Regionalität im Fokus: Goldhaubenfrauen leisten wichtigen Beitrag für Familien in Notlage

zurück zur Übersicht
Gefällt mir
25.02.2024
Passau

Regionalität im Fokus: Goldhaubenfrauen leisten wichtigen Beitrag für Familien in Notlage

 

Alt-Passauer Goldhaubengruppe e. V. unterstützt Bischof-Eder-Fonds mit 2600 Euro

Die Alt-Passauer Goldhaubengruppe hat sich erneut als engagierte Unterstützerin der Gemeinschaft bewiesen, indem sie eine großzügige Spende in Höhe von 2600 Euro an den Bischof-Eder-Fonds (BEF) des Caritasverbandes für die Diözese Passau e. V. überreichte. Diese bemerkenswerte Geste wird dazu beitragen, akute Notlagen von Familien im Bistum Passau zu lindern und ihnen in ihrer schwierigen Situation Unterstützung zu bieten.

 

Der BEF spielt eine bedeutende Rolle bei der Bewältigung von Krisensituationen, indem er jährlich über 200 Anträge zur Nothilfe von Familien entgegennimmt und diese sorgfältig prüft. Durch den Einsatz von Spendengeldern, die durch Belege nachgewiesen werden, gewährleistet der Fonds eine schnelle Bereitstellung von Unterstützung, um den betroffenen Familien in ihrer Krise unmittelbar beizustehen.

 

Golhaubengruppe-Spende-BEF - BU: Ein symbolischer Scheck für eine große Geste: Die Alt-Passauer Goldhaubengruppe spendet 2.600 Euro an Bischof-Eder-Fonds, vertreten durch Caritas-Vorstand und BEF-Kommissionsvorsitzenden Diakon Konrad Niederländer. Die Vorstandschaft der Goldhaubengruppe von links nach rechts: Katrin Vogl, Gunda Rankl, Sandra Nusser, Barbara Kreinlinger und Katrin Rankl.

Golhaubengruppe-Spende-BEF - BU: Ein symbolischer Scheck für eine große Geste: Die Alt-Passauer Goldhaubengruppe spendet 2.600 Euro an Bischof-Eder-Fonds, vertreten durch Caritas-Vorstand und BEF-Kommissionsvorsitzenden Diakon Konrad Niederländer. Die Vorstandschaft der Goldhaubengruppe von links nach rechts: Katrin Vogl, Gunda Rankl, Sandra Nusser, Barbara Kreinlinger und Katrin Rankl.

 

Die Goldhaubenfrauen sammeln jedes Jahr an Weihnachten Spenden ihrer knapp einhundert Mitglieder ein und unterstützen damit einmal im Jahr eine soziale Organisation.  „Dieses Jahr fiel die Wahl auf den Bischof-Eder-Fonds, da wir großen Wert auf Regionalität legen. Uns ist es sehr wichtig, dass das Geld direkt an Hilfsbedürftige aus dem Raum Passau geht“, so Goldhauben Vorsitzende Katrin Vogl.

 

Die großzügige Spende der Alt-Passauer Goldhaubengruppe wird einen direkten und nachhaltigen Einfluss auf das Leben vieler Familien haben, die sich in Notlagen befinden. Sie wird es diesen Familien ermöglichen, wieder Zuversicht für ihre Zukunft zu schöpfen und ihre familiären Pflichten sicher zu erfüllen.

 

Bischöflich Beauftragter Konrad Niederländer sprach der Alt-Passauer Goldhaubengruppe seinen aufrichtigen Dank für ihre großzügige Unterstützung aus und betonte, dass ihr Einsatz maßgeblich dazu beiträgt, das Wohlergehen und die Stabilität unserer Gemeinschaft zu fördern und zu sichern.

 

Über die Arbeit des Bischof-Eder-Fonds

Der Fonds unterstützt jährlich über 200 Anträge zur Linderung akuter Notlagen von Familien im Bistum Passau. Sämtliche eingehenden Anträge unterliegen einer gründlichen Prüfung, während die Verwendung der Spendengelder durch Belege nachgewiesen wird. So wird sichergestellt, dass eine schnelle Bereitstellung von Nothilfen erfolgt, um den betroffenen Familien in ihrer Krise zur Seite zu stehen.

 

Dank großzügiger Spenden kann die Organisation dazu beitragen, dass Familien in Not wieder Zuversicht für ihre Zukunft schöpfen können und ihre familiären Pflichten sicher erfüllen können.

 

Spendenkonto Bischof-Eder-Fonds

Caritasverband für die Diözese Passau e.V.

Liga Bank Passau

IBAN:   DE 02 7509 0300 0004 3030 08

BIC:  GENODEF1M05

Verwendungszweck: Bischof-Eder-Fonds


- MG


Caritasverband für die Diözese Passau e. V.Passau

Quellenangaben

Text: caritas, Tobias Öllinger
Foto: caritas/to
Bildupload: Marco Garhammer

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Großer Dank an Annita Loher für langjährige Dienste beim Bischof-Eder-Fonds Diakon Konrad Niederländer würdigt Einsatz – Margret Pötzl neue AnsprechpartnerinPassau In einer feierlichen Sitzung wurde Annita Loher, langjährige Sachbearbeiterin des Bischof-Eder-Fonds, von Diakon Konrad Niederländer in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.Mehr Anzeigen 24.03.2024101 Anträge beim Bischof-Eder-FondPassau Im Jahr 2023 sind über den Bischof-Eder-Fond bereits 46.500,30 Euro an akut in Not geratene Familien ausbezahlt worden. 101 Anträge von Betroffenen sind bisher eingegangen. Sie werden über den Caritasverband für die Diözese Passau e. V. aufgearbeitet.Mehr Anzeigen 30.09.2023Helfen mit gebrauchten BriefmarkenPassau Alte Briefmarken sind zu schade für den Papierkorb. Denn mit gebrauchten Postwertzeichen kann man bei der Caritas Gutes tun. „Wir haben Verwendung dafür, wenn die Marken unbeschädigt und vom Umschlag großzügig ausgeschnitten sind“, erklärt Irene Fuchs vom Caritasverband für die Diözese Passau e.V.Mehr Anzeigen 25.01.2020Sei gut, Mensch! - „Gutmenschen“ sind unverzichtbarPassau Jahreskampagne der Caritas in Deutschland – Passauer Vorstände Michael Endres und Diakon Konrad Niederländer rufen zum Dienst für die Menschen auf.Mehr Anzeigen 19.01.2020Ein Segen für Menschen mit BehinderungWaldkirchen Ein Segen für die Menschen soll St. Elisabeth sein. Das neue Haus der Caritas in Waldkirchen ist für 24 Menschen, die von einer geistigen und mehrfachen Behinderung betroffen sind, „erlebbare und fühlbare Heimat“, wie Diözesan-Caritasdirektor und Vorstand Michael Endres sagte.Mehr Anzeigen 24.11.2019„Gesund leben und arbeiten“ bei der CaritasPassau Die Gesundheit der Mitarbeitenden ist für die Caritas ein wichtiges Anliegen. Deshalb wurden zusammen mit vier regionalen Volkshochschulen und der AOK flächendeckend Gesundheitstage und -kurse eingeführt.Mehr Anzeigen 24.09.2019