zurück zur Übersicht
07.02.2017
1724 Klicks
teilen

Neuer Gerätewagen in Zwiesel stationiert

Zwiesel. Seit Samstagabend steht ein neuer Gerätewagen Gefahrgut in der Fahrzeughalle der Feuerwehr Zwiesel. Dieses Spezialfahrzeug führt alle notwendigen Gerätschaften zur Bekämpfung von Gefahrstoffunfällen mit. Das Fahrzeug wird vom Landkreis Regen als überörtliches Gerät vorgehalten und ist bei der Feuerwehr Zwiesel stationiert. Im Bedarfsfall kommt es im gesamten Landkreis Regen zum Einsatz. Der neue Gerätewagen Gefahrgut ersetzt ein 26 Jahre altes Vorgängermodell und kostet knapp 448000 Euro. Die Beschaffung wird von Freistaat Bayern mit 295000 Euro gefördert. Der Landkreis Regen kommt mit der Beschaffung seiner Vorsorgepflicht vor Unglücken und Katastrophen nach.

Sie holten das Fahrzeugs in Wilnstorf  (v.li.): Markus Kollmeier, 2. Kommandant Christian Schmidt. Kommandant Christian Erl, Klaus Winterrot, Franz Wenzl, Kreisbrandmeister Robert Lang, Kreisbrandmeister Josef Bauer, Jürgen Blöchinger und Berthold Kilian.
Sie holten das Fahrzeugs in Wilnstorf (v.li.): Markus Kollmeier, 2. Kommandant Christian Schmidt, Kommandant Christian Erl, Klaus Winterrot, Franz Wenzl, Kreisbrandmeister Robert Lang, Kreisbrandmeister Josef Bauer, Jürgen Blöchinger und Berthold Kilian.


- sb

[PR]

Landratsamt RegenLandratsamt RegenRegen

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Lob für ehrenamtliches EngagementDie Geehrten kamen nicht nur aus der Realschule Zwiesel, sondern auch aus dem Gymnasium Zwiesel und der Mittelschule Regen. Sie alle haben eine Gemeinsamkeit: Sie haben sich im Rahmen des Schüler-Aktiv-Projektes ehrenamtlich engagiert.Mehr Anzeigen 21.07.2018Weitere Unterstützung für das deutsch-tschechisches SchulprojektDas deutsch-tschechische Schulprojekt am Gymnasium Zwiesel liege ihm sehr am Herzen, betonte Kultusminister Bernd Sibler bei seinem Besuch an der Schule. „Das Projekt ist gelebte Völkerverständigung“, sagt er und deswegen würde sein Ministerium dem Projekt sehr positiv gegenüberstehen, so der Staatsminister weiter.Mehr Anzeigen 20.07.2018Auf der Suche nach FinanzierungsmöglichkeitenDas deutsch-tschechische Schulprojekt am Gymnasium Zwiesel soll im September in das zweite Jahr starten. Acht weitere Schüler sollen dann aus dem Nachbarland in der Bayerwaldschule unterrichtet werden.Mehr Anzeigen 14.07.2018Demenz als SchwerpunktthemaIm Rahmen der Woche der Pflege und Betreuung luden das Gesundheitsamt Regen und die Gesundheitsregion plus Arberland zum Kinoabend ein. Das Schwerpunktthema des Abends war Demenz.Mehr Anzeigen 23.05.2018Schüler informieren sich bei der LebenshilfeZur Woche der Pflege lud die Lebenshilfe Regen die Schüler der Realschule Zwiesel zu einem Besuch der Wohnstätte für behinderte Menschen in Zwiesel ein. Mit dabei war auch Horst Kuffner, der Sachgebietsleiter des Sozialamtes.Mehr Anzeigen 22.05.2018Wie kann ich meinen Willen absichernIm Zuge der Woche der Pflege und Betreuung fand am Dienstag, 15. Mai, ein Vortrag des Hospizverbandes Zwiesel e.V. zu Thema Patientenverfügung statt. Unter dem Motto von der Theorie zur Praxis referierte Patrizia Horn in der Caritas Wohn- und Pflegeeinrichtung St. Helena.Mehr Anzeigen 21.05.2018