zurück zur Übersicht

15.05.2022
707 Klicks
teilen

Deal or no Deal hieß es bei der niederbayerischen „Höhle der Löwen“

„Es war ein großartiger und erfolgreicher Abend, sowohl für die sechs niederbayerischen StartUps, wie auch für die rund 30 anwesenden Business Angels, die ebenfalls aus ganz Niederbayern angereist waren.“ freut sich Tamara Schneider, verantwortlich für den Verbund Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern (GZDN).

„Mit unseren Business Angel Abenden bieten wir regionalen StartUps eine Gelegenheit sich vor Investitionsinteressierten mit unternehmerischem Background vorzustellen. Unsere Partner und Partnerinnen haben Lust in Ideen und Teams zu investieren und verfügen über das nötige Kapital, ein Team langfristig finanziell zu begleiten.“

Seit der Coronapandemie hieß es Ende April für die Gründer:innen erstmalig wieder Bühne frei beim GZDN Business Angel Abend. Den Beginn machte Josef Gutmiedel von der P. S. Cooperation GmbH, die ein neuartiges System für die Industrielle Kanban Beschaffung entwickelt hat. Für B2B Industriekunden wird die Lücke zwischen rein digitalen Lösungen und Industriehandelslösungen geschlossen. Transparenz und Automatisierung führt zu Prozesskosteneinsparungen.

Als nächstes Team war die BlinkIn GmbH an der Reihe, die Enterprises und KMUs eine visuelle Kollaborationsplattform für den technischen Support bietet.

Gefolgt von der Zentur.io GmbH, die sich mit Energieunabhängigkeit beschäftigt. Dabei liegt der erste Fokus auf der Optimierung von Wärmenetzen in Städten unter Einbeziehung von Künstlicher Intelligenz.

Nach den jeweils achtminütigen Pitches konnten die interessierten Investor:innen Fragen stellen, z. B. zum Geschäftsmodell, der Konkurrenz, dem Ausblick in die Zukunft oder auch was mit dem angestrebten Investmentbetrag erreicht werden soll.

Die zweite Hälfte der Pitches begann mit der Humanize.works UG, die mit ihrer KI-gestützten Culture Analytics Plattform die Kultur im Unternehmen messbar machen möchte. Mit der Plattform kann man der Unzufriedenheit und sinkenden Motivation von Mitarbeitenden entgegenwirken, denn durch zufriedene Beschäftigte werden Produktivität und damit Unternehmenserfolg gesteigert.

Das StartUp Quanthill möchte, dass auch kleinere Unternehmen von der Digitalisierung profitieren und schafft es mit Vision AI (maschinelles Sehen), dass jede Bildschirmarbeit automatisiert werden kann.

Den Abschluss bildete Rohit Bhosale von Autogramm.io. Autogramm.io bringt die Produktivität von Firmen im Finanzsektor auf das nächste Level. Erkenntnisse werden aus unstrukturierten Daten mittels KI freigelegt und dadurch die Compliance und Risiko Prozesse effizienter, sicherer und schneller gestaltet.

Natürlich gab es nicht, wie in so mancher TV-Show, ein Investment per Handschlag. Das Interesse der Investor:innen war jedoch sehr groß und offene Fragen konnten im Anschluss bei einem gemeinsamen Abendessen in der Gruppe oder auch unter vier Augen besprochen werden. „Der Abend war ein voller Erfolg! Die Gespräche erstreckten sich bis tief in die Nacht und die ersten Folgetermine zwischen so manchen Investor:innen und StartUps haben bereits stattgefunden.“ freut sich Thomas Keller, Netzwerkmanager am gastgebenden GZDN Standort Deggendorf.

Für viele Investor:innen ist die Beteiligung an einem StartUp etwas Neues. Daher beginnen die Business Angel Abende immer mit einer Einführung zum Thema und den beteiligten Partnern.

Bayern Kapital, die Venture Capital-Gesellschaft des Freistaates Bayern, beteiligt sich ggf. an dem Privatinvestment eines oder mehrere Business Angels. Zudem übernimmt sie die Due-Diligence Prüfung des StartUps, also ein besonders gründlicher Check sowohl inhaltlich wie auch technisch, was zu einer enormen Vereinfachung für die Business Angels führt.

Alle StartUps aus den GZDN Standorten (INN.KUBATOR Passau, LINK Landshut, ITC1 Deggendorf, GreG Rottal-Inn und GreG Freyung-Grafenau) werden von BayStartUP gecoacht und ggf. auch auf den Finanzierungspitch vorbereitet. Die Auswahl der StartUps, die vorgestellt werden, wird gemeinsam mit dem GZDN Netzwerkmanagement getroffen. So wird sichergestellt, dass nur investmentreife StartUps pitchen und die Qualität stimmt.

Sowohl BayStartUP, als auch Bayern Kapital stehen vor, während und nach dem Investment zudem beratend zur Verfügung.

Diese begleitende Beratung lobte auch Robert Hilmer, CEO vom StartUp Easy2Parts. Das Deggendorfer StartUp vom Standort ITC1 hatte beim letzten Business Angel Abend im November 2019 passende Investoren gefunden. Robert Hilmer gab dieses Mal Einblicke in deren erste Finanzierungsrunde, sowohl für die Investor:innen, wie auch für die StartUps.

 

Der nächste Business Angel Abend ist bereits für Ende 2022 geplant.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.gzdn.de.


- SB


INN.KUBATOR PASSAUPassau

Quellenangaben

Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Gründungsszene trotz dem schlechten WetterPassau Bei der Feier im INN.KUBATOR in Passau stand der Austausch und das Kennenlernen neuer Menschen im Vordergrund. Mehr als sechzig am Thema Gründung interessierte Gäste aus ganz Niederbayern und darüber hinaus ließen sich nicht von der Wettervorhersage abschrecken und folgten der Einladung des Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern (GZDN) zum Sommerfest.Mehr Anzeigen 17.07.2022 16:00 UhrINN.KUBATOR: Gerhard Steinhuber ist neuer Sprecher des Beirats der SponsorenPassau Der Vorstand der 4process AG Gerhard Steinhuber wurde zum neuen Sprecher des Beirats der Sponsoren des Passauer Gründerzentrums INN.KUBATOR gewählt. Er folgt damit auf Dr. Armin Bender, Standortleiter der msg systems ag, der das Amt seit der konstituierenden Sitzung im Januar 2017 innehatte.Mehr Anzeigen 04.04.2022Prämierung ideenReich Wettbewerb im INN.KUBATORPassau Auch in diesem Jahr haben viele Ideenträger die Chance genutzt, am Businessplan Wettbewerb ideenReich teilzunehmen. Der von der BayStartUP GmbH und dem Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern (GZDN) organisierte Wettbewerb bietet jungen Gründern die Gelegenheit, ihre Idee einer Fachjury zu präsentieren und wertvolles Feedback für die weitere Entwicklung ihres neu gegründeten Unternehmens zu sammeln.Mehr Anzeigen 25.03.2022Tue Gutes und sprich darüberPassau In Passau und ganz Niederbayern gibt es unzählige, einzigartige Projekte – von Kulturprogrammen über soziale Initiativen bis hin zu einer vielfältigen Vereinslandschaft. Auch viele kleine Läden und StartUps haben sich nachhaltige Ziele gesetzt oder unterstützen in Ihren Geschäften die lokalen Produzent:innen und Künstler:innen.Mehr Anzeigen 08.02.2022Gründungswoche DeutschlandPassau Die Internationale Gründungswoche findet jährlich im November statt und rückt das Thema Gründen so weltweit ins Rampenlicht. Ziel der Gründungswoche ist es dabei Gründungsinteressierte zu inspirieren und zu motivieren, aber auch über typische Missverständnisse aufzuklären und häufig gestellte Fragen zu beantworten.Mehr Anzeigen 05.11.2021Zwei Tage voller KreativitätPassau Ein mobiler Arbeitsplatz in einem Fahrradanhänger, eine App für Flugzeugpersonal und ein Augmented Reality Game in der Passauer Altstadt. Man fragt sich sicher, welcher gemeinsame Nenner hinter all diesen Themen steht.Mehr Anzeigen 31.10.2019