zurück zur Übersicht
12.01.2017
1051 Klicks
teilen

Kreisentwicklungsgesellschaft setzt weiteren Schwerpunkt auf Familienfreundlichkeit

Regen. Die Herausforderungen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf gehen uns alle an: Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gleichermaßen. Um diesbezüglich neue Impulse zu setzen, haben sich die Bayerische Staatsregierung und die bayerische Wirtschaft 2014 zum „Familienpakt Bayern“ zusammengeschlossen. 204 Mitglieder und Netzwerkpartner aus dem gesamten Freistaat zählt der Verbund mittlerweile, darunter seit kurzem auch die ARBERLAND REGio GmbH.
In Vertretung seiner Kabinettskollegin Emilia Müller überreichte Staatsminister Helmut Brunner die Netzwerkpartnerurkunde an ARBERLAND-REGio-Geschäftsführer Herbert Unnasch und Regionalmanager Stephan Lang. Dass sein Heimatlandkreis nun offizieller Paktpartner ist, freut Helmut Brunner sehr: „Auch hier bei uns werden die familienfreundlichen Rahmenbedingungen Zug um Zug verbessert und die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gelenkt.“ Landrat Michael Adam informierte, dass die Angebote für Familien in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut wurden.

Freuen sich über die Familienpakt-Partnerschaft (v.l.): Regionalmanager Stephan Lang, Staatsminister Helmut Brunner, Herbert Unnasch, Geschäftsführer der ARBERLAND REGio GmbH, und Landrat Michael Adam.
Freuen sich über die Familienpakt-Partnerschaft (v.l.): Regionalmanager Stephan Lang, Staatsminister Helmut Brunner, Herbert Unnasch, Geschäftsführer der ARBERLAND REGio GmbH, und Landrat Michael Adam.

Zu den Aufgaben des „Familienpakts Bayern“ gehört, familiäre Verantwortung zu unterstützen und zu würdigen sowie das familiäre Engagement erwerbstätiger Eltern und pflegender Angehöriger zu honorieren.
„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Landkreis Regen noch stärker als familien- und generationenfreundliche Region zu profilieren und werden die Informationsangebote für Familien im Rahmen der Regionalmanagement-Projektförderung des Heimatministeriums weiter ausbauen“, erklärte Herbert Unnasch.
Schwerpunkt in diesem Jahr sei der Aufbau eines Familienportals, stellte Regionalmanager Stephan Lang in Aussicht: „Es soll die Beratungs-, Hilfs-, Dienstleistungs- und Informationsangebote sowie Akteure, Vereine, Netzwerke, Initiativen und Institutionen zur Familien- und Generationenfreundlichkeit nach Lebensphasen bündeln und sie online bereitstellen.“ Im Frühjahr veranstaltet das Regionalmanagement zudem eine Infoveranstaltung zum Thema „Eltern- und Betreuungsgeld“.
Das Regionalmanagement der ARBERLAND REGio GmbH wird durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat gefördert.


- SB

[PR]

ARBERLAND REGio GmbHRegen

Quellenangaben

ARBERLAND REGio GmbH
Foto: Langer



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?