zurück zur Übersicht
02.07.2017
895 Klicks
teilen

Abschiedsbesuch von Forstdirektor Ludwig Geier bei Oberbürgermeister Jürgen Dupper

Fast 25 Jahre hatte Forstdirektor Ludwig Geier als Beamter der Unteren Forstbehörde unter anderem auch die forstfachliche Betriebsleitung für rund 335 Hektar Wald der städtischen St. Johannis-Spital-Stiftung und etwa 102 Hektar städtischen Kommunalwald inne. Kurz vor Beginn der Freistellungsphase der Altersteilzeit kam er zu einem letzten Besuch in das Alte Rathaus, um sich von Oberbürgermeister Jürgen Dupper zu verabschieden.


„Mit Ludwig Geier verlieren wir einen profunden Kenner unserer Wälder. Unser Forstpersonal hat er immer fachlich-kritisch und positiv begleitet und nach Kräften unterstützt. Mit der Erschließung des Kesselwaldes in Österreich, dem Umbau von reinen Fichtenwäldern auf Mischwälder und dem städtischen Naturschutzkonzept möchte ich nur beispielhaft drei Projekte nennen, die maßgeblich Herrn Geiers Handschrift tragen. Seitens der Stadt Passau und auch persönlich danke ich ihm herzlich für die hervorragende Zusammenarbeit und sein Wirken zum Wohle unserer Wälder. Ich wünsche ihm einen erfüllten Ruhestand“, so das Stadtoberhaupt.
Auch Ludwig Geier brachte seine Dankbarkeit für das entgegengebrachte Vertrauen zum Ausdruck. Als Erinnerung an die gemeinsame Zeit überreichte ihm Oberbürgermeister Jürgen Dupper eine Stadtansicht.


- SB

[PR]

Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?