zurück zur Übersicht
27.09.2017
860 Klicks
teilen

Bayern barrierefrei

"Ich wünsche mir ein Bayern, in dem alle Menschen - mit und ohne Behinderung - ein selbstbestimmtes Leben führen und ganz selbstverständlich am Alltag teilhaben können" - so lautet das Ziel von Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger. Dabei kommt dem Abbau von Barrieren eine ganz wesentliche Bedeutung zu. Um Anregungen und Impulse aus allen Regionen Bayerns zu erhalten und das Programm "Bayern barrierefrei" vorzustellen, lädt das Bayerische Sozialministerium alle kommunalen Behindertenbeauftragten zu einem Dialog ein. Am Mittwoch fand das Treffen mit den Vertreterinnen und Vertretern aus Niederbayern statt. Unter den rund 50 Teilnehmern waren auch Christian Fiebig (Landratsamt Freyung-Grafenau), Hans Süß (Behindertenbeauftragter des Landkreises Freyung-Grafenau) und Maria Straßer (Behindertenbeauftragte der Gemeinde Spiegelau).

"Senioren und Menschen mit Handicap aber auch Familien mit kleinen Kindern können nur davon profitieren, wenn Barrierefreiheit vorangebracht wird", ist sich Fiebig sicher.

Die Teilnehmer mit Irmgard Badura (Behindertenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung) und Johannes Hintersberger
Die Teilnehmer mit Irmgard Badura (Behindertenbeauftragte der Bayerischen
Staatsregierung) und Johannes Hintersberger

"Bayern barrierefrei" ist nicht nur ein Versprechen, es ist eine riesige soziale Aufgabe: "Der gesamte öffentliche Raum und der gesamte öffentliche Personennahverkehr sollen barrierefrei werden", so der Staatssekretär. Von 2015 bis 2018 stehen fast 430 Miliionen Euro zum Abbau von Barrieren zur Verfügung. Bis jetzt sind bereits über 1.000 Verbesserungen an staatlichen Gebäuden abgeschlossen und wir konnten die Anschaffung von über 800 barrierefreien Linienbussen fördern."

Ziel der Staatsregierung ist es aber, nicht nur selbst Barrieren abzubauen, sondern möglichst viele Partner aus den Kommunen, der Wirtschaft und anderen Institutionen zu gewinnen. Hintersberger setzt darauf, dass die Zusammenarbeit mit den kommunalen Behindertenbeauftragten das Programm "Bayern barrierefrei" zusätzlich beflügeln wird: "Wir freuen uns auf einen anregenden Austausch, auf Erfahrungswerte direkt vor Ort und viele neue Partner, die sich mit uns für ein barrierefreies Bayern einsetzen!"

Viele weitere Informationen zum Thema Barrierefreiheit finden Sie hier:
www.barrierefrei.bayern.de


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Senioren- und Behindertenbeauftragte treffen sich im WitikohofFreyung Wie können digitale Assistenzsysteme zur Sicherheit in der häuslichen Umgebung beitragen? Diese Fragestellung war Hauptthema des ersten Austauschtreffens in diesem Jahr. Die stellvertretende Landrätin Helga Weinberger begrüßte die 28 Teilnehmer und betonte, wie wichtig es ist, dass sich die Beauftragten regelmäßig treffen.Mehr Anzeigen 07.06.20192. Auflage der Notfall- und Vorsorgemappe des Landkreises FRGFreyung Nachdem die 1. Auflage der Notfall- und Vorsorgemappe aufgrund der starken Nachfrage und des großen Interesses bereits vergriffen ist, gibt der Landkreis FRG nunmehr die 2. Auflage heraus.Mehr Anzeigen 12.05.2018Landrat Gruber unterstützt ehrenamtliche Arbeit der SeniorenclubsFreyung Treffen von Seniorenclubs ermöglichen den Mitgliedern Geselligkeit und Austausch mit Gleichgesinnten. Landrat Gruber war es daher ein persönliches Anliegen, Irritationen zwischen Gewerbeamt und Seniorenclubs schnell auszuräumen.Mehr Anzeigen 28.04.2018Barrieren abbauen – und darüber reden!Freyung Herbsttreffen der Senioren- und Behindertenbeauftragten des Landkreises - Stellvertretende Landrätin Renate Cerny begrüßte die 59 Teilnehmer recht herzlich und stimmte auf das Hauptthema der Veranstaltung ein.Mehr Anzeigen 05.12.2017Tanzen beflügeltSchönberg Ziel der Kampagne ist es, den Freiraum, der durch den Eintritt in den Ruhestand gewonnen wurde, auch zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden nutzen zu können.Mehr Anzeigen 24.10.2017Donau-Moldau-Jugendfußball-Turnier 2017Freyung Juniorenteams aus Bayern und Tschechien garantieren beim Donau-Moldau-Jugendfußball-Turnier 2017 ein spannendes und sportlich hochkarätiges E-Jugend-Fußballturnier auf der Sportanlage des SV Grainet.Mehr Anzeigen 09.06.2017