zurück zur Übersicht

14.12.2022
474 Klicks
Posts |

Weitere Niederlage für Mietrachinger Ringer

Es ist zum Haare raufen! Da hatte sich der SV Mietraching im Vorfeld beim Tabellenletzten einiges ausgerechnet, um den ersten Sieg in der Rückrunde zu feiern, doch es kam alles anders als man sich das vorgestellt hatte. Denn die beiden leichtesten Gewichtsklassen mussten zwei Schulterniederlagen hinnehmen, die man auf Mietrachinger Seite so nicht eingeplant hatte. In der Vorrunde waren diese Beiden noch der Garant für den klaren 22:12-Sieg, da sie jeweils Schultersiege verbuchten. Doch an diesem Wochenende mussten sie in der Turnhalle des Hildegardis Gymnasium vor etwa 90 Zuschauern Lehrgeld zahlen.

Trotz vier vorzeitiger Siege mit voller Punktzahl konnte man diese schwere Hypothek nicht mehr wettmachen, da man im Vorhinein wusste, dass die Gastgeber in den schweren Kategorien kaum zu schlagen sind und somit keine Federn lassen würden. Nun kann man nur noch bei den letzten beiden Kämpfen gegen Kottern und Freising hoffen, dass man zumindest einen Sieg in der Rückrunde erzielen kann.

Die Ergebnisse – 57 kg gr.: Nach seiner Schulterniederlage gegen Anatolie Tincu war Nasib Arabzadeh (M) sichtlich angefressen. In der Vorrunde konnte er seinen Gegner noch auf die Schultern zwingen, doch an diesem Wochenende wurde ihm nach nur 38 Sekunden eine Unachtsamkeit, die er nicht mehr korrigieren konnte, zum Verhängnis. 4:0

-130 kg – fr.: Mietraching ließ diese Gewichtsklasse offen, so dass Martin Spöttle die Punkte einstreichen konnte. 8:0

61 kg – fr.: Siegeswillig ging Abozar Aref (M) auf die Matte, um die ersten Punkte für sein Team zu erringen. Doch auch er wurde bei einer Griffaktion von seinem Gegner ausgekontert, die ihn in eine gefährliche Lage brauchte. Mathias Huber ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und schulterte Aref nach 2.41 Minuten. 12:0

98 kg – gr.: Schwer zu kämpfen hatte Wolfgang Stork (M) gegen den körperlich starken Axel Bückle. Der Gastgeber nutzte jede sich bietende Möglichkeit, um zu Punkten zu kommen, gegen die der Mietrachinger kein Gegenmittel fand. Am Ende musste sich Stork klar mit 2:11 Punkten geschlagen geben. 15:0

66 kg – gr.: Bestens erholt von seiner Schulterniederlage vor einer Woche präsentierte sich Simon Scholler (M) in der Begegnung gegen Emil Nefzger. Von Beginn an zeigte er eine starke Leistung und landete mit durchdachten Aktionen seine Zähler. Beindruckend dabei die Durchdreher in der Bodenlage, gegen die der Gastgeber machtlos war. Nach 4.03 Minuten wurde Scholler mit 16:0 Punkten zum Überlegenheitssieger erklärt. 15:4

86 kg – fr.: Wenig Chancen rechnete sich Christian Graf (M) in der Partie gegen Lukas Brückle aus. Der Gastgeber bestach in der Bodenlage durch seine Beinschrauben, die er sieben Mal erfolgreich zu Ende brachte. Nach 1.05 Minuten wurde Bückle beim Stand von 18:0 Punkten zum Überlegenheitssieger erklärt. 19:4

71 kg – fr.: Gegen einen nicht zu unterschätzenden Pierre Bazalik musste Rajmund Farkas (M) ran. Doch gleich zu Beginn, nach einer Fünfer-Wertung, zog der Ungar in den Reihen des SVM dem Gastgeber den Zahn und ließ ihn von da an nicht den Hauch einer Chance. So meisterte Farkas die Aufgabe mit Bravour und holte sich nach dieser starken Leistung nach 5.10 Minuten und beim Stand von 16:0 Punkten den verdienten Überlegenheitssieg. 19:8

80 kg – gr.: Wann wird Markus Schmidt (M) für seinen kämpferischen Einsatz einmal belohnt. Gegen den dritten der Bückle-Brüder, Felix, zeigte er erneut eine feine Leistung. Zwar musste er wieder einem Rückstand hinterherlaufen, doch er kämpfte sich heran und glich sogar zum Stand von 6:6 aus. Doch der Gastgeber mobilisierte noch  einmal all seine Kräfte und es gelang ihm kurz vor Schluss noch einen Wertungspunkt zu erkämpfen. So siegte letztendlich Bückle knapp mit 7:6 nach Punkten. 20:8

75 kg – gr.: Von Beginn an diktierte Patrick Feilmeier (M) das Kampfgeschehen gegen Marion Schmucker, den er keine Verschnaufpause gönnte. Mit technisch feinen Griffaktionen gelangen ihm sehenswerte Zähler, die er auch in der Bodenlage konsequent auskämpfte. Nach 3.50 Minuten und einem Stand von 15:0 wurde der Mietrachinger zum Überlegenheitssieger gekürt. 20:12

75 kg – fr.: Im letzten Kampf des Abends spielte Norbert Lukacs (M) gegen Max Schmucker all seine Klasse aus. Mit seinen gewohnt sicheren Beinangriffen entnervte er den Gastgeber zusehends, so dass gerademal nach 1.55 Minuten das Soll zum Überlegenheitssieg von 15:0 Punkten erfüllt war. Endstand: 20:16 

 

Trotz kämpferischer Leistung wurde Markus Schmidt (blaues Trikot) am Ende nicht belohnt.  

 

Am kommenden Wochenende erwarten die Ringer des SV Mietraching zum letzten Heimkampf der Saison den Tabellennachbarn vom TSV Kottern. Beginn der Begegnung ist um 19.30 Uhr in der Schulturnhalle in Mietraching.

 


- JS



Quellenangaben

Foto: Lisa Maierhofer 
Scholler Horst
SVM

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Mietrachinger Ringer beenden Saison mit SiegDeggendorf (Mietraching) Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung beendeten die Ringer des SV Mietraching die Serienkämpfe in der Bayernliga Süd mit einem 23:12-Sieg bei der SpVgg Freising.Mehr Anzeigen 19.12.2022Ringen: Berchtesgaden entführt Sieg aus MietrachingDeggendorf (Mietraching) Ohne ihre Ungarn Rajmund Farkas und Norbert Lukacs in der Mannschaft tun sich die Ringer des SV Mietraching schwer in der Bayernliga zum Erfolg zu kommen. Dies zeigten die Gäste vom TSV Berchtesgaden, die nicht unbedingt in stärkster Aufstellung antraten, am vergangenen Wochenende beeindruckend. Sie siegten gegen den Tabellennachbarn aus Mietraching klar mit 20:12 Punkten. Beide Teams konnten eine Gewichtsklasse nicht besetzen, so dass in der Schulturnhalle in Mietraching vor etwa 100 Zuschauern nur acht Kämpfe über die Bühne gingen. Und hier waren die Gäste ausgeglichener besetzt und holten sich somit verdient den Sieg.Mehr Anzeigen 30.11.2022Knappe Niederlage für Mietrachinger RingerBad Aibling (Mietraching) Es ist eine knappe Niederlage für die Ringer aus MietrachingMehr Anzeigen 11.11.20223. Platz bei der Weltmeisterschaft der Ringer–Veteranen in BulgarienBad Aibling (Mietraching) Dem Routinier der Ringer – Mannschaft des SV Mietraching ist es gelungen bei Veteranen Weltmeisterschaft in Bulgarien den 3. Platz zu belegen.Mehr Anzeigen 12.10.2022Im Bayernliga Derby der Waidler-Ringer keine Chance für die MietrachingerUntergriesbach Zu viele Ausfälle musste der SV Mietraching verkraften um die gut aufgestellten Untergriesbacher ernsthaft zu fordern und konnten nur zwei Kämpfe gewinnen.Mehr Anzeigen 05.10.2022Vor dem Bayernliga Derby der Waidler-Ringer am Samstag in UntergriesbachSV Weiß-Blau Untergriesbach unterliegt knapp in Berchtesgaden mit 17:14 - Hoher Sieg für den SV Mietraching nach 0:9 Rückstand gegen ATSV KelheimMehr Anzeigen 28.09.2022