zurück zur Übersicht

30.11.2020
566 Klicks
teilen

Sichtbarkeit für Innovationen aus der Region: Saisonstart im Businessplan Wettbewerb Ideenreich

Die neue Saison im Businessplan Wettbewerb Ideenreich von BayStartUP hat begonnen. Gemeinsam mit dem Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern (GZDN) sucht das Startup-Netzwerk nach Gründerteams, die ihr Geschäftsmodell unter Beweis stellen möchten.

Mit dem Businessplan Wettbewerb Ideenreich wollen BayStartUP und das Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern das Potenzial von Gründerinnen und Gründern in der Region gezielt stärken. „Unser Fokus liegt darauf, die Gründerteams schon zu einem frühen Zeitpunkt beim Aufbau ihres Geschäftsmodells zu unterstützen. Dafür bewertet die Jury nicht nur ausgewählte Einsendungen, sondern gibt allen Teilnehmern schriftliche Rückmeldungen. Als erfahrene Unternehmer, Kapitalgeber und Kenner der Gründerszene wissen sie genau, welche Schwachstellen später beim Markteintritt hinderlich werden können und wo die Gründer genauer hinschauen sollten“, sagt Fabian Brunner, Leiter des Wettbewerbs.

•	Prämierung Businessplan…: Impressionen der Preisverleihung 2018
Prämierung Businessplan…: Impressionen der Preisverleihung 2018


Den 2. Platz der vergangenen Wettbewerbssaison belegte das KI-Startup Easy2Parts mit Sitz im ITC1 Deggendorf. Geschäftsführer Robert Hilmer unterstreicht: „Gerade das Feedback der Juroren hat einen sehr großen Wert. Dadurch mussten wir unser Geschäftsmodell intensiv hinterfragen und konnten uns professionell weiterentwickeln. Außerdem bekam unsere Idee durch die erfolgreiche Wettbewerbsteilnahme Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit, sodass wir Kontakt zu potenziellen Kunden und Investoren aufbauen konnten.“

Bis 19. Januar 2021 können sich (angehende) Unternehmer*innen aller Branchen aus Niederbayern, Altötting und Mühldorf am Inn online registrieren und ihre ca. 7-seitigen Geschäftsskizzen einreichen. Der Wettbewerb unterstützt die Teams mit schriftlichem Expertenfeedback dabei, ihre Konzepte zu schärfen und tragfähig aufzustellen. So wird er zum Testlauf vor dem Markteintritt und erhöht die Sichtbarkeit vor Kapitalgebern und potenziellen Partnern. Auf die Sieger warten Preisgelder in Höhe von insgesamt 2.250 Euro. Vorbereiten können sich Teilnehmerteams in extra angelegten Online-Tutorials rund um das Thema Business Planning.

Easy2Parts belegte im Jahr 2020 den 2. Platz.
Easy2Parts belegte im Jahr 2020 den 2. Platz.


„Für viele Teams in den GZDN-Standorten ist der Businessplan Wettbewerb Ideenreich der erste Schritt, um ihr Startup in der echten Welt zu präsentieren und sich relevantem und mitunter kritischem Feedback zu stellen. Quasi ein erster Realitätscheck auf dem Weg zum eigenen Unternehmen. Nach dem Wettbewerb können die Gründer mit neuen Impulsen von der Expertenjury ihre Idee in unseren fünf Standorten weiterentwickeln. Dabei unterstützt sie unsere Infrastruktur und unser Netzwerk vor Ort – in Passau, Deggendorf, Landshut, Pfarrkirchen und Freyung“, sagt Tamara Schneider, Netzwerkmanagerin im INN.KUBATOR Passau.

 

Alle Informationen für Interessierte: www.baystartup.de/businessplan-wettbewerbe/ideenreich

Kontakt zu den Gründerzentren in Niederbayern: www.gzdn.de


- SB


INN.KUBATOR PASSAUPassau

Quellenangaben

INN.KUBATOR PASSAU
Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

INN.KUBATOR: Gerhard Steinhuber ist neuer Sprecher des Beirats der SponsorenPassau Der Vorstand der 4process AG Gerhard Steinhuber wurde zum neuen Sprecher des Beirats der Sponsoren des Passauer Gründerzentrums INN.KUBATOR gewählt. Er folgt damit auf Dr. Armin Bender, Standortleiter der msg systems ag, der das Amt seit der konstituierenden Sitzung im Januar 2017 innehatte.Mehr Anzeigen 04.04.2022Prämierung ideenReich Wettbewerb im INN.KUBATORPassau Auch in diesem Jahr haben viele Ideenträger die Chance genutzt, am Businessplan Wettbewerb ideenReich teilzunehmen. Der von der BayStartUP GmbH und dem Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern (GZDN) organisierte Wettbewerb bietet jungen Gründern die Gelegenheit, ihre Idee einer Fachjury zu präsentieren und wertvolles Feedback für die weitere Entwicklung ihres neu gegründeten Unternehmens zu sammeln.Mehr Anzeigen 25.03.2022Startup-Innovationen aus SüdostbayernPassau Gerade zu Beginn einer Gründung und während der Entwicklung einer Gründungsidee sind Expertenfeedback und Workshops rund um das Thema Business Planning, also Geschäftsmodellentwicklung, für Gründerinnen und Gründer unerlässlich.Mehr Anzeigen 26.12.2021SMAEG Bot – Smart Eating Bot für regionale LebensmittelPassau Im Projekt „SMAEG Bot – Smart Eating Bot für regionale Lebensmittel“ arbeiten der Lehrstuhl für Data Science, die Nachwuchsforschungsgruppe CAROLL und das Institut CENTOURIS der Universität Passau gemeinsam mit der Regiothek GmbH daran, den Markt für regionale Lebensmittelerzeugnisse transparenter zu gestalten und den Marketingaufwand für die einzelnen Betriebe zu reduzieren.Mehr Anzeigen 11.11.2021Sieger im Businessplan Wettbewerb ideenReichPassau Vom Brandschutz bis zur Lieferantensoftware regionale Startups überzeugen im Businessplan Wettbewerb ideenReich 2020 mit innovativen Lösungen. Der Wettbewerb richtet sich an Startups aus Niederbayern, Altötting und Mühldorf und wird jährlich vom Startup-Netzwerk BayStartUP und dem Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern (GZDN) umgesetzt.Mehr Anzeigen 23.03.2020Ehrung für den INN.KUBATOR Passau als Unterstützer für StartUps und DigitalisierungPassau Seit bereits zehn Jahren verleiht das FMG alljährlich den Zweiländerpreis, um Institutionen oder Firmen im Bereich Süd-Ostbayern und Oberösterreich für Ihre Arbeit auszuzeichnen. In diesem Jahr stand die Verleihung unter dem großen Schlagwort der Digitalisierung.Mehr Anzeigen 12.07.2019