zurück zur Übersicht
22.04.2018
443 Klicks
teilen

Wirtschaftsjunioren Passau zu Gast bei Micro-Epsilon

Passau/Ortenburg. Die Wirtschaftsjunioren Passau waren kürzlich zu einer Informationsveranstaltung bei Micro-Epsilon Messtechnik in Ortenburg eingeladen. Geschäftsführer Thomas Wisspeintner und der frühere langjährige Geschäftsführer Karl Wisspeintner begrüßten die 35 Gäste und ließen einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens zu.

Micro-Epsilon steht mit dem Slogan „Mehr Präzision“ für hochpräzises Messen und Prüfen. Wie Thomas Wisspeintner in seinem Vortrag ausführte werden die Sensoren beispielsweise bei der Produktion von Smartphones oder kleinsten Computerchips, aber auch in Windkraftanlagen und der Automobil- und Flugzeugindustrie eingesetzt.

Vor genau 50 Jahren wurde Micro-Epsilon in Hannover gegründet und im Jahr 1975 mit Karl Wisspeintner an der Spitze in Ortenburg aufgebaut. Über das durchschnittliche Wachstum von über 15 Prozent staunten die Teilnehmer ebenso, wie über die Tatsache, dass zwei Drittel der Aufträge kundenspezifisch gefertigt werden. Was mit einem Drei-Mann-Betrieb begann, ist inzwischen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 1000 Arbeitsplätzen angewachsen. Ein Großteil der Mitarbeiter arbeitet am Hauptsitz in Ortenburg und stammt aus der Region. Das Unternehmen ist eng mit Niederbayern und dem Raum Ortenburg verbunden. Schon seit den Anfängen werden daher viele Projekte an Schulen, Hochschulen, aber auch im kulturellen und sozialen Bereich in Niederbayern unterstützt.

v. l.: Andreas Schreyer (Organisator WJ), Dipl.-Ing. Karl Wisspeintner (früherer, langjähriger Geschäftsführer Micro-Epsilon), Dr. Thomas Wisspeintner (Geschäftsführer Micro-Epsilon), Christian Schuller (WJ-Vorsitzender)v. l.: Andreas Schreyer (Organisator WJ), Dipl.-Ing. Karl Wisspeintner (früherer, langjähriger Geschäftsführer Micro-Epsilon), Dr. Thomas Wisspeintner (Geschäftsführer Micro-Epsilon), Christian Schuller (WJ-Vorsitzender)

Die Wirtschaftsjunioren Passau freuten sich über den tiefen Einblick in die Welt der Messtechnik, denn der Vorstellung des Unternehmens folgte auch ein interessanter Betriebsrundgang. Im Anschluss tauschten sich die Mitglieder der Wirtschaftsjunioren Passau intensiv mit der Familie Wisspeintner aus, die gerne Rede und Antwort stand. Andreas Schreyer, der die Veranstaltung für die Passauer Wirtschaftsjunioren organisierte, bedankte sich am Ende der Veranstaltung bei den Gastgebern für den interessanten Abend und den herzlichen Empfang.


- sb

[PR]

Wirtschaftsjunioren Passau e.V.Wirtschaft | Passau

Quellenangaben

Wirtschaftsjunioren Passau e. V.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Wirtschaftsjunioren Passau holen 1. PlatzWirtschaftsjunioren Passau holen 1. Platz in der Kategorie „Beste Netzwerkveranstaltung“ auf der Landeskonferenz 2017 der Wirtschaftsjunioren BayernMehr Anzeigen 12.08.2017Wirtschaftsjunioren auf BMW-Tour von Passau nach DingolfingAm 22. Juni hatten die Wirtschaftsjunioren Passau die Gelegenheit zu einer außergewöhnlichen Erkundungstour. Das Autohaus Leebmann stellte den Mitgliedern für eine Besichtigung des BMW-Werks Dingolfing Fahrzeuge zur Verfügung, die sie auf dem Weg dorthin testen konnten.Mehr Anzeigen 04.07.2017Wirtschaftsjunioren Passau besichtigen weltbekanntes Bettenhaus MühldorferAm 9. März waren die Wirtschaftsjunioren Passau zu Gast bei der Mühldorfer GmbH & Co. KG. 30 Mitglieder nahmen an der Führung mit anschließendem Unternehmergespräch teil.Mehr Anzeigen 11.04.2017Wirtschaftsjunioren Passau zu Gast bei Metallbau HaslingerAm 23. Februar haben die Wirtschaftsjunioren Passau die Metallbau Haslinger GmbH in Aldersbach/Uttigkofen besucht. Insgesamt 41 Mitglieder nutzten die Gelegenheit, das innovative Familienunternehmen kennenzulernen.Mehr Anzeigen 28.02.2017Wirtschaftsjunioren Passau übergeben Spende für Maxi FürstMit einem Scheck über 13.500 Euro unterstützen die Wirtschaftsjunioren Passau in diesem Jahr die Familie von Maxi Fürst aus Haselbach.Mehr Anzeigen 30.09.2015Passauer Wirtschaftsjunioren besichtigen AKE technologiesEtwa 35 Wirtschaftsjunioren folgten der Einladung zur Betriebsbesichtigung bei AKE technologies und waren am Ende von der Innovationskraft der Patrichinger Firma begeistert. Nach einer kurzen Begrüßung der Teilnehmer stellten die beiden Geschäftsführer Boris Schneidhuber und Bernhard König die Firma AKE näher vor.Mehr Anzeigen 10.07.2015