zurück zur Übersicht

08.12.2022
435 Klicks
Posts |

Wenn das Leben aus den Fugen gerät

Kinder- und Jugendstiftung der Caritas hilft schnell und unbürokratisch.

 

Vor 15 Jahren hatte die Caritas eine Möglichkeit geschaffen, Kindern und Jugendlichen, die mit ihren Familien in schwierigen Verhältnissen im Landkreis leben, unbürokratisch helfen zu können. Die akute Notsituation schnell und auf die Zukunft gerichtet zu verbessern. Mit der Caritas Kinder- und Jugendstiftung im Landkreis FRG wird Familien – nicht nur in der Adventszeit – beigestanden: Unkompliziert, anonym und nachhaltig. „Wir schütten Gelder nicht nach dem ‚Prinzip Gießkanne‘ an die in Notgeratenen aus, sondern prüfen jeden Fall individuell. Nur so können wir sicher gehen, dass Unterstützungen punktgenau dort ankommt, wo sie hin sollen!“, weiß die Stiftungsratsvorsitzende Alexandra Aulinger-Lorenz. „Das ist auch für unsere Spender enorm wichtig: Sie haben schließlich ein hohes Interesse daran, zu wissen, wie ihre Zuwendungen eingesetzt werden.“

 

Und plötzlich stehst Du vor einem Scherbenhaufen

 

„Was heißt denn hier abgebrannt …“ Diesen dummen Spruch gab oder gibt es immer wieder. Die Brandopfer stehen da, haben in den Flammen meist viele liebe Erinnerungen verloren. Bevor die Versicherung zahlt, müssen Bestandslisten eingereicht und zahllose Gutachten erfolgen. Und dann kommt es darauf an, was die Deckung hergibt.

Eine junge Alleinerziehende im Altlandkreis Grafenau hatte diesen Sommer genau dieses Horrorszenario durchlebt: Die frei gegebenen Zahlungen hatten leider nicht mehr für alle Anschaffungen gereicht. „Die Caritasstiftung hat ganz schnell geholfen, damit es wieder ein Bett, ein paar Spielsachen, Kleidung und Schuhe für den Nachwuchs gab!“, informierte Lisa Schandra von der Interdisziplinären Frühförderstelle. Sie hatte den Antrag beim KIJU-Stiftungsrat eingereicht. „Aus eigenen finanziellen Mitteln hätte es die Familie nicht geschafft.“

 

Oft sind es nur Kleinigkeiten, aber die kosten auch

 

Manches Mal sind es aber auch ganz kleine Dinge, die den Alltag in angespannten Lebensrealitäten verbessern. Ein Waldkirchner Kind an der schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) der Caritasschule brauchte zum Start in das neue Schuljahr einen neuen Kindersitz, damit es den Fahrdienst in Anspruch nehmen konnte. Diese Leistungen werden üblicherweise von der öffentlichen Hand getragen, wenn das familiäre Budget dafür nicht ausreicht. „Aber bis die Bewilligung dort erfolgt wäre, hätte das Kind den Unterricht nicht besuchen können. Auch hier hat die Stiftung schnell geholfen“, freute sich die Kindheitspädagogin Schandra.

 

Die KIJU hilft Kinder- und Jugendlichen aus dem Landkreis

 

Aber nicht nur assoziierte Einrichtungen der Caritas wenden sich an die Kinder- und Jugendstiftung im Landkreis Freyung-Grafenau, wenn es um den Beistand für junge Menschen geht. Auch von vielen anderen wird um Unterstützung gebeten:

Eine junge Frau, die massiv unter traumatischen Problemen leidet, will ihr Schicksal selber in die Hand nehmen. Um der jungen Frau den Neuanfang in den eigenen vier Wänden - auch für ihren kleinen Sohn - zu ermöglichen, unterstützte die Caritas Kinder- und Jugendstiftung die Anschaffung von Möbeln.

„Hinter jedem Antrag steht ein ganz individuelles Schicksal. Unsere Stiftung möchte dort helfen, wo es am nötigsten ist“, so Aulinger-Lorenz.

 

Wollen auch Sie helfen? Caritas Kinder- und Jugendstiftung im Landkreis Freyung-Grafenau | LIGA Bank eG | IBAN: DE36 7509 0300 0004 3152 00 | BIC: GENODEF1M05

Infos unter 08551 91630-0, info@kiju-frg.de oder www.kiju-frg.de

 

Häufig stehen Familien nicht nur vor einem sprichwörtlichen Chaos, wenn sie sich an Caritas Kinder- und Jugendstiftung im Landkreis Freyung-Grafenau wenden.


- JS


Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V.Firmenpartner-BronzeFirmenpartner BronzeFreyung

Quellenangaben

Kreis–Caritasverband Freyung–Grafenau e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Kraft für die nächsten JahreFreyung Mit mehr als 430 Angestellten in den vielen Diensten, Beratungsstellen und Projekten zählt der Kreis-Caritasverband zu einem der größten Arbeitgeber im Landkreis. Auch er ist vom Fachkräftemangel und dem negativen Wachstum in der Landkreisbevölkerung betroffen.Mehr Anzeigen 26.08.2022 18:00 UhrKinderarmut bei unsFreyung Die Zahlen sprechen für sich: Jedes fünfte Kind wächst in Armut auf, – auch bei uns. Kinderarmut ist seit Jahren ein ungelöstes Problem: Ausgrenzung und Scham bestimmen das Leben dieser jungen Menschen jetzt und in Blick auf deren Zukunft.Mehr Anzeigen 11.03.2022Mitarbeiter-Gesundheit in Zeiten Mobiler ArbeitWaldkirchen „Mit dem Einzug der Caritas Einrichtungen ins Waldkirchner Gesundheitszentrum hat sich für uns diese tolle Synergie im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements ergeben“, freute sich Maria Wotschal (Referentin des Vorstands).Mehr Anzeigen 18.05.2021Wenn die Not am größten istFreyung Alle halbe Jahre treffen sich die neun Sozialpsychiatrischen Dienste in Niederbayern. Üblicherweise in Präsenz, erstmals nun über Video-Termin.Mehr Anzeigen 18.05.2021Hilfe für ElternFreyung Wie sieht es mit Eltern-Kind-Kuren in Zeiten der dritten Pandemiewelle aus? Die Beratungsstelle der Caritas gibt Tipps.Mehr Anzeigen 17.05.2021Was machen eigentlich die Mitarbeiterinnen der Frühförderstelle in der Corona-Krise?Freyung Wie viele soziale Einrichtungen, die im direkten und engen Kontakt mit ihren Klienten arbeiten, ist auch die Frühförderstelle des Kreis-Caritasverbandes Freyung-Grafenau e.V. seit Mitte März geschlossen.Mehr Anzeigen 16.04.2020