zurück zur Übersicht

29.04.2022
842 Klicks
teilen

Lebenshilfe Passau schafft ein besonderes Wohn- und Betreuungsangebot

In Vorbereitung auf die Sitzung des Bayerischen Stiftungsrats Mitte Mai wollte sich der Abgeordnete Manfred Eibl von der Freie Wähler Landtagsfraktion vor Ort ein Bild von den Baumaßnahmen der Lebenshilfe Passau für Menschen mit Behinderung in Kastenreut machen.

Die Baustelle ist nicht schwer zu finden, ist doch der Baukran weithin sichtbar und auf dem Gelände herrscht geschäftiges Treiben. Die Lebenshilfe baut eine vorher leerstehende Bestandsimmobilie um und schafft Appartements für selbständiges Wohnen sowie Plätze für Tagesbetreuung und Kurzzeitwohnen für Menschen mit Behinderung. „Dieses Angebot für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung ist einzigartig in der Region und darüber hinaus“, so der Geschäftsführer Thomas Hofbrückl im Gespräch mit Manfred Eibl. Es ermöglicht einerseits eine kleine Auszeit für pflegende Angehörige und leistet andererseits einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung persönlicher Fähigkeiten und Bedürfnisse der behinderten Menschen.

Der barrierefreie und bedarfsgerechte Umbau des Gebäudes wird rund 1,7 Mio. Euro kosten und soll bis Ende 2022 fertiggestellt werden. Für die Finanzierung wurden rund 160.000 Euro aus den Mitteln der Bayerischen Landesstiftung beantragt. „Eine besondere Freude ist es für mich, wenn soziale Projekte aus der Region berücksichtigt werden können. Als Mitglied im Stiftungsrat darf ich über die Mittelverwendung mitentscheiden und gehe davon aus, dass die beantragten Mittel für diese beispielhafte Einrichtung bewilligt werden“, erläuterte Eibl im Austausch mit den Verantwortlichen der Lebenshilfe.

v.l.n.re: MdL Manfred Eibl, Stefanie Schneemayer (begleitete die Kinder zu einem Ausflug), Guido Degenhardt, Uwe Klinger, Geschäftsführer Thomas Hofbrückl
v.l.n.re: MdL Manfred Eibl, Stefanie Schneemayer (begleitete die Kinder zu einem Ausflug), Guido Degenhardt, Uwe Klinger, Geschäftsführer Thomas Hofbrückl


Die Landesstiftung unterstützt im sozialen Bereich bedeutende Bauprojekte vor allem in der Alten- und Behindertenhilfe. Dazu gehören modellhafte Alten-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen genauso wie heilpädagogische Tagesstätten oder Werkstätten für Behinderte. Aber auch herausragende Projekte der Kinder- und Jugendhilfe können von der Bayerischen Landesstiftung mit Investitionskostenzuschüssen unterstützt werden. „Ich möchte alle Träger solcher Einrichtungen ermutigen, sich um diese Mittel zu bewerben. Sie können ein wichtiger Bestandteil für die Gesamtfinanzierung einer Maßnahme sein und helfen, dass solch großartige Projekte wie dieses Wirklichkeit werden,“ so Manfred Eibl beim Abschied.


- SB



Quellenangaben

Abgeordnetenbüro Manfred Eibl, MdL

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Aufm Weg nach MingaGeiersthal Im fast vollbesetzten Bus fuhren die Senioren und Seniorinnen aus der Gemeinde Geiersthal in Begleitung der Seniorenbeauftragten Katrin Holzapfel und zweitem Bürgermeister Ludwig Weindl bei schönstem Sommerwetter nach München ins Maximilianeum.Mehr Anzeigen 09.07.2022Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert und MdL Manfred Eibl zum Austausch bei der Knaus Tabbert in JandelsbrunnJandelsbrunn Wirtschaftsstaatsekretär Roland Weigert und Wirtschaftspolitscher Sprecher der FW Landtagsfraktion Manfred Eibl zum offenen Austausch bei der Knaus Tabbert in JandelsbrunnMehr Anzeigen 16.10.2021Ein Segen für Menschen mit BehinderungWaldkirchen Ein Segen für die Menschen soll St. Elisabeth sein. Das neue Haus der Caritas in Waldkirchen ist für 24 Menschen, die von einer geistigen und mehrfachen Behinderung betroffen sind, „erlebbare und fühlbare Heimat“, wie Diözesan-Caritasdirektor und Vorstand Michael Endres sagte.Mehr Anzeigen 24.11.2019Bayerischen Miteinander-Preis 2019Passau Im Jahr 2009 wurde im Jugendzentrum Zeughaus das inklusive Projekt „Stufenlos“ gestartet. In einer Kooperation mit der Lebenshilfe e.V. Passau ermöglicht das Zeughaus so zwanglose Begegnung und gemeinsame Teilhabe von jungen Menschen mit und ohne Behinderung.Mehr Anzeigen 14.11.2019Studierende erarbeiten beim 5. „Passauer Schwitztag“ rund 1.800 EuroPassau Die beiden Hochschulgruppen „Aktion Augen Auf e. V.“ und „Leo-Club Dreiflüssestadt Passau“ organisierten im Juni bereits zum fünften Mal den „Passauer Schwitztag“. Dieses Jahr kommt der Gesamterlös von rund 1.800 Euro der Lebenshilfe Passau zugute.Mehr Anzeigen 02.12.2018ZF ausgezeichnet: Besonderes Engagement bei der Inklusion von Menschen mit BehinderungPassau ZF in Passau ist vom bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration geehrt worden. Das Unternehmen engagiert sich in besonderem Maße dafür, dass Mitarbeiter mit Behinderung trotz ihres Handicaps am Arbeitsleben teilhaben können.Mehr Anzeigen 17.03.2018