zurück zur Übersicht
03.02.2019
448 Klicks
teilen

Vorfreude auf SENIORita

Am Samstag und Sonntag, 23. und 24. Februar, findet in den Stadthallen Deggendorf wieder die SENIORita, die Erlebnis- und Informationsmesse für alle ab dem 50. Lebensjahr, statt. Wie schon in den Vorjahren unterstützt auch diesmal der Landkreis Regen die Veranstaltung. Landrätin Rita Röhrl freut sich schon auf die Messe. Sie ließ sich von der Veranstalterin Gabriele Menacher, der Kreisseniorenbeauftragten Christine Kreuzer und dem Kreisbehindertenbeauftragten Helmut Plenk über den Ablauf und die Inhalte informieren.

„Der Landkreis Regen wird sich in einem Messebereich zusammen mit den anderen vier Bayerwaldlandkreisen und deren Partnern präsentieren“, sagte Menacher. Sie freue sich besonders darüber, dass man an beiden Messetagen interessante Podiumsdiskussionen präsentieren kann. Am Samstag wird um 12.30 Uhr die Frage „Rente – Gesundheit – Lebensfreude – Was ist wichtig für die Zeit danach?“ besprochen. Dabei werden die ehemalige Wies-Chefin Dr. Gabriele Weishäupl und die Eishockey-Legende Erich Kühnhackl über ihre Zeit nach der Wiesn und der Sportkarriere sprechen. Am Sonntag wird über den „Ärzte- und Pflegemangel in Südostbayern“ diskutiert und darüber geredet, welche technische Hilfen zukünftig angewendet werden können. Auch der Pflegeroboter Luna wird präsentiert. Diskutieren werden hier die Professoren Dr. Horst Kunhardt und Dr. Christian Raster (beide TH Deggendorf), Michael Döschl (Bereichsleiter Pflege BRK Kreisverband Deggendorf) und Helmut Plenk (Kreisbehindertenbeauftragter Landkreis Regen und Kreisgeschäftsführer Arberland Sozialverband VdK Bayern).

Dies ist aber längst noch nicht alles: An mehr als 70 Ständen können sich die Besucher informieren. Zudem gibt es außerhalb der Diskussionen ein buntes Bühnenprogramm. Vom Schaukochen mit Spitzenkoch Markus Wagner über Seniorengymnastik bis hin zum Kabarett mit Barbara Preis, wird den Gästen viel geboten. Erwartet wird natürlich auch Verena Bentele, die Präsidentin des VdK Deutschland. Sie hat die Schirmherrschaft übernommen und der Sozialverband VdK ist als Hauptsponsor aktiv. „Der Besuch lohnt sich auf alle Fälle“, sagte Landrätin Rita Röhrl abschließend. Sie bedankte sich bei den Organisatoren für ihren Einsatz und hofft darauf, dass auch viele Besucher den Weg zur SENIORita nach Deggendorf finden.

 

Sie freuen sich auf die SENIORita, v.li. Christine Kreuzer, Landrätin Rita Röhrl, Helmut Plenk und Gabriele Menacher. Foto: Langer/Landkreis Regen


- dt


Landratsamt RegenRegen

Quellenangaben

Heiko Langer - Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Notfallpass der Landrätin vorgestelltRegen Notfallpass der Landrätin vorgestellt Rotary-Club Bayerwald-Zwiesel unterstützt das Angebot des Landkreises – Pässe sind ab sofort erhältlichMehr Anzeigen 16.02.2019Verabschiedung Kreisheimatpfleger Rupert BerndlFreyung Kreisheimatpfleger Rupert Berndl für ein Leben im Dienst der Heimatpflege geehrt – 46 Jahre im Einsatz für Tradition, Kultur und BrauchtumMehr Anzeigen 05.02.2019Vortrag gesucht und Referent gefundenRegen Zwiesel. Die Auswahl ist groß - mittlerweile bieten viele Ärzte und Kliniken Vorträge zu bestimmten Themen an. Schnell verliert der Interessierte den Überblick. Dass der Landkreis Regen hier eine gute Hilfestellung geben kann, bewies er letztes Jahr mit der Veröffentlichung eines möglichen Vortragsangebots.Mehr Anzeigen 05.02.2019ÖPNV-Planung Landkreis RegenRegen Auf dem Weg zum verbesserten Personennahverkehr Das Planungsbüro VCDB aus Dresden stellte sich im Landratsamt Regen vorMehr Anzeigen 04.02.2019Eine beeindruckende Zeitreise im Landwirtschaftsmuseum RegenRegen „Es ist schon sehr beeindruckend, mit welcher Liebe zum Detail hier gearbeitet wurde“, sagte Landrätin Rita Röhrl bei ihrem ersten Besuch der Pscheidlkrippe in Regen. Krippenreferent Heinz Häusler führte die Landrätin durch die Sonderausstellung „Pscheidl Krippe“ im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum in Regen.Mehr Anzeigen 28.01.2019Mitarbeiter des Landratsamts spenden 1650 EuroFreyung Drei soziale Einrichtungen, die im Landkreis aktiv sind, konnten sich jetzt über Spenden in Höhe von jeweils 550 Euro, zusammen 1650 Euro, freuen. Spender waren die Mitarbeiter des Landratsamtes. Empfänger waren der Förderverein der Don Bosco Schule in Grafenau, das Familienpflegewerk des katholischen Frauenbundes sowie die Lichtblick Seniorenhilfe, die alle drei im Landkreis tätig sind.Mehr Anzeigen 28.01.2019