zurück zur Übersicht
10.05.2017
813 Klicks
teilen

Computerkurs für Senioren an der Realschule Zwiesel

Zwiesel. „Es freut mich sehr, dass wir den Kurs wieder gemeinsam anbieten konnten“, sagte die zufriedene Kreisseniorenbeauftragte Christine Kreuzer am Ende des Kurses an der Realschule Zwiesel. Dort hatten acht Senioren die Gelegenheit genutzt und sich von Schülern den Umgang mit dem Computer erklären lassen. 

16 Schüler aus den Jahrgangsstufen acht und neun standen dabei den Senioren als Mentoren zur Verfügung. Die Mädchen und Buben erwiesen sich als geduldige Lehrkräfte, die alle Fragen der Kursteilnehmer beantworten konnten. Dabei hatten sich die Senioren auf das Treffen durchaus gezielt vorbereitet und jeder Teilnehmer hatte einen anderen Wissensstand und andere Interessensschwerpunkte. Allen war aber das Thema „Kommunikation“ sehr wichtig. E-Mails schreiben, Bilder bearbeiten und versenden oder die Benutzung von Skype waren nur einige der Themen, die die Jugendlichen den Teilnehmern näher brachten. Zufrieden zeigten sich am Ende auch die zuständigen Lehrkräfte Gabriele Kreutzer und Tobias Hellberg: „Die Schüler haben heute sicherlich an sozialer Kompetenz gewonnen. Das sind Werte, die wir als Schule vermitteln wollen.“ Unterstützung fand das Projekt auch wieder durch Schulleiter Schmitt. Er begrüßte die Gäste.

Die Kreisseniorenbeauftragte bedankte sich abschließend bei Lehrern und Schülern für Ihren Einsatz und bei den Senioren für Ihr Kommen. Sie wies auch auf die weiteren Angebote der Aktion „Jung hilft Alt“ hin. So findet den Mittelschulen Regen und Zwiesel jeweils ein Handykurs statt. Am Dienstag, 16. Mai, können sich Senioren von 13.15 Uhr bis 15.15 Uhr an der Mittelschule Regen den Umgang mit ihrem Handy erklären lassen. Das gleiche Angebot gibt es am Dienstag, 30. Mai, von 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr an der Mittelschule Zwiesel. Zudem findet an der Realschule Viechtach am Dienstag, 23. Mai, von 11.30 Uhr bis 13 Uhr ein weiterer Computerkurs statt. Wie schon in Zwiesel, sind auch diese Kurse wieder kostenlos besuchbar. Eine Anmeldung im Bürgerbüro des Landkreises Regen (Tel. 09921/6010) ist aber erwünscht.

Foto: Langer/Landkreis Regen


Die Schüler erklärten den Senioren den Umgang mit den PC-Programmen.


- DT

Landratsamt RegenRegen

Quellenangaben

Landratsamt Regen, Heiko Langer



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?