zurück zur Übersicht

13.01.2023
368 Klicks
Posts |

Wege aufzeigen, damit Integration gelingt

Neuer Integrationslotse der Caritas im Passauer Land - Andreas Trpak stellt sich bei den Dienststellen im Landratsamt vor – Ehrenamtliche gefragt.

 

Der neue Integrationslotse und Ehrenamtskoordinator der Caritas für den Landkreis Passau, hat sich am Mittwoch, 11. Januar, mit Landrat Raimund Kneidinger und den Leiter*innen der Dienststellen ausgetauscht. Sprachkenntnisse und Wohnraum seien zentrale Fragen für die Flüchtlinge und zugleich der Schlüssel für Integration, wurde beim Gespräch mit den Experten deutlich. Und hier sind auch Ehrenamtliche besonders wichtig.

Andreas Trpak erläuterte seine Schwerpunkte: die Ehrenamtlichen ermutigen, begleiten, damit Migrant*innen im Landkreis ankommen können und eine Wohnung finden. Die Helferkreise nach zweijähriger Corona-Pause stärken, damit wieder ein tragfähiges Netzwerk entsteht. Dazu gehört auch, interessierte Neueinsteiger persönlich und individuell beim Engagement zu beraten. Vernetzen heißt es auch mit Blick auf die zuständigen Behörden im Landratsamt und in den Job-Centern.

Landrat Raimund Kneidinger verwies dabei auf das „Erfolgsmodell“ im Landkreis, das nach der Flüchtlingsbewegung im Jahr 2015 aufgebaut wurde. Die Probleme hätten angesichts des Einsatzes so vieler Ehrenamtlicher gut bewältigt werden können. Die Zusammenarbeit der Caritas sei sehr fruchtbar. Mit dem neuen Integrationslotsen werde sie fortgeführt. Derzeit sind etwa 1500 Ukrainer*innen sowie rund 1300 Asylbewerber*innen im Landkreis Passau. Caritasvorstand Konrad Niederländer dankte für die vorbildliche Kooperation für die Menschen in Not. Gerade, den Flüchtlingen zur Seite zu stehen, sei ein Grundauftrag.

Erfahrungen hat der 42jährige Pädagoge bereits. Seit acht Jahren ist Andreas Trpak Dozent für Deutsch als Fremdsprache. Menschen aus fast allen Ländern dieser Erde hat er unterrichtet, im Scherpunkt Personen aus der Ukraine, Syrien und Afghanistan. Für ihn persönlich war der Schritt zur Caritas und in „diese anspruchsvolle Aufgabe“ konsequent. Seit November ist er jetzt beim Diözesan-Caritasverband tätig.

Sein Titel sagt es schon: Zum einen, die zum Teil noch fremden Menschen in das Leben in der Region etwa über ehrenamtliche Paten, Vereine oder Verbände integrieren und sie zu den richtigen Ansprechpartnern lotsen, zum anderen das ehrenamtliche Engagement stärken und koordinieren. Dazu knüpft er jetzt Kontakte rund um die Gemeinschaftsunterkünfte vor Ort.

Die nächsten Schritte:

Sprechstunden von Andreas Trpak in den Rathäusern: Donnerstag, 9. März, in Fürstenstein, Donnerstag, 16. März, in Vilshofen; jeweils von 15.30 bis 17.00 Uhr.

Einführungsworkshop für Neu- und Wiedereinsteiger ins ehrenamtliche Engagement am Samstag, 25. März. Weitere Schulungen auf Anfrage. Der regelmäßige Newsletter ist abrufbar unter integrationslotse@caritas-passau.de.

Zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus Ende März ist in Kooperation mit dem Kreisjugendring im Caritaszentrum Konradinum und digital die Ausstellung „Ich nehm dir alles weg“ geplant.

Andreas Trpak, Integrationslotse / Ehrenamtskoordinator Passauer Land, ist unter 0851 5018-934, mobil 0160- 98204482, erreichbar.

Die Integrationslotsung und Ehrenamtskoordinierung Passauer Land ist ein Kooperationsprojekt des Landkreises Passau gemeinsam mit dem Caritasverband für die Diözese Passau e. V. seit 2017. Dieses Projekt wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration.

 Landkreis Passau und Caritas gemeinsam für Integration.

vorne v.l.: Birgit Bachl (Büroleitung Landrat), Norbert Schwarz (Teamleiter Jobcenter Passau Land), Diakon Konrad Niederländer (Vorstand Diözesancaritasverband Passau), Integrationslotse Andreas Trpak, Alexander Wagner (Geschäftsführer Jobcenter Passau Land), Landrat Raimund Kneidinger, Patrizia Hager (Sozialplanung und Integration im Sachgebiet Kreisentwicklung), Verena Schwarz (Abteilungsleiterin Öffentliche Sicherheit und Ordnung), Stefan Geiß (Sachgebietsleiter Kreisjugendamt), Andreas Buettner (Abteilungsleiter kommunale und soziale Angelegenheiten), Beate Heindl (Fachbereichsleiterin Ehrenamt und Engagement Diözesancaritasverband), Roland Gruber (Sachgebietsleiter Kreisentwicklung), Dominik Weber (Sachgebiet Personenstands- und Ausländerwesen), Gina Lang (Referendarin), Johanna-Marie Oerke (Referendarin), Katharina Naumann (Referendarin), Jasmin Mujanovic (Referendarin), Theresa Pflieger (Referendarin), Armin Absmeier (Sachgebietsleiter Ehrenamt und Chancengleichheit), Siegfried Weishäupl (Sachgebietsleiter Soziale Angelegenheiten).


- CS


Caritasverband für die Diözese Passau e. V.Passau

Quellenangaben

Caritas Passau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Mit Umsicht in den HerbstPassau Die neue Geschäftsführerin des Verbandes katholischer Kindertageseinrichtungen in Bayern, Dr. Alexa Glawogger-Feucht, hat sich mit der Kita-Abteilung des Diözesan-Caritasverbandes ausgetauscht.Mehr Anzeigen 21.07.202217.500 Euro für die Ukrainehilfe der CaritasPassau „Phänomenal“. Das Ergebnis des Spendenlaufs am Maristengymnasium Fürstenzell war überwältigend. 17.500 Euro haben die elf Klassen der Unterstufe Runde für Runde erlaufen.Mehr Anzeigen 10.07.2022Dank an den Aufsichtsrat des Diözesan-CaritasverbandesPassau Bei einer Sitzung des amtierenden Aufsichtsrates am Dienstag, 21. Juni, hat der Diözesan-Caritasverband den Mitgliedern in den vergangenen Jahren gedankt.Mehr Anzeigen 24.06.2022Einsatz für die „Bufdis“Passau Die FDP-Bundestagsabgeordnete Sandra Bubendorfer-Licht hat sich vor Ort bei dem Caritas-Verband für die Diözese Passau über den Freiwilligendienst informiert.Mehr Anzeigen 19.06.2022Neue Abteilungen im Diözesan-Caritasverband PassauPassau Im Passauer Diözesan-Caritasverband hat es Veränderungen in der Struktur der Abteilungen gegeben. Caritasvorstand Diakon Konrad Niederländer hat die neuen Abteilungsleitungen offiziell begrüßt und ihnen alles Gute gewünscht.Mehr Anzeigen 04.02.202215.000 Euro für dringend nötige Hilfe in RumänienPassau Ein großes Weihnachtsgeschenk macht der Verein „Leben teilen e. V.“ Menschen in Not in Rumänien. Margaretha Fischer, die rührige Vorsitzende aus Bodenmais, unterstützt mit 15.000 Euro Hilfsprojekte der wunschzettel.zone.Mehr Anzeigen 20.12.2021