zurück zur Übersicht
20.05.2018
961 Klicks
teilen

Bio-Landwirtschaft macht Sinn

Wer auf seinem landwirtschaftlichen Betrieb ökologisch wirtschaften will, der muss nicht zwangsläufig nach den Richtlinien der EG-Verordnung oder den zusätzlichen Richtlinien der Ökoanbauverbände wirtschaften. Wer aber das Bayerische Kulturlandschaftsprogramm (B10) und die damit verbundenen Fördermittel erhalten möchte ist es notwendig, sich nach der EG-Verordnung zertifizieren zu lassen. Auch eine Verbandsmitgliedschaft bei einem der Anbauverbände und deren Erzeugerverbände macht bei vielen Betrieben Sinn. Bei denen, die wenig oder keine Produkte vermarkten, genügt oft auch die Kontrolle nach der EG-Verordnung ohne Verbandsmitgliedschaft, das spart auch Kosten.

Als Referenten für diese Veranstaltung im Rahmen der Bio-Woche konnte Projektmanager Gerhard Falter von der Ökomodellregion Ilzer Land den Leiter der Kontrollstelle der Firma Lacon GmbH aus der Geschäftsstelle in Passau sowie Johann Schiefereder, den Geschäftsführer des Biokreis Erzeugerring Bayern e.V. begrüßen.

Dietmar Betz von der Geschäftsstelle der Lacon GmbH in Passau  bei seinen Ausführungen.Dietmar Betz von der Geschäftsstelle der Lacon GmbH in Passau bei seinen Ausführungen.

Dietmar Betz ging zunächst auf die Inhalte EG-Verordnung ein. Wer ökologischen Landbau betreiben und sich zertifizieren lassen will, der kann bei einer anerkannten Kontrollstelle einen Antrag auf Biozertifizierung stellen. Nach der Terminvereinbarung kommt dann ein Mitarbeiter auf den Hof und bespricht die Inhalte der Umstellung, der notwendigen Dokumentation und die Vorgehensweise der Umstellung anhand eines Umstellungsplanes mit dem Landwirt. Der Betrieb wird einmal jährlich kontrolliert. Anschließend erhält der Betrieb die jährliche Biobescheinigung zugesandt. Anhand einer Übersicht zeigte der Referent auf, wie lange die Umstellung von Äckern, Wiesen und dem Tierbestand dauert, bis man „bio“ vermarkten und draufschreiben kann. Im zweiten Teil des Abends informierte dann Johann Schiefereder über die Vorteile der Verbandsmitgliedschaft im Biokreis bzw. im Biokreis Erzeugerring Bayern e.V.. Diese sei zwar mit zusätzlichen Kosten verbunden, aber dafür erhalte jeder Landwirt auf Wunsch auch eine jährliche Betriebsberatung und dem Landwirt werden unentgeltlich Vermarktungskontakte für die Verkauf von Speise-, Futtergetreide oder zum Beispiel Fleisch. Wer das „Kulap“-Programm in Anspruch nehme, der erhalte einen Kontrollkostenzuschuss, der bei kleineren Betrieben die Kontrollkosten in der Regel abdecke.

Schiefereder erklärte in seinen Ausführungen, er sei früher ein „Vollgas-Bauer“ gewesen. Er habe seinen 40-Hektar großen Betrieb aber dann auf Bioanbau umgestellt. Auf die Frage eines Zuhörers, ob manche Biobetriebe wieder zurückumstellen meinte Schiefereder: alle, die einmal umgestellt haben bleiben auch dabei. Nach der Erfahrung von Gerhard Falter sagen viele sogar, „das hätte ich schon früher machen sollen.“  Auf die Frage nach den Kosten für die Verbandszugehörigkeit führte Schiefereder aus, dass diese je nach Betriebsgröße gestaffelt sei, sich aber bei vielen Betrieben, die größere Mengen an Getreide, Fleisch, MiIch oder andere Produkte vermarkten auszahle. Ein kleiner Betrieb, der keine Hilfe bei der Vermarktung brauche oder eine funktionierende Direktvermarktung habe, brauche nicht zwingend eine Verbandsmitgliedschaft, aber es sei auch ein Image- und Qualitätsvorteil, einem Verband wie Biokreis, Naturland, Bioland oder Demeter angeschlossen zu sein, da die Verbände zusätzliche Richtlinien haben, die über die reine EG-Ökoverordnung hinausgehen.

Nach einer interessanten Diskussion bedankte sich Gerhard Falter bei den Referenten für die praxisorientierten und engagierten Referate und verwies weitere Umstellungs-Interessenten auf die Möglichkeit der Erstkontaktaufnahme der Ökomodellregion Ilzer Land, Marktplatz 11 in Perlesreut. „Vor allem auch viele kleinere Landwirte mit nur ein paar Hektar wissen oft nicht, wie viele gute Möglichkeiten eine Umstellung in finanzieller Hinsicht bieten könne, aber auch für die eigene oder familiäre Lebensperspektive. „Jeder Landwirt kann mich gerne unter der Tel. 08555 4065132 anrufen“, so Falter, dann besprechen wir alles in Ruhe, von Bauer zu Bauer!“ 


- sb


Ilzer Land e.V.Perlesreut

Quellenangaben

Projektmanagement Ökomodellregion Ilzer Land



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

„Ilzer Land Weiderind“- Premiumfleisch aus der RegionSchöfweg Viele interessierte Landwirte konnte Bürgermeister Martin Geier im Gasthof Sonnenwald in seiner Gemeinde in Schöfweg zur Vorstellung des Weiderindprojektes in der Ökomodellregion Ilzer Land willkommen heißen.Mehr Anzeigen 31.03.2019Naturerfahrung gegen Hektik im AlltagPerlesreut Entlang der Ilz, im Nationalpark, am Dreisessel – ganz unterschiedlich waren die Treffpunkte während der Studie „Natur statt Medizin“, die im letzten Jahr im Ilzer Land durchgeführt wurde.Mehr Anzeigen 30.03.2019Biomilch frisch vom BauernhofPerlesreut Familie Putz vom Bognerhof bewirtschaftet ihren Bauernhof jetzt nicht nur nach den Richtlinien von Naturland - jetzt gehen Sie auch neue Schritte in der Vermarktung ihrer Bio-Milch.Mehr Anzeigen 13.05.2018Achtsamkeit und Natur für eine gesunde Stress-BalancePerlesreut Die ILE Ilzer Land veranstaltete in der Bauhütte einen Infoabend zur Stress-Studie, die in Kooperation zwischen der Universitätsklinik Oldenburg und Silvia Braumandl von GrenZENlos Naturseminare im Raum Oldenburg und nun auch im Ilzer Land im Jahr 2018 stattfinden wird.Mehr Anzeigen 18.11.2017Werbegemeinschaften im Ilzer Land bereit für gemeinsame ProjektePerlesreut Aus Schönberg, Grafenau, Röhrnbach und Perlesreut waren die Vorsitzenden der Werbegemeinschaften im Ilzer Land der Einladung der Verantwortlichen des Handlungsfeldes Innenentwicklung in die Bauhütte nach Perlesreut gefolgt.Mehr Anzeigen 09.11.2017Natur statt Medizin – Pilotstudie im Ilzer LandPerlesreut Jährlich leiden allein in Deutschland 5,3 Mio. Menschen unter Depression, so die Stiftung Deutsche Depressionshilfe. 322 Millionen Menschen sind weltweit betroffen.Mehr Anzeigen 15.10.2017

Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen Statistiken Marketing

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoWAIDLER.COMSpeichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
waidler-sessionWAIDLER.COMEindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
waidler-hashWAIDLER.COMPrüfsumme zur eindeutigen ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
_gadsGoogleVerwendet von Google für die Werbeplätze und Werbeanzeigen1 Jahr

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
waidler-logWAIDLER.COMSpeichert den User-Login mit Auswahl &bdqup;merken“ im aktuellen Browser für bis zu 30 Tage.30 Tage

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.1 Tag
_gat_<CODE>GoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gat_auGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Name Anbieter Zweck Ablauf
IDEGoogleVerwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer.1 Jahr
test_cookieGoogleVerwendet, um zu überprüfen, ob der Browser des Benutzers Cookies unterstützt.1 Tag
ads/ga-audiencesGoogleUsed by Google AdWords to re-engage visitors that are likely to convert to customers based on the visitor's online behaviour across websites.Session
NIDGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die das Gerät eines wiederkehrenden Benutzers identifiziert. Die ID wird für gezielte Werbung genutzt.1 Jahr
_fbpWAIDLER.COMWird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.3 Monate
VISITOR_INFO1_LIVEYouTubeVersucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.179 Tage
YSCYouTubeRegistriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.Session
yt-remote-device-idYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosPersistent
yt-remote-session-appYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
yt-remote-session-nameYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.