zurück zur Übersicht
14.04.2018
817 Klicks
teilen

Betriebsbesuch: Oberbürgermeister Jürgen Dupper bei der ONE LOGIC GmbH

Digitalisierung ist eines der zentralen Themen unserer Zeit. Wie vielfältig die Aufgabenstellungen und Möglichkeiten sind, die daraus erwachsen, darüber informierte sich Oberbürgermeister Jürgen Dupper mit Wirtschaftsreferent Werner Lang kürzlich bei der ONE LOGIC GmbH in der Passauer Innstadt.
Das Unternehmen wurde 2013 von Dr. Andreas Böhm gegründet. Er hatte sich bereits 2009 mit der BA-Stats GmbH selbstständig gemacht, die schließlich in der ONE LOGIC GmbH aufging. Mittlerweile werden insgesamt über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus zwölf Nationen beschäftigt. Da der Personalbedarf stetig steigt, wurde im November 2017 der Firmensitz vom Stadtzentrum in die Innstadt verlegt, wo nun mit 1100 Quadratmetern fast die dreifache Bürofläche zur Verfügung steht. Ein weiterer Standort befindet sich in München. Die Geschäftsführung setzt sich aus dem Firmengründer, Dr. Stefan Roskos und Prof. Dr. Andreas Pfeifer zusammen.
Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Bei der ONE LOGIC GmbH kann man von einer echten Erfolgsgeschichte sprechen. Es gehören jede Menge Mut, Fleiß und Know-how dazu, um ein Start-up nicht nur auf die Beine zu stellen, sondern sich damit auch langfristig auf dem Markt zu behaupten. Es macht uns natürlich stolz und dankbar zugleich, dass mit Dr. Andreas Böhm ein Absolvent der Universität Passau unsere Dreiflüssestadt zum Herzen seines Unternehmens erkoren hat. Besonders erfreulich finde ich, dass die Verantwortlichen unseren heutigen Gründern unter die Arme greifen. Von dem reichen Erfahrungsschatz der ONE LOGIC GmbH können diese nur profitieren.“

Freuen sich über den Besuch in der neuen Zentrale der ONE LOGIC GmbH in der Innstadt: Oberbürgermeister Jürgen Dupper (links) und Wirtschaftsreferent Werner Lang (rechts) mit Geschäftsführer Dr. Andreas Böhm.Freuen sich über den Besuch in der neuen Zentrale der ONE LOGIC GmbH in der Innstadt: Oberbürgermeister Jürgen Dupper (links) und Wirtschaftsreferent Werner Lang (rechts) mit Geschäftsführer Dr. Andreas Böhm.

Zentral für die Arbeit der ONE LOGIC GmbH ist der Bereich Data Science. Mittels der selbst entwickelten Plattform ONE DATA werden Kundendaten analysiert, um daraus Erkenntnisse zur Verbesserung der Arbeitsabläufe zu generieren. Die Anwendung ist für jedes Unternehmen individualisierbar und kann sowohl unterschiedliche Datenquellen als auch große Datenmengen effizient verarbeiten. Ziel ist dabei eine möglichst schnelle Integration der datenbasierten Ideen in den Produktionsprozess. Zum Kundenkreis gehören sämtliche Unternehmensgrößen, angefangen von Start-ups bis hin zu DAX-Konzernen.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld der ONE LOGIC GmbH stellt die Softwareentwicklung dar. Entsprechend der Kundenbedürfnisse werden Lösungen entworfen und in eigene Programme implementiert. Die Bandbreite der Projekte reicht vom Risikomanagement bei der Vermögensverwaltung bis zum Kostenmanagement, etwa durch die Optimierung der Wertschöpfungs- und Lieferketten. Dazu werden gezielt junge, innovative Unternehmen unterstützt, beispielsweise durch den Aufbau einer Kommunikationsplattform und auch ganz klassisch durch Beratung in technischen und strategischen Fragen.
Die Geschäftsführung verfolgt mit dem Aufbau neuer Standorte und einer Ausweitung des Kundenkreises im In- und Ausland eine langfristige Strategie. Auch die Belegschaft soll weiter stetig wachsen. Die Zentrale ist und bleibt in Passau, was nicht zuletzt mit der jährlichen Ausrichtung des Passauer Data Science Summit, einer Konferenz zum Thema „Daten als Rohstoff der Zukunft“, an der Universität Passau unterstrichen wird, mit der ohnehin beste Beziehungen bestehen, gerade auch mit Blick auf die Mitarbeiterrekrutierung.


- sb


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Digitalisierung an Schulen: SFZ freut sich über neue AusstattungPassau Die Digitalisierung der Schulen in Trägerschaft der Stadt Passau schreitet zügig voran. Mit am weitesten ist das Projekt am Sonderpädagogischen Förderzentrum (SFZ) gediehen, das 2018 als Pilotschule bestimmt wurde.Mehr Anzeigen 12.02.2020Grundschule Hacklberg: WLAN ist nun einsatzbereitPassau Die Grundschule Hacklberg kann ab sofort kabelloses Internet nutzen. Die entsprechenden Vorarbeiten wurden von der zuständigen Abteilung der Stadt Passau erfolgreich abgeschlossen.Mehr Anzeigen 12.01.2020Festrede zum Musikschuljubiläum veröffentlichtPassau „Warum ist eine Musikschule für eine Stadt wie Passau so wichtig?“, so lautete der Titel der Festrede, die Prof. Dr. Eckart Altenmüller anlässlich der 125-Jahrfeier der Städtischen Musikschule Passau im vergangenen Jahr gehalten hat.Mehr Anzeigen 30.03.2019„Antike Rollenbilder“ im Römermuseum Kastell BoiotroPassau „Rollenbilder“ und „Wertvorstellungen“ sind Schlüsselbegriffe im zeitgenössischen Diskurs zu aktuellen gesellschaftlichen Themen wie Chancengleichheit und Gleichstellung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie allgemeinem sozialen Zusammenhalt.Mehr Anzeigen 26.03.2019Neue Eisaufbereitungsmaschine für die Eis-ArenaPassau Für die Eis-Arena in Passau-Kohlbruck wurde eine neue Eisaufbereitungsmaschine mit Elektroantrieb angeschafft. Oberbürgermeister Jürgen Dupper nahm das Gerät kürzlich bei einem Ortstermin unter die Lupe.Mehr Anzeigen 04.10.2017Oberbürgermeister Jürgen Dupper besucht die 4process AGPassau Oberbürgermeister Jürgen Dupper hat kürzlich gemeinsam mit Wirtschaftsreferent Werner Lang die 4process AG besucht, um sich über die Geschäftsfelder und die aktuelle Entwicklung des Unternehmens zu informieren.Mehr Anzeigen 27.03.2017