeigen 24.01.2019Regionales Handwerk: Martin Engl, SattlerRegen Einerseits leiden viele Handwerksbetriebe in der Region unter einem beachtlichen Fachkräftemangel. Und andererseits kann man feststellen, dass immer Menschen sich wieder den traditionellen alten Handwerksberufen verschreiben.Mehr Anzeigen 20.12.2018So klappt die Integration schon im KindergartenRegen Die Integration von Kindern aus verschiedensten Ländern und Kulturen stellt die Fachkräfte der Kindertageseinrichtungen immer wieder vor neue Herausforderungen, wie Michaela Müller, Fachberaterin im Landkreis Regen, aus Besuchen in den Kitas, weiß.Mehr Anzeigen 14.12.2018