zurück zur Übersicht
07.10.2018
309 Klicks
teilen

Luftballons für mehr Kinderrechte

Regen. „Auch Kinder haben Rechte“, sagt Monika Winkler, die Vorsitzende des Kinderschutzbundes im Landkreis Regen. Zusammen mit ihrer Co-Vorsitzenden Ursula Holzfurtner, Daniela Seltsam-Schricker, der Leiterin der Kindertagesstätte Arche Noah, und Stephanie Kölbl (Arche Noah) war sie mit Kindern im Landratsamt Regen zu Besuch bei Landrätin Rita Röhrl. Der Kinderschutzbund wollte bei dem Besuch unter anderem auf den am 20. November stattfindenden Tag der Kinderrechte aufmerksam machen und auf die Probleme der Kinderarmut in Deutschland hinweisen.

Die Kinder ließen vor dem Landratsamt Luftballons steigen mit v. l. Stephanie Kölbl, Daniela Seltsam-Schricker, Ursula Holzfurtner, Monika Winkler und Landrätin Rita Röhrl.Die Kinder ließen vor dem Landratsamt Luftballons steigen mit v. l. Stephanie Kölbl, Daniela Seltsam-Schricker, Ursula Holzfurtner, Monika Winkler und Landrätin Rita Röhrl.


„Am 20. November sind wir in einigen Schulen vertreten. Dort sprechen wir mit den Schülerinnen und Schülern über die Kinderrechte“, sagte Winkler und freute sich darüber, dass Röhrl nicht nur die Aktion kannte, sondern grundlegende Kinderrechte, wie das Recht auf Unversehrtheit und das Recht auf Bildung nennen konnte. Die Landrätin betonte in ihrem Statement, dass sie die Kinderrechte als wertvolle Rechte ansehe und dass Sie gerne für die Einhaltung werbe. Das Problem der Kinderarmut sei ein Thema, dass die Verantwortlichen beim Kinderschutzbund sehr stark beschäftige, sagte Winkler und sprach so ein weiteres Thema an. Sie wünschte sich, dass die Landrätin die Forderung nach einer Kindergrundsicherung unterstützt. Röhrl erklärte, dass sie sich gerne und aus Überzeugung dafür einsetze, dass es Kindern bei uns gut geht. Sowohl als Landrätin als auch als Bezirksrätin sei ihr das Wohl der Kinder immer auch eine Herzensangelegenheit, für die sie sich gern einsetzt.

Am Ende des Besuchs ließen die Kinder noch bunte Luftballons in den Himmel steigen. Die Ballons waren mit Karten versehen, darauf standen die Forderungen und Rechte der Kinder.


- sb

[PR]

Landratsamt RegenLandratsamt | Regen


Quellenangaben

Landratsamt Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Kindergartenleiterinnen bildeten sich weiterFür die Landrätin war der Besuch der Tagung der Leitungen eine weitere Premiere, zu der sie aber gern gekommen sei, weil vor allem die Arbeit im vorschulischen Bereich eine der wichtigsten in der Bildungsentwicklung sei.Mehr Anzeigen 20.05.2018Pilsener Bezirkshauptmann zu erstem Besuch im Landkreis RegenZum ersten Mal seit mehreren Jahren war wieder ein Pilsener Bezirkshauptmann im Landkreis Regen zu politischen Gesprächen zu Gast. Regens Landrätin Rita Röhrl traf sich mit Josef Bernard im Bodenmaiser Hotel Mooshof.Mehr Anzeigen 21.04.2018Osterüberraschung für aktive EhrenamtlerEine Überraschung gibt es zu Ostern für 50 Ehrenamtskarteninhaber im Landkreis Regen. Sie bekommen ein Ostergeschenk überreicht - 10 der 50 Päckchen überbringt sogar die Landrätin persönlich.Mehr Anzeigen 29.03.2018Künftig Jugendsozialarbeit an der Grundschule RegenAuch nach vier Monaten Amtszeit gibt es noch Premieren für Landrätin Rita Röhrl, sie durfte am Donnerstag, 22. März, ihre erste Jugendhilfeausschusssitzung leiten.Mehr Anzeigen 27.03.2018Landkreis investiert weiter in seine SchulenEine umfassende Tagesordnung mussten die Mitglieder des Schul- und Kulturausschusses des Landkreises Regen in ihrer jüngsten Sitzung abarbeiten. Im Mittelpunkt des Treffens standen dabei anstehende Investitionen.Mehr Anzeigen 25.03.2018Landrätin kassiert abLandrätin Rita Röhrl kassierte am Donnerstag eine Stunde lang die Bürger ab. Sie war als Kassiererin im dm im Einkaufspark Regen für den guten Zweck tätig.Mehr Anzeigen 25.03.2018