zurück zur Übersicht
01.09.2018
512 Klicks
teilen

PStn Rita Hagl-Kehl, MdB besucht PARAT

Neureichenau. Die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl, MdB informierte sich gemeinsam mit den örtlichen SPD Vertretern Franz Kerschbaum und Carsten König sowie der Kreisvorsitzenden Bettina Blöhm und Benjamin Lettl bei der Firma PARAT.

Martin Kremsreiter (technischer Geschäftsführer) und Johann Ederer (Leiter Personal) erläuterten den Gästen die Entwicklung des Unternehmens seit der Gründung vor 61 Jahren. Die Kunststoffprofis würden konsequent auf qualitativ hochwertige, individuelle Lösungen setzen und diese würden seitens der Kunden wertgeschätzt. Darüber hinaus sei PARAT Marktführer im Bereich Koffersysteme und spezifischen Lampenlösungen. Man habe aus der damaligen Krise gelernt und die richtigen Schlussfolgerungen gezogen und sich breit aufgestellt. Investitionen in Forschung und Entwicklung seien eine Selbstverständlichkeit, um zukunftsfähig zu bleiben. Mit modernster Technologie und perfektionierten Herstellungsverfahren entwerfe und realisiere man gemeinsam mit innovativen Herstellern zukunftsweisende Projekte. Durch nahezu grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten in Form, Farbe und Haptik seien Projekte für die E-Mobilitätsanwendung problemlos und flexibel realisierbar.

von links: Franz Kerschbaum, Martin Kremsreiter, PStn Rita Hagl-Kehl, MdB, Benjamin Lettl, Bettina Blöhm, Carsten König, Johann Ederervon links: Franz Kerschbaum, Martin Kremsreiter, PStn Rita Hagl-Kehl, MdB, Benjamin Lettl, Bettina Blöhm, Carsten König, Johann Ederer


Sorge bereite der zunehmende Fachkräftemangel, wobei die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dem Unternehmen loyal gegenüberstünden und keine hohe Personalfluktuation erkennbar sei. PARAT fördere alle Zusatzqualifikationen, denn dieses Geld sei bestens angelegt. So profitiere das Unternehmen von dem Knowhow der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der eigenen Ausbildungsmöglichkeiten werde auch ein duales Studium in den Bereichen Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und BWL angeboten. 

Abschließend betonten Martin Kremsreiter und Johann Ederer, dass alle positiv in die Zukunft blicken würden. Neureichenau sei nach wie vor der wichtigste Produktionsstandort und dieses Ziel werde beibehalten, obwohl Parat mittlerweile neben Rumänien und Ungarn auch in China aktiv sei. 

"Es freut mich, wenn es unseren Unternehmen in der Region gut geht. Sie sind ein wichtiges Standbein, um Arbeitsplätze vor Ort zu haben. Sind Arbeitsplätze vorhanden, bleiben auch die  Menschen hier und das sollte unser aller Ziel sein", stellte Rita Hagl-Kehl, MdB abschießend fest.


- sb


PStin Rita Hagl-Kehl, MdB - Wahlkreisbüro DeggendorfParteien und Politische Vereinigungen | Deggendorf

Quellenangaben

Wahlkreisbüro Deggendorf



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Qualität aus Zenting - PStn Rita Hagl-Kehl, MdB bei Felix Graf zu GastZenting Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl besichtigte gemeinsam mit Bürgermeister Leopold Ritzinger, Gemeinderätin Martina Stingl und dem SPD-Ortsvorsitzenden Manfred Herbinger den Betrieb von Felix Graf.Mehr Anzeigen 20.01.2019Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl, MdB bei AVS Römer zu BesuchGrafenau Die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl, MdB besichtigte mit Mitgliedern der Grafenauer SPD den Familienbetrieb AVS Römer in Reismühle. Christoph Cegla, der Sohn der Geschäftsführenden Gesellschafterin Gabriela Römer, erläuterte die Unternehmensgeschichte.Mehr Anzeigen 13.01.2019Wiedersehen nach 29 JahrenGrafenau Maria Freund gründete 1996 die Trachtenfirma "Bayerische Leder- und Trachtenmode" (BLT-Trachtenhaus). Lederhosen sind ihre Passion - damals wie heute - erklärt Maria Freund, die mittlerweile 26 Näherinnen beschäftigt.Mehr Anzeigen 12.01.2019Ökologische Landwirtschaft als Zukunftschance für den ländlichen Raum?Zenting "Ich freue mich besonders, dass Prof. Hubert Weiger den weiten Weg in meine Heimatgemeinde Zenting gefunden hat. Wir haben dieses Gasthaus gewählt, da hier der Gedanke der Nachhaltigkeit bereits praktiziert wird.", so Rita Hagl-Kehl in ihrer Begrüßung.Mehr Anzeigen 07.10.2018PStn Rita Hagl-Kehl zu Besuch bei Bürgermeister Helmut VoglSankt Oswald Die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl, MdB traf sich gemeinsam mit den SPD-Gemeinderäten Andreas Waiblinger und Josef Tauscher sowie der SPD-Kreisvorsitzenden Bettina Blöhm mit Bürgermeister Helmut Vogl zum kommunalpolitischen Gespräch.Mehr Anzeigen 09.09.2018Honig, Obst und Kräuter inmitten einer Wellness-OaseRingelai Die Parlamentarisches Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl, MdB, die Landtagsabgeordnete Ruth Müller, die SPD-Kreisvorsitzende Bettina Blöhm und Bürgermeister Max Köberl besuchten den Kräuterhof in Eckertsreut.Mehr Anzeigen 01.07.2018