zurück zur Übersicht
10.03.2018
612 Klicks
teilen

Genuss am Fluss – Gaumenfreuden an der Wanderstrecke am 6. Mai

Perlesreut. „Wir freuen uns schon drauf, wenn es los geht“, meint Simone Hannen, die für den Tourismusverband Ilztal und Dreiburgenland die Veranstaltungen koordiniert. In der Wanderung rund um die Wolfsteiner Ohe, die am 6. Mai 2018 stattfinden wird, steckt sehr viel Vorbereitungsarbeit, aber wenn es ein Erfolg wird, dann erleben die Wanderer die kulinarische und natürliche Vielfalt der Region.
Das Projekt wird von der Ökomodellregion des Ilzer Land e.V. mitgetragen, aber auch viele andere Sponsoren und Förderer beteiligen sich daran. Los geht es am 6. Mai um 9:30 an der Messerschmidmühle (Jugendzeltplatz), die letzte Gruppe kann um 11:30 die Wanderung starten. Von dort aus wird über die Heiblmühle, die Messerschmidmühle und Hammermühle bis zur Göschlmühle gewandert. Von dort geht es zurück zum Ausgangspunkt. Der geplante Weg schlängelt sich also immer am Ufer der Wolfsteiner Ohe entlang. Auf dem Weg sind zehn Stationen eingeplant bei denen es etwas zum Genießen geben wird. „A Mongdratzal“ zum Beispiel, aber auch immer etwas zu trinken und nach und nach ein ganzes Menü. Eine Sparglsuppe mit G’selchtem gibt es zum Beispiel bei Station drei und später eine gebrannte Grießcreme mit Früchten. Aber es wird auch Überraschungen geben, „Entdecke das Unerwartete“, so heißt das Motto des Verbands.

Mit Natur und Kulinarik überzeugt Genuss am Fluss auch in diesem Jahr.Mit Natur und Kulinarik überzeugt Genuss am Fluss auch in diesem Jahr.

„Wir haben darauf geachtet bevorzugt regionale Produkte und dort wo es möglich ist, Bio-Produkte anzubieten“, erklärt Hannen. Während an einigen Stationen alkoholische Getränke eingeplant sind, wird es auch alkoholfreie Alternativen geben. „Die Strecke ist allerdings nicht barrierefrei und kinderwagentauglich“, sagt Hannen einschränkend. Die Wanderer können sich bereits seit 6. März anmelden, Informationen dazu gibt es auf www.ilztal.de. Bis spätestens 26. April 2018 kann man sich bei Touristinformation Tittling unter dem Stichwort „Genuss am Fluss“ anmelden. Der Teilnehmerbetrag von 32 Euro muss vorab auf das Konto des Tourismusverbands überwiesen werden. Die Strecke ist insgesamt 10,5 km lang und an zehn Stationen wird es etwas zu essen und zu trinken geben.

 

Update, 09.03.2018:
Karten bereits ausverkauft!


- sb

[PR]

Ilzer Land e.V.Ilzer Land e.V.Perlesreut

Quellenangaben

Ilzer Land e. V.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Die Ökomodellregion hat einen neuen ProjektmanagerAlles neu macht der Mai – so ganz stimmt das nicht für die Ökomodellregion Ilzer Land, aber als neuer Projektmanager fungiert nun seit ein paar Tagen Dipl. Ing. agr. FH Gerhard Falter.Mehr Anzeigen 16.05.2018Filme im Ilzer LandSchone eine Stunde vor Beginn des Films beginnt das geschäftige Treiben, Kuchen wurden gebacken und Aufstriche gefertigt. Das Team m11 der Bücherei in der Bauhütte Perlesreut sorgt sich bei den Kinonachmittagen auch um das leibliche Wohl der Besucher.Mehr Anzeigen 06.04.2018Werbegemeinschaften im Ilzer Land bereit für gemeinsame ProjekteAus Schönberg, Grafenau, Röhrnbach und Perlesreut waren die Vorsitzenden der Werbegemeinschaften im Ilzer Land der Einladung der Verantwortlichen des Handlungsfeldes Innenentwicklung in die Bauhütte nach Perlesreut gefolgt.Mehr Anzeigen 09.11.2017Natur statt Medizin – Pilotstudie im Ilzer LandJährlich leiden allein in Deutschland 5,3 Mio. Menschen unter Depression, so die Stiftung Deutsche Depressionshilfe. 322 Millionen Menschen sind weltweit betroffen.Mehr Anzeigen 15.10.2017VNP-Maßnahmen: Ein wichtiger Beitrag zur Rettung der FlussperlmuschelAm Donnerstag, den 24.August fand in der Bauhütte in Perlesreut eine Infoveranstaltung der Ökomodellregion zum Thema Flusspermuscheln und Vertragsnaturschutzmaßnahmen statt.Mehr Anzeigen 05.09.2017Ilzer Land Gemeinden loben Baukulturpreis ausNach 2013 und 2015 loben die Ilzer Land Gemeinden heuer bereits zum dritten Mal einen Preis für eine besonders gelungene gestalterische Qualität von Bauten in ihren Gemeinden aus.Mehr Anzeigen 11.07.2017