zurück zur Übersicht

19.07.2022
244 Klicks
teilen

Eindrucksvolles Friedenskonzert für die Ukraine mit der Musikgruppe Shalom

„Sound of Peace“ und „Shalom“ hieß es beim Friedenskonzert der Musikgruppe Shalom für die Ukraine. Martin Göth und seine Band buchstabierten musikalisch eindrucksvoll die Bitte um Frieden. Beim Benefizkonzert in der Lobpreiskirche zugunsten der Caritas-Ukrainehilfe gingen 700 Euro als Spende ein. Die Diözesan-Caritasdirektorin Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc, dankte herzlich für die Solidarität und erklärte die Verwendung der Mittel für die Flüchtlinge direkt an der ukrainisch/rumänischen Grenze als auch für Flüchtlinge, die in der Diözese Passau angekommen sind.

Diözesan-Caritasdirektorin Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc sagt herzlich „Danke“ für die Spenden an die Caritas-Ukrainehilfe.
Diözesan-Caritasdirektorin Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc sagt herzlich „Danke“ für die Spenden an die Caritas-Ukrainehilfe.


Mit hoffnungsvollen und nachdenklichen Liedern formulierte die Band die Bedeutung des umfassenden Friedens: „Shalom“. Mal mit Balladen, mal mit Rock und Blues wurde deutlich, dass es um ein Leben in Fülle geht, um das Zusammenleben der Völker aber auch im persönlichen Leben. „Frieden mit allen hier, Frieden mit Dir und Mir“ sangen die Zuhörer*innen mit. Martin Göth spielte zum ersten Mal ein Friedenslied angesichts des russischen Angriffskrieges. Was wäre, wenn ein Kind einem angreifenden russischen Soldaten die Hand reicht, wenn die Mutter des Kindes ihn umarmt, wenn alle Soldaten dieser Welt ihre Waffen niederlegen? Dann, so der Refrain, wäre Frieden auf Erden. Mit Liedern und Zugaben aus dem über 40jährigen Engagement der Band wurde die Botschaft des Friedens in die Herzen der Zuhörer*innen und gleichzeitig in die ganze Welt hinausgetragen, „sound of peace“ eben. Eingeladen zum Konzert hatten Otto Penn, Leiter Sakramentenpastoral des Bistums Passau und Robert Guder, Leiter der Lobpreiskirche.

Beim Benefizkonzert von „Shalom“ kamen 700 Euro zusammen. V.li. Otto Penn, Sakramentenpastoral, Robert Guder, Lobpreiskirche, Albin Häring (Bass), Martin Göth (Gesang, Klavier, Keybord), Monika Anzenberger (Gesang), Christian Pfefferkorn (Schlagzeug), Ursula Thumann (Gesang, Gitarre), Horst Kroll (E-Gitarre) und Diözesan-Caritasdirektorin Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc.
Beim Benefizkonzert von „Shalom“ kamen 700 Euro zusammen. V.li. Otto Penn, Sakramentenpastoral, Robert Guder, Lobpreiskirche, Albin Häring (Bass), Martin Göth (Gesang, Klavier, Keybord), Monika Anzenberger (Gesang), Christian Pfefferkorn (Schlagzeug), Ursula Thumann (Gesang, Gitarre), Horst Kroll (E-Gitarre) und Diözesan-Caritasdirektorin Mag.a (FH) Andrea Anderlik, MSc.

 

Spendenkonto:

Caritasverband für die Diözese Passau e. V.

Menschen in Not/Ukraine“

Sparkasse Passau IBAN: DE16 7405 0000 0000 0012 30

BIC: BYLADEM1PAS


- SB


Caritasverband für die Diözese Passau e. V.Passau

Quellenangaben

Caritasverband für die Diözese Passau e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

2.434 Euro für die Ukrainehilfe der CaritasPassau Die Schüler*innen des Auersperg-Gymnasiums Freudenhain setzen sich immer wieder für Menschen in Not ein. Jetzt haben sie 2.434 Euro für die Ukrainehilfe der Caritas gespendet.Mehr Anzeigen 26.07.202217.500 Euro für die Ukrainehilfe der CaritasPassau „Phänomenal“. Das Ergebnis des Spendenlaufs am Maristengymnasium Fürstenzell war überwältigend. 17.500 Euro haben die elf Klassen der Unterstufe Runde für Runde erlaufen.Mehr Anzeigen 10.07.20223960 Euro: Caritas-Förderzentrum St. Severin unterstützt Hilfe für die UkrainePassau 30 Schüler/-innen der Berufsschulstufe im Caritas-Förderzentrum St. Severin haben für die Ukraine-Hilfe der Caritas Passau 3.960 Euro gesammelt. Im Rahmen ihres Medienprojektes gingen sie beim Wochenrückblick mit Zeitungsausschnitten dem Krieg in der Ukraine nach.Mehr Anzeigen 14.05.2022Kita-Angebot für ukrainische FlüchtlingskinderPassau Nach dem Start der Pädagogischen Willkommensgruppen für geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine an Schulen hat die Stadt Passau nun auch ein Angebot für Kinder von 3 bis 6 Jahren.Mehr Anzeigen 13.05.2022Zeichen der Hoffnung für die Ukraine setzenPassau Angesichts der dramatischen Situation in der Ukraine und der vielen Menschen auf der Flucht, hat die Jugend im Bistum Passau Friedensaktionen gestartet und dabei zu Spenden aufgerufen.Mehr Anzeigen 20.04.2022 08:05 UhrPassauer Diözesan-Caritasverband bittet um SpendenPassau Die Caritas Passau hilft den vom Krieg in der Ukraine betroffen Menschen, sei es in den Krisengebieten oder auf der Flucht. Über die Partner-Caritas in Satu Mare werden Lebens- und Versorgungspakete direkt in die Ukraine transportiert. An der rumänisch-ukrainischen Grenze werden Flüchtlinge versorgt. Flüchtende – meist Frauen und Kinder - die in Passau und im Bistum Passau ankommen, erhalten Erstausstattungen mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln.Mehr Anzeigen 14.04.2022 08:00 Uhr