zurück zur Übersicht
21.08.2017
575 Klicks
teilen

Landkreis investiert in den Berufsschulstandort Schlag

An der Außenstelle Schlag der Berufsschule Waldkirchen wurde bereits bei einer Inaugenscheinnahme im Jahr 2016 ein Instandhaltungsrückstau, insbesondere im Bereich der Elektrotechnik festgestellt. Hausalarm und Sicherheitsbeleuchtung sind zu erneuern, die elektrische Lautsprecheranlage wurde bereits ausgetauscht. Des Weiteren werden die sanitären Anlagen der Lehrkräfte saniert. Nun hat der Landkreis Freyung-Grafenau die dafür notwendigen Arbeiten vergeben und Aufträge in Höhe von ca. 61.000 € erteilt. Weitere energetische Sanierungsmaßnahmen sind für 2018 geplant.

Insgesamt 199 Schüler wurden im abgelaufenen Schuljahr in Schlag unterrichtet.
(Foto: Landratsamt Freyung-Grafenau)

Unter dem Dach des Berufsschulstandorts Schlag sind die Berufsfachschule für Kinderpflege, die Berufsfachschule für Assistenten für Tourismus- und Hotelmanagement sowie die Berufsintegrationsklasse für Asylbewerber untergebracht. Außerdem werden Ausbildungsberufe in der Gastronomie (Köchin/Koch, Restaurantfachfrau/mann, Hotelfachfrau/mann) beschult.
Insgesamt besuchten im vergangenen Schuljahr 199 Schüler/innen den Berufsschulstandort Schlag. Die Berufsfachschule für Kinderpflege besuchten dabei 88 Schüler/innen. Nach einer 2-jährigen Berufsschulzeit endet diese Ausbildung mit dem Abschluss als Kinderpfleger/in. Für die Ausbildung zum Assistenten für Tourismus- und Hotelmanagement waren im Schuljahr 2016/2017 60 Schüler/innen an der Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement (HOT). Nach einer 3-jährigen Ausbildungszeit kann man hier eine Doppelqualifizierung mit Berufsabschluss im Bereich Hotel/Tourismus sowie die Fachhochschulreife erlangen.


- dt

[PR]

Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau, Judith Wunder



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?