zurück zur Übersicht
25.03.2017
1227 Klicks
teilen

Prädikat „ARBERLAND Premium“

Glas, Holz, Granit - Als Symbol für Qualitätserzeugnisse unserer Region hängt das „ARBERLAND Premium“-Siegel bereits im Eingangsbereich von so manchem heimischen Betrieb. Bis zum 7. April haben Unternehmen jetzt wieder die Möglichkeit, sich für die begehrte Plakette zu bewerben. Damit läutet die ARBERLAND REGio GmbH bereits die vierte Ausschreibungsrunde ein. Doch welche Merkmale müssen Unternehmen mitbringen, um eine Chance auf Auszeichnung zu haben?
„Wir haben insgesamt fünf Bereiche definiert“, erklärt Herbert Unnasch, Geschäftsführer der Kreisentwicklungsgesellschaft ARBERLAND REGio GmbH: „Regionalität, Sozialkompetenz, Ökologie, Tradition und Kultur sowie Qualität. Wir wollen die Leistungsträger unserer heimischen Wirtschaft bekannter machen und zeigen, wie viel Können bei uns daheim ist.“

Siegel „Arberland PREMIUM“
Siegel „Arberland PREMIUM“

Im Landkreis Regen herrsche allgemein noch zu wenig Selbstbewusstsein, was die eigenen Leistungen und Verdienste anbelangt, findet Regens Landrat Michael Adam: „Unsere Firmen sind zum Teil als Branchenführer tätig - national wie international. Sie setzen auf heimische Rohstoffe und Fachkräfte, sie produzieren vor Ort, sie engagieren sich sozial und bilden Netzwerke mit Nachbarunternehmen.“ Deshalb sei das Signet alles andere als ein „Regionalsiegel“, das man sich allein durch Ortsansässigkeit verdiene. ARBERLAND Premium ist ein Herkunftssiegel mit Qualitätsanspruch.
Ausgezeichnete Unternehmen sind drei Jahre lang zur Führung des Premiumsiegels berechtigt. Über die Zertifizierung entscheidet eine Bewertungskommission aus neun Personen.  Davon kommen drei aus der Regionalpolitik, sechs Unternehmer gehören dem Wirtschaftsforum an. Ganz neu werden in der kommenden Runde auch die „TOP-Unternehmen Niederbayerns“ und „ARBERLAND Premium Gold“-Betriebe aus den bereits prämierten Firmen ausgewählt.

Nähere Informationen zur Bewerbung und Preisverleihung finden interessierte Unternehmer unter http://www.arberland-regio.de/de/bewerbung/.


- sb

[PR]

ARBERLAND REGio GmbHKreisentwicklung | Regen

Quellenangaben

ARBERLAND REGio GmbH



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Prädikat „ARBERLAND Premium“Regen Glas, Holz, Granit - Als Symbol für Qualitätserzeugnisse der Region ziert das ARBERLAND Premium-Siegel bereits so manchen Eingangsbereich unserer heimischen Betriebe. Bis zum 13. Dezember haben Unternehmen im Landkreis wieder die Möglichkeit, sich für die begehrte Plakette zu bewerben.Mehr Anzeigen 29.11.2018Christian Früchtl zu Gast an der FOS BOS RegenRegen Seit Kurzem ist Christian Früchtl offizieller ARBERLAND-Botschafter und will sich im Zuge dessen für seine Heimatregion engagieren. Im Rahmen der Kooperation werden einige Aktivitäten und Projekte zusammen in der Region durchgeführt.Mehr Anzeigen 11.06.2018Jugend-Bezirkspokal Sommerbiathlon 2018Regen Früh übt sich, wer ein Meister werden will! Am ersten Maiwochenende haben junge Schützen im Rahmen des Sommerbiathlon-Bezirkspokals 2018 Gelegenheit, erste Wettkampfluft zu schnuppern.Mehr Anzeigen 23.04.2018ARBERLAND als Partner beim Deutsch-Tschechischen RepräsentationsballRegen Bereits zum zehnten Mal hat die Agentur Excellent Plzen mit Geschäftsführerin Anna Sperlova am Samstag den Deutsch-Tschechischen Repräsentationsball in Pilsen veranstaltet.Mehr Anzeigen 10.02.2018Girls'- und Boys'Day 2017 im ARBERLANDRegen Typisch Mann, typisch Frau? Solche Klischees wollen die Schulen und Betriebe des Landkreises Regen gar nicht erst aufkommen lassen - und so öffneten heimische Unternehmen anlässlich des Girls'- und Boys'Days auch dieses Jahr wieder ihre Tore für Jugendliche, die einen Blick hinter die Jobkulissen traditioneller Männer- und Frauendomänen werfen wollten.Mehr Anzeigen 06.05.2017Junge Geflüchtete klopfen auf HolzRegen „Holz geht“, „Holz lebt“, „Holz hat Gefühl“ - Für das ausländische Ohr sind es ungewohnte Begriffe, mit denen Max Kreuzer seinen Werkstoff beschreibt. Am Montag empfing der Diplom-Forstwirt eine Regener Berufsintegrationsklasse bei seinem Arbeitgeber „Holz Schiller“ im Gewerbegebiet Regen/Metten.Mehr Anzeigen 06.02.2017