zurück zur Übersicht
05.12.2018
104 Klicks
teilen

50 Jahre für den Skisport

Mit einer Ehrenurkunde hat die IHK Niederbayern dem Sportgeschäft Eichinger in Reichenberg bei Riedlhütte zum 50-jährigen Bestehen gratuliert. IHK-Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner überreichte die Urkunde vor Kurzem bei einem Besuch im Betrieb an Gründer Heinz Eichinger und seinen Sohn Heinz Eichinger junior. Schreiner würdigte dabei die wirtschaftliche Aufbauleistung, die sportlichen Erfolge des zehnmaligen Ski-Bayerwaldmeisters Heinz Eichinger sowie das große Engagement für die Ausbildung des Ski-Nachwuchses. Letzteres kann Schreiner gut beurteilen, denn er hatte selbst in jungen Jahren auf dem Eichinger-Hang sein Skifahren weiterentwickelt.

v.r.: IHK-Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner überreichte die Ehrenurkunde an Heinz Eichinger und seinen Sohn, Heinz Eichinger junior.v.r.: IHK-Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner überreichte die Ehrenurkunde an Heinz Eichinger und seinen Sohn, Heinz Eichinger junior.


1968 hatte der damals 22-Jährige Heinrich – genannt Heinz – Eichinger im Ortsteil Reichenberg sein Wintersportgeschäft eröffnet, in einer Garage mit Blick auf Großen Arber und Rachel. Kurz darauf kam im Unternehmen ein Skilift hinzu. Das Kerngeschäft baute Eichinger immer weiter aus und heute findet sich auf etwa 250 Quadratmetern Ladenfläche alles rund um den Wintersport. Zum eigenen Lifthang und Snowpark gehören zudem eine Gastwirtschaft, ein Selbstversorger-Blockhaus mit Übernachtungsmöglichkeit für bis zu 22 Personen sowie Wintersportschulen, unter anderem für Freeski und Snowboard – hier ist auch Sohn Heinz beschäftigt. Besonders stolz ist Opa Eichinger auf seine Enkelin Aliah-Delia, die gerade kräftig in der internationalen Freestyle-Szene mitmischt, nachdem sie schon mehrfach deutsche Meisterin in ihrer Altersklasse wurde sowie bei der Kinderolympiade Gold geholt hat. Den Grundstein für ihre sportliche Karriere hatte sie dabei auf dem eigenen Familienareal gelegt.


- sb

[PR]

IHK für Niederbayern in PassauIHK für Niederbayern in PassauPassau

Quellenangaben

IHK für Niederbayern in Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Der Meisterbrief als hochdotiertes WertpapierRund 200 junge Nachwuchs-Fachkräfte aus Technik, Verkehr und Industrie haben am vergangenen Mittwoch bei einer Veranstaltung in Osterhofen ihre IHK-Zeugnisse und Meisterbriefe überreicht bekommen.Mehr Anzeigen 08.05.2018Diese Fachkräfte haben es durchgezogenAllerorten ist vom Fachkräftemangel die Rede – dem stellen sich die rund 300 Nachwuchsfachkräfte entgegen, die bei einer Feier in der Stadthalle Dingolfing am vergangenen Montag ihre Zeugnisse erhalten haben.Mehr Anzeigen 01.05.2018Flächennutzung: Wirtschaft stellt sich gegen Obergrenze984 Quadratkilometer umfasst die Fläche des Landkreises FRG – wie wird diese Fläche derzeit genutzt und wie steht das im Verhältnis zu Gesamtbayern? Antworten suchte das IHK-Gremium im LK bei seiner Sitzung.Mehr Anzeigen 26.04.2018Auszeichnung für die Besten der BestenSie gehören zu den Besten der Besten: die 28 jungen Fachkräfte, die am vergangenen Montag bei einer Feier in der Stadthalle Dingolfing den IHK-Fortbildungspreis erhalten haben, unter ihnen auch zwei Preisträger aus dem Landkreis Freyung-Grafenau.Mehr Anzeigen 07.03.2018Respekt für erfolgreiche AufbauarbeitMit einer Ehrenurkunde hat die IHK Niederbayern dem Unternehmen Wagner-Metalltechnik zum 25-jährigen Jubiläum gratuliert. Der designierte IHK-Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner überreichte die Urkunde vor Kurzem bei einem Termin vor Ort in Perlesreut.Mehr Anzeigen 24.12.2017Durchwachsenes Zeugnis für Wirtschaftsstandort FRGWie steht der Landkreis Freyung-Grafenau als Wirtschaftsstandort da - und wohin soll er sich entwickeln? Diese Fragen haben sich die Unternehmer des IHK-Gremiums Freyung-Grafenau bei ihrer Sitzung gestellt.Mehr Anzeigen 13.11.2017