Gemeinschaftlicher Einsatz: Pfarrverband Fürstenstein sammelt 710 Euro durch Tulpenverkauf für die Bahnhofsmission

zurück zur Übersicht
Gefällt mir
14.03.2024
Passau

Gemeinschaftlicher Einsatz: Pfarrverband Fürstenstein sammelt 710 Euro durch Tulpenverkauf für die Bahnhofsmission

 

Der Pfarrverband Fürstenstein hat für die Bahnhofsmission der Caritas in Passau mit einer Tulpenverkaufsaktion Spenden in Höhe von 710 Euro gesammelt.

 

Angelika Leitl-Weber, Leiterin der Bahnhofsmission freut sich riesig über die überreichte Spende von Andrea Kleingütl vom Pfarrverband Fürstenstein.

Angelika Leitl-Weber, Leiterin der Bahnhofsmission freut sich riesig über die überreichte Spende von Andrea Kleingütl vom Pfarrverband Fürstenstein.

 

 

Nachdem in der Vergangenheit das Projekt des Tulpenverkaufs für die Leprahilfe aufgrund administrativer Belange eingestellt wurde, entstand die Idee, dieses mit minimalem Aufwand wieder aufleben zu lassen. "Ich dachte mir, hier könnten wir mit wenig Aufwand anderen helfen und habe meine Idee den Pfarrgemeinderatsvorsitzenden aus unserem Pfarrverband vorgestellt“, so Andrea Kleingütl vom Pfarrverband Fürstenstein. Sie seien zum Glück (fast alle) mit dabei gewesen. Jede Pfarrei hat für sich selbst festgelegt, wieviel Tulpen verkauft werden sollen. Alle Tulpen konnten verkaufen werden – in manchen Pfarreien wäre der Bedarf sogar größer gewesen.

 

Die Aktion erhielt breite Unterstützung sowohl von den Pfarrangehörigen als auch von dem ansässigen Blumengroßhandel Koller in Nammering, der die Tulpen zu einem äußerst vergünstigten Preis zur Verfügung stellte.

 

Insgesamt konnte ein Erlös von 710 Euro erzielt werden, der stellvertretend für den Pfarrverband überreicht wurde. Diese Spende wird dazu beitragen, verschiedenen wohltätigen Zwecken zugute zu kommen und bedürftigen Gemeinschaften Unterstützung zu bieten.


- MG


Caritasverband für die Diözese Passau e. V.Passau

Quellenangaben

Foto: caritas
Bildupload: Marco Garhammer

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Aktion für Tafel und KleiderkammerPassau Jugendliche des BDKJ, des Stadtjugendringes Passau und der Wasserwacht Passau haben im Rahmen der 72-Stunden-Aktion gemeinsam Spenden für Menschen in Not gesammelt. Sie organisierten zwölf Einkaufswägen mit Sachspenden für die Tafel und die Kleiderkammer sowie Geldspenden in Höhe von 2100 Euro für die Bahnhofsmission und die Herberge des Kreis-Caritasverbandes.Mehr Anzeigen 09.05.2024Schutzschirm für soziale Einrichtungen und DienstePassau Die Lebenshaltungskosten steigen. Viele Menschen fragen sich, ob ihr Einkommen ausreicht, um morgen die Gasrechnung zu zahlen. Die Beratungsstellen der Caritas, Dienste wie die Tafel oder Bahnhofsmission sehen immer mehr Menschen in Bedrängnis.Mehr Anzeigen 02.09.2022„Küche ohne Dach“ bei der Bahnhofsmission PassauPassau Passauer Studentinnen haben eine Initiative gestartet. Sie kochen sonntags für Wohnungslose. „Küche ohne Dach“ nennen Stefanie Simmert, Ineke Wetzel und Lina El Shabrawy ihren Dienst in der Passauer Bahnhofsmission.Mehr Anzeigen 07.08.2022Bahnhofsmission und Caritas Tafeln sind Anker in der NotPassau Ob obdachlos, einsam oder arm und bedürftig: Für viele Menschen sind die Passauer Bahnhofsmission und die Tafel Passau ein wichtiger Anker in der Not. In der Bahnhofsmission erhalten Personen ohne festen Wohnsitz oder Menschen in Not aus Passau und Umgebung warme Getränke und etwas zum Essen.Mehr Anzeigen 20.12.2021Winterjacken für die BahnhofsmissionPassau Es wird kalt. Gerade Menschen, die ohne Wohnung sind oder Not leiden, brauchen Winterkleidung. Mit der Aktion “Share the Warmth“ - „Teile Wärme“ - haben die Modegeschäfte Vero Moda und Big Dandy in den vergangenen Wochen für die Bahnhofsmission Passau gesammelt.Mehr Anzeigen 13.11.2021Helfen mit gebrauchten BriefmarkenPassau Alte Briefmarken sind zu schade für den Papierkorb. Denn mit gebrauchten Postwertzeichen kann man bei der Caritas Gutes tun. „Wir haben Verwendung dafür, wenn die Marken unbeschädigt und vom Umschlag großzügig ausgeschnitten sind“, erklärt Irene Fuchs vom Caritasverband für die Diözese Passau e.V.Mehr Anzeigen 25.01.2020