zurück zur Übersicht
28.08.2018
356 Klicks
teilen

Gewerbegebiet im Fokus

Neureichenau. Vorrangiges Thema bei einem Gemeindebesuch von MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler bei Bürgermeister Walter Bermann in Neureichenau, war die Ausweisung eines neuen Gewerbegebiets. „Unsere Aufgaben enden nicht mit Wahltagen, daher schauen wir stets in die Zukunft und hier bemühen wir uns derzeit stark um die Ausweisung eines Gewerbegebiets – nur so können wir Neureichenau langfristig attraktiv gestalten“, ist Bürgermeister Bermann überzeugt. Die Reihenfolge der entsprechenden Förderanträge gestalte sich daher derzeitig etwas schwierig, ebenso der entsprechende Ausbau der Infrastruktur – „wir mussten in der Vergangenheit immer wieder Absagen erteilen, jetzt wollen wir eben vorausplanen, um für Gewerbeansiedlungen attraktiv zu sein.“

v.l. Neureichenaus Bürgermeister Walter Bermann, die CSU-Ortsvorsitzende Kristina Urmann und MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler.v.l. Neureichenaus Bürgermeister Walter Bermann, die CSU-Ortsvorsitzende Kristina Urmann und MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler.


Zufrieden sei man dagegen im Bereich des Mobilfunkausbaus. „In Summe können wir uns wirklich nicht beklagen, vereinzelt gibt es noch Lücken – hier bemühen wir uns um die Zusammenarbeit mit privaten Grundstückseigentümern“, so Bermann weiter. Auch die Kooperation mit den Betreibern gestalte sich dabei unkompliziert – „Ihr habt in Neureichenau gute Fortschritte zu verzeichnen – auch dank umfassender Förderprogramme, die geschickt genutzt werden konnten“, kann MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler in diesem Zusammenhang feststellen. In Neureichenau sei ein Großteil der Bevölkerung jedoch sogar bereits ans Glasfasernetz angeschlossen. „Der Ausbau des Mobilfunknetzes gestalte sich nicht allerorts einfach“, so Bermann. Waschler sicherte seine volle Unterstützung zur Verbesserung der Gesamtsituation zu. „Wenn sich die Bewohner einig sind, muss eine schnelle Realisierung gewährleistet sein“, so Waschler.


- sb

[PR]



Quellenangaben

Abgeordnetenbüro CSU Passau
Foto: Stefanie Starke



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

"Wir werden uns mehr und mehr auf Starkholz ausrichten"Neureichenau „Wir arbeiten noch immer das Sturmholz ab“, erklärt Baptist Resch, Inhaber von Holz Resch, bei einem Besuch des Landtagsabgeordneten Prof. Dr. Gerhard Waschler in seinem Betrieb.Mehr Anzeigen 10.09.2018LichtBlick Seniorenhilfe engagiert sich für bedürftige RentnerPassau Seit dem Jahr 2013 engagiert sich der gemeinnützige Verein LichtBlick Seniorenhilfe für ältere Menschen und bedürftige Rentner. Gabriele Bergmann, freiberufliche LichtBlick-Mitarbeiterin betont die Wichtigkeit des Vereins.Mehr Anzeigen 18.04.2018Grenzkontrollen sind notwendig – am richtigen StandortPassau Im Rahmen einer Delegationsreise einer kleinen Gruppe von Mitgliedern des Bayerischen Landtags waren Flüchtlings- und Asylpolitik in verschiedenen Gesprächen immer wieder zentrale Themen.Mehr Anzeigen 26.11.2017CSU-Ortsvorsitzende des Wahlkreises Passau-Ost vom Haidmühler Hof begeistertHaidmühle Noch vor der offiziellen Gesprächsrunde, zu der MdL Dr. Gerhard Waschler eingeladen hatte, besichtigten die CSU-Ortsvorsitzenden aus dem Stimmkreis Passau-Ost das Vier-Sterne-Wellnesshotel Haidmühler Hof.Mehr Anzeigen 25.11.2017Alles handgemacht!Passau „Kräuter haben großen Einfluss auf unseren Körper und sind unwahrscheinlich vielseitig einsetzbar“, schwärmt Helene Zitzelsberger beim Besuch des Stimmkreisabgeordneten Prof. Dr. Gerhard Waschler und Bezirksrat Josef Heisl. „Wenn man täglich mit Kräutern zu tun hat, dann stärkt das das Immunsystem enorm.“Mehr Anzeigen 10.04.2017