zurück zur Übersicht

29.12.2022
554 Klicks
Posts |

„Viel Arbeit, aber auch große Erfolge“

KJR blickt auf Mammutjahr 2022 zurück

 

Das vergangene war seit Beginn der Corona-Pandemie, dass erste Jahr, indem man Großteiles wieder ohne (Kontakt-)Beschränkungen Veranstaltungen durchführen konnte. Gerade deswegen kam auf den Kreisjugendring Freyung-Grafenau viel Arbeit zu.

 

Los ging es bereits vor den Osterferien mit seiner Osterschnitzeljagd an der rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem ganzen Landkreis dabei waren. In den Osterferien konnten der KJR dann 120 Kinder und Jugendliche bei seinen Aktionen begrüßen. Nicht nur die Teilnehmendenzahl auch die Rückmeldungen freuten das KJR-Team, denn alle gaben ein positives Feedback.

 

Der Sommer war ebenfalls gut gefüllt mit einer Fahrt in den Freizeitpark Geiselwind, dem Bauernhoftag und den beiden Camps in den Sommerferien. Auch im Herbst stand mit neben der alljährlichen Schwimmbadfahrt, dieses Mal in die Therme Erding, zum ersten Mal eine Berlin-Fahrt an. 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer machten sich auf den Weg nach Berlin, um Erfahrungen in den Bereichen Kultur und Politik zu machen. Den Jahresabschluss bildete dann die Geschenkewerkstatt, bei der verschiedensten Geschenke für Weihnachten gebastelt wurden. Insgesamt waren im Jahr 2022 rund 490 Personen bei den Aktionen des Kreisjugendrings Freyung-Grafenau dabei, was so viele wie noch nie waren.

 

Neben Spielen konnten auch die Tiere auf dem Bauernhof gestreichelt werden

 

Kleidung tauschen bei guter Stimmung war das Motto der Kleidertauschparty

 

Auch das Spielmobil des KJR wurde äußert stark nachgefragt. Insgesamt waren das Mobil mit seinen Angeboten auf 39 Veranstaltungen im Landkreis und darüber hinaus eingesetzt. Der bisherige Rekordwert von 23 Einsätzen aus dem Jahr 2019 wurde somit um einiges übertroffen.

 

Eine neue Veranstaltung konnte ebenfalls 2022 realisiert werden. Zusammen mit der Kommunalen Jugendarbeit konnte die Veranstaltungsreihe „WoidSumma“ ins Leben gerufen werden. Hier fanden im Sommer, an mehreren Veranstaltungsorten, Jugendkulturfestivals statt, bei denen Kinder und Jugendlichen jeweils ein abwechslungsreiches, spannendes Programm erleben konnte. Dies wurde von den örtlichen Vereinen angeboten. Abgeschlossen immer mit dem Auftritt einer bekannten Band und einer Feuershow. Diese Reihe soll auch 2023 fortgesetzt werden.

 

Nicht nur an Land war ein großartiges Angebot beim WoidSumma geboten

 

Hoch hinaus ging es in der MAXX-Arena bei München

 

Zu guter Letzt konnte im Jahr 2022 erstmals wieder eine Kleidertauschparty durchgeführt werden. Das Projekt rund um das Thema Nachhaltigkeit wurde in Kooperation mit dem Kirchlichen Jugendbüro, der Nachhaltigkeitsstelle des Landratsamts und den Pfarrgemeinderäten von Hohenau und Hinterschmiding durchgeführt. Rund 400 Gäste konnten bei musikalischer Umrahmung durch die Band „D’Wanderer“ nicht mehr benötigte Kleidung bringen und gegen neue Tauschen, das ganze kostenlos. Die beiden Tanzgruppen „Prasch-Dance-Company“ und „DanceEvolution“ heizten den Besucherinnen und Besuchern mit großartigen Performances richtig ein.

 

Möglich war das ganze v.a. mit dem überaus engagierten Betreuerteam des Kreisjugendrings. 42 aktive Betreuerinnen und Betreuer waren im Jahr 2022 bei den Einsätzen dabei und leisteten insgesamt über 90 Einsätze im Ferienprogramm und über 150 Einsätze beim Spielmobil. Diese Einsätze werden ehrenamtlich neben Schule, Studium oder Beruf geleistet.

 

Der Kreisjugendring Freyung-Grafenau bedankt sich bei allen Teilnehmenden, Betreuenden und bei allen Unterstützern und Kooperationspartner für dies gelungene Jahr 2022.

Das Jahresprogramm 2023 findet man bereits auf der Homepage unter www.kjr-frg.de.

 

Unterstützung der TeilnehmerInnen war wichtig beim Technik-Tag


- JS


Kreisjugendring Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Kreisjugendring Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Kaufen war gestern, heute wird getauschtHohenau "Fair steht dir – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit" – unter diesem Motto der deutschlandweit stattfindenden Aktionswoche Faire Woche fand auch die mittlerweile vierte Auflage der Kleidertauschparty in der Hohenauer Turnhalle statt.Mehr Anzeigen 02.10.2022Kleidertauschparty in HohenauHohenau Wie viele Kleidungsstücke liegen bei Ihnen ungenutzt im Schrank? Im Herbst ist die ideale Zeit, wieder Platz zu schaffen – aber: Alte Klamotten müssen nicht gleich im Müll landen. Wenn sie noch gut erhalten sind, freut sich vielleicht jemand darüber.Mehr Anzeigen 22.09.2022Kleidertauschparty 3.0: Ein Nachmittag für die ganze FamilieFreyung Mit einer Großveranstaltung hat sich Martin Wagner als Geschäftsführer vom Kreisjugendring Freyung-Grafenau verabschiedet. Rund 400 begeisterte Besucher kamen am Samstag, den 30. März 2019 nach Hohenau, um gemäß dem Motto der Aktion Klimafasten „Braucht´s des wirklich?“ eigene Kleiderstücke gegen andere gebrauchte einzutauschen.Mehr Anzeigen 10.04.2019Kleidertausch bei Kolping und KJRFreyung Die Zusammenarbeit zwischen der Freyunger Kolping-Familie und dem Kreisjugendring geht weiter. Nachdem im Januar ein Spiele- und Bastelnachmittag gemeinsam durchgeführt wurde, unterstützt Kolping nun die Kleidertauschparty am 30.03. in Hohenau.Mehr Anzeigen 19.03.2019Mit dem Kreisjugendring über die AlpenFreyung Für viele Wanderer steht dieses Vorhaben auf der Wunschliste weit oben: Eine Alpenüberquerung. Der Kreisjugendring Freyung-Grafenau bietet in den Sommerferien die Möglichkeit, sich diesen Wunsch zu erfüllen.Mehr Anzeigen 12.03.2018Techniktag für kleine ForscherFreyung Einen Tag lang sind 20 Kinder in die Rolle von Technikern und Wissenschaftlern geschlüpft. Das Werk von Knaus Tabbert in Jandelsbrunn öffnete seine Türen für die Ferienaktion. Der Wohnwagenhersteller und der Kreisjugendring hatten sich ein abwechslungsreiches Programm für die Teilnehmenden ausgedacht.Mehr Anzeigen 23.04.2017