zurück zur Übersicht
31.07.2018
889 Klicks
teilen

Abenteuer Schatzsuche

Einen ganz besonderen Wandertag erlebte die Klasse 6c in der letzten Schulwoche. Unter kundiger Anleitung des Sondengehers Michael Wagner durften die Schülerinnen und Schüler einen Vormittag lang ihrer Forscherneugier folgen und Archäologen ähnlich nach Bodenfunden suchen und graben. Bei dieser Schatzsuche entdeckten sie auch so manch Unerwartetes!

Hatte die Sonde angeschlagen, ging es daran, mit dem Pinpointer vorsichtig den Boden abzusuchen.Hatte die Sonde angeschlagen, ging es daran, mit dem Pinpointer vorsichtig den Boden abzusuchen.


Michael Wagner zeigte den Kindern als Erstes besondere Funde aus seiner Sammlung, teils hunderte Jahre alt oder sogar bis in die Keltenzeit zurückreichend. Entsprechend gespannt machten sie sich dann zu Fuß auf in ein Waldstück nahe Freyung, um dort selbst auf Schatzsuche zu gehen.

Es dauerte etwas, bis alle mit den komplexen großen Sonden und dem kleinen Pinpointer umgehen konnten – und es war auch nicht immer das im Boden zu finden, worauf die Schülerinnen und Schüler gehofft hatten. Jedes der vier Suchteams fand nämlich zunächst nur Bierdeckel und Überbleibsel von Brotzeiten; offenbar war der Wald früher gerne als Rastplatz genutzt worden.

Alexander Bauer, Hannes Hödl und Robert Lankl (v. r.) staunten nicht schlecht, als sie tiefer gruben und einen ganzen Ofen zutage förderten, der später fachgerecht entsorgt wurde.Alexander Bauer, Hannes Hödl und Robert Lankl (v. r.) staunten nicht schlecht, als sie tiefer gruben und einen ganzen Ofen zutage förderten, der später fachgerecht entsorgt wurde.


Nach dieser anfänglichen Enttäuschung wurde es aber immer spannender. Denn jedes Mal, wenn die Geräte piepsten und somit anzeigten, dass sich hier ein metallener Gegenstand im Boden befinden müsse, stieg die Aufregung, was sich im Boden verbergen könnte. Nach und nach förderten die Sechstklässler einige interessante Alltagsgegenstände vergangener Zeiten zutage, z. B. eine Seifenschale. Auch einige Kugeln und Münzen aus den letzten 150 Jahren fanden sich im Waldboden, die die Kinder mithilfe der Unterlagen, die Michael Wagner dabeihatte, näher bestimmen konnten.

Die Kinder 6c hielten am Ende stolz einige ihre Funde hoch, die sie unter kundiger Anleitung von Sondengeher Michael Wagner (links) in einem Wald nahe Freyung ersondelt hatten.Die Kinder 6c hielten am Ende stolz einige ihre Funde hoch, die sie unter kundiger Anleitung von Sondengeher Michael Wagner (links) in einem Wald nahe Freyung ersondelt hatten.


Und zwei richtige Schätze entdeckten die Kinder auch! Großen Anklang bei den Mädchen der Klasse fanden die vereinzelten Schmuckstücke, die sie ausgruben. Mit Feuereifer ans Werk gingen hingegen ein paar der Jungen, als sie auf einen unerwarteten „Schatz“ stießen: einen alten Ofen, den anno dazumal jemand in diesem Wald eingegraben und auf diese Weise entsorgt hatte. Sie gruben den Metallschrott aus, packten alles in ihre mitgebrachten Plastiksäcke und entsorgten diesen später fachgerecht.

Die Klasse 6c war sich am Ende absolut einig darüber, dass sie diesen Tag in sehr guter Erinnerung behalten und natürlich auch die Funde in Ehre halten werden.


- sb

[PR]

Gymnasium FreyungFreyung

Quellenangaben

Gymnasium Freyung
Tanja Wagner



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Nationalpark und Landkreis laden Schulklassen zum Filme schauen einIn den Genuss von vier tollen Filmen können Schulklassen im Rahmen der NaturVision Filmtage im Herbst kommen. Vom 15. bis 19. Oktober werden Filme für die Jahrgangsstufen eins bis acht gezeigt.Mehr Anzeigen 23.09.2018Der erste Schultag am Gymnasium FreyungDa war was los am Gymnasium Freyung, als vergangenen Dienstag 55 Kinder zum ersten Mal nicht als Besucher, sondern als die neuen Fünftklässler ins Schulhaus in der St.-Gunther-Straße kamen.Mehr Anzeigen 20.09.2018Radlführerschein-Prüfung bestanden48 Schüler der Grundschulen Hinterschmiding und Grainet absolvierten zwei Wochen lang im April den Fahrradführerschein. Die Lehrerinnen Anneliese Stadler und Elvira Hannig bereiteten ihre Schüler dabei im theoretischen Unterricht vor.Mehr Anzeigen 26.04.2018Schottlandfahrt des Gymnasiums FreyungAuch in diesem Schuljahr machten sich wieder 23 SchülerInnen auf nach Edinburgh, um die schottische Hauptstadt zu erkunden. Begleitet wurden sie von den Lehrkräften Nicole Angermeier und Michael Resch.Mehr Anzeigen 23.11.2017Freyung und Prachatice: schulisch eng verbunden seit zehn JahrenAnfangs war es nur die Idee, den Nachbarn ein wenig näher kennenzulernen. Inzwischen ist der regelmäßige Austausch zwischen den Gymnasien aus Freyung und Prachatice eine seit zehn Jahren bestehende Tradition, an der beide Seiten gerne festhalten.Mehr Anzeigen 21.11.2017Großer Andrang beim Tag der offenen Tür am Gymnasium FreyungZahlreiche Besucher konnte Schulleiterin Barbara Zethner vergangenen Samstag beim Tag der offenen Tür am Gymnasium Freyung begrüßen. Der Einladung gefolgt waren insbesondere Eltern mit ihren Kindern, die die umliegenden Grundschulen besuchen und kurz vor dem Übertritt an die weiterführende Schule stehen.Mehr Anzeigen 16.03.2017