zurück zur Übersicht
13.02.2018
2023 Klicks
teilen

Verspätetes Weihnachtsgeschenk für die Grafenauer Bergwacht

Eigentlich wollte sich Christian Wensauer, Geschäftsleiter des gleichnamigen örtlichen Geschäfts, an der Beschaffung des neuen Anhängers für die Bergwacht Grafenau im Herbst beteiligen. Da dieser aber komplett von der Firma AVS Römer übernommen worden war und auch die restlichen für den Winterbetrieb erforderlichen Anschaffungen dank der Spendenbereitschaft von regionalen Firmen und Privatpersonen gedeckt waren, erfüllte er den Bergrettern den schon lange gehegten Wunsch nach einheitlichen Fleece Westen in rot-blau, um auch bei warmer Witterung oder Veranstaltungen in Räumen in einheitlichem Outfit auftreten zu können.

Ursprünglich war das Ganze als „Weihnachtsgeschenk an die Bergwachtler“ gedacht; die Lieferzeit der Westen machte aber einen dicken Strich durch die Rechnung.

Um unnötige Kosten zu vermeiden, erklärte sich Christian Mies mit Unterstützung seiner Chefin Regina Fuchs vom gleichnamigen Sportgeschäft bereit, die Westen mit dem Bergwachtlogo, darunter dem Namen ihres Besitzers sowie einem reflektierenden „Bergwacht“ am Rücken zu versehen und so konnten die Bergretter nun endlich ihre „kompletten“ Westen in Empfang nehmen.

Bereitschaftsleiter Harald Keller bedankte sich zusammen mit den Kameraden beim Spender ganz herzlich. Christian Wensauer freute sich seinerseits über die strahlenden Gesichter und betonte, wie sehr er die ehrenamtliche Arbeit und das Engagement der Bergwacht bewundere und bedauerte gleichzeitig, sich aus Zeitmangel nicht ebenfalls anschließen zu können.


- sb


Bergwacht GrafenauGrafenau

Quellenangaben

Bergwacht Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Handy löst Vermisstensuche ausGrafenau Was ein vergessenes Handy so alles anrichten kann, das erfuhren am Wochenende zwei junge Männer und eine junge Frau aus dem Raum Straubing. Eine Tour von der Fredenbrücke zum Lusen und wieder zurück war der Plan. Auf dem Rückweg bemerkte allerdings ein Gruppenmitglied, dass es sein Handy auf dem Gipfel vergessen hatte.Mehr Anzeigen 20.11.2020Schwerer Unfall in der SteinklammSpiegelau Das schöne Wetter lockte am Sonntag viele ins Freie, so auch eine 39-jährige aus Oberbayern, die in der Steinklamm bei Spiegelau zum Klettern wollte. Doch bereits kurz nach dem Einstieg in den Felsen verlor sie den Halt, rutsche ca. 1,5 Meter in die Tiefe und verletzte sich dabei sehr schwer am Sprunggelenk.Mehr Anzeigen 22.09.2020Einsatz statt MittagessenGrafenau Am Samstag wurde die Bergwacht Grafenau um 12.05 Uhr schon wieder benötigt. Eine junge Urlauberin war mit einer Wandergruppe am Grenzsteig zwischen Blauen Säulen und Markfleckl unterwegs, als sie sich schwer am Sprunggelenk verletzte.Mehr Anzeigen 22.07.2020Abiturvorbereitung in CoronazeitenGrafenau Fast alles steht still. Gott lob sind die meisten Mitmenschen trotz Freizeit so vernünftig, machen – zumindest bislang - keine „Spaziergänge“ auf die Hausberge und setzen sich damit keinem Verletzungsrisiko im unwegsamen Gelände aus, was dann ja auch ein mögliches Risiko für die Bergretter darstellen würde.Mehr Anzeigen 04.04.2020Vier Neue bei der Bergwacht GrafenauGrafenau Im Rahmen der monatlichen Dienstversammlung konnten die stellvertretenden Bereitschaftsleiter der Grafenauer Bergwacht, Thomas Mixa und Dr. Bodo Strößenreuther, gleich vier neue aktive Einsatzkräfte in den Reihen der Kameraden begrüßen.Mehr Anzeigen 10.02.2020„Zu jeder Zeit, bei jedem Wetter, in jedem Gelände!"Grafenau Wo andere in Not sind und Hilfe brauchen, sind sie zur Stelle. Egal zu welcher Tages- und Nachtzeit - sie sind einsatzbereit. Ihre Aufgabe: Helfen und bergen in unwegsamem Gelände, egal ob Mensch oder Tier. Die Rede ist natürlich von der Bergwacht.Mehr Anzeigen 05.12.2019