zurück zur Übersicht

19.01.2023
371 Klicks
Posts |

Eine schönere Aufgabe gibt es nicht!

Harald Treml folgt Josef Kreipl in der allgemeinen Sozial-, Schuldner- und Insolvenzberatung der Caritas nach.

 

Sich im Dschungel der unzähligen Sozial- und Zivilgesetze oder bei der Suche nach hilfreichen Leistungen der öffentlichen Hand zurechtzufinden, ist schier ein „Ding der Unmöglichkeit“. Das ist bekanntlich kein neues Phänomen, auch vor über 45 Jahren war das schon die Realität. Der damals noch junge Caritasverband FRG hatte daher rasch mit dem Aufbau einer Sozial- und Schuldnerberatung reagiert. „Menschen geraten aus vielfältigsten Gründen in unterschiedliche Notlagen“, weiß Alexandra Aulinger-Lorenz (Hauptberufliche Vorständin). „Zu diesen zählen beispielsweise psychische Probleme, finanzielle Schwierigkeiten, gesundheitliche Beeinträchtigungen oder Schwierigkeiten durch Wohnungs- und Arbeitsplatzverlust. Jene beschriebenen Situationen können dazu führen, dass den Betroffenen ihre eigene Situation über den Kopf wächst und sie professionelle Hilfe von außen benötigen.“

Harald Treml übernimmt den Stab

Von Anfang an war Josef Kreipl mit diesem Aufgabenfeld für die Caritas FRG betraut. Mit Januar übernimmt nun Harald Treml diese Funktion. Seit 2014 ist Harald Treml als Sozialbetreuer – auch in aufsuchender Sozialarbeit - für den Kreis-Caritasverband unterwegs. Er ist also bestens vertraut mit den vielfältigen persönlichen Krisen der Betroffenen. „Schon als ich 2014 von der Agentur für Arbeit hierher gewechselt bin dachte ich mir: “, so Harald Treml, der sich auf seine neue Tätigkeit freut, „sobald der Josef in Rente geht, dann bewerbe ich mich um den Fachbereich. Und es hat geklappt. Eine schöneres Aufgabenfeld kann ich mir in der sozialen Arbeit gar nicht vorstellen!“ 

Harald Treml berät von Montag bis Freitag in Grafenau, am Freitag bietet er Beratungen in Freyung an.Harald Treml berät von Montag bis Freitag in Grafenau, am Freitag bietet er Beratungen in Freyung an.

 

Bereits seit Anfang des vergangenen Jahres arbeitete sich Treml in die laufenden Geschäfte der Beratungsstelle ein und kann so „nahtlos“ den Bereich der Sozial-, Schuldner- und Insolvenzberatung von seinem Vorgänger übernehmen.

In vielen Fällen galt und gilt es häufig auch aus einer Schuldenspirale wieder herauszufinden. Darum kümmert sich die Schuldner- und Insolvenzberatung: Unterstützen im adäquaten Umgang mit Gläubigern, Auskünfte zum Thema Schuldnerschutz, zur Höhe des unpfändbaren Einkommens oder zum Pfändungsschutzkonto. Seit zwei Jahren berät der Kreis-Caritasverband im Verbund mit den Caritasverbänden Regen und Deggendorf auch bei persönlicher Insolvenz.

Die Allgemeine Sozial- und Schuldnerberatung/Insolvenzberatung des Kreis- Caritasverbandes ist eine zentrale Informations- und Beratungsstelle sowie erste Anlaufstelle für Menschen in Notlagen. Bei Bedarf wird auch an fachspezifische Beratungsstellen vermittelt.

Infos: Tel. 08552 40888-11 (Harald Treml)


- CS


Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V.Firmenpartner-BronzeFirmenpartner BronzeFreyung

Quellenangaben

Kreis–Caritasverband Freyung–Grafenau e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Die Gemeindecaritas sagt leise: "Servus!“Freyung „Anfangs lag der Schwerpunkt im Aufbau eines zuverlässigen Caritas Senioren-Besuchsdienst in mehreren Gemeinden“, so Margarethe Aigner. „Bald kristallisierte sich dann die Jugendarbeit als ein weiteres wichtiges Aufgabengebiet heraus: Jugendliche sollten für das Ehrenamt begeistert werden.“Mehr Anzeigen 08.12.2022Kreis-Caritas und die HerausforderungenFreyung Das Caritas-Management setzt sich mit den zu erwartenden Herausforderungen im sozialen Sektor auseinander.Mehr Anzeigen 08.11.2022Offizielles An-Bord-Nehmen neuer MitarbeiterFreyung „Arbeitsplätze bei der Caritas haben nicht nur den Ruf, sicher zu sein. Hier gilt auch die Zusage eines wertschätzenden Umgangs auf Augenhöhe“, weiß Margarethe Aigner. Die Mitarbeiterin bei der Caritas FRG ist selbst schon über 40 Jahre beim Verband. Hat viele Höhen und Tiefen beim Verband „durchsegelt“ und ist seit vielen Jahren zuständig für die Mitarbeiterpastoral. Gemeinsam mit ihrer jungen Kollegin Maria Wotschal begrüßt sie die neuen Kolleginnen und Kollegen im jährlichen Turnus.Mehr Anzeigen 02.11.2022Gelebte Caritas – auch in Zukunft!Freyung Moderne Zeiten erfordern neue Ideen. „Als ich mich in diesem Jahr zur Wahl stellte, geschah das vor dem Hintergrund, mich als ‚einfaches‘ Mitglied im Aufsichtsrat wählen zu lassen“, erklärte Michaela Eberl. Bei der Vertreterversammlung der Caritas 2021, bewarb sich die junge Sozialpädagogin durch Videobotschaft.Mehr Anzeigen 22.01.2022KiB erst im Frühjahr wiederFreyung Seit Mitte 2012 wird von der Erziehungsberatung (EB) im Caritasverband Freyung-Grafenau e.V. das Elterntraining "Kinder im Blick" (KiB) angeboten. Wenn die Eltern sich trennen, ändert sich vieles: für die Erwachsenen - vor allem aber für die Kinder.Mehr Anzeigen 05.11.2020In der Krise zeigt sich der CharakterFreyung „Gefühlt haben wir die Flüchtlingskrise gerade gut gemeistert“, so Alexandra Aulinger-Lorenz, „schon mussten wir uns ‚Corona‘ stellen.“ Mit dieser Schlusspunkt fasste die Hauptberufliche Vorständin nicht nur ihre beruflichen Bemühungen zum abgelaufenen Caritasjahr zusammen, sondern bedankte sich für die verlässliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit im ganzen Team.Mehr Anzeigen 17.10.2020