zurück zur Übersicht

01.02.2022
870 Klicks
teilen

Neue Schnelltestmöglichkeit für Besucher des Klinikums

Um den Patientenbesuch im Klinikum Passau angesichts der coronabedingten Zugangsbeschränkungen zu erleichtern, haben die Verantwortlichen des Klinikums, des Malteser Hilfsdienstes und der Stadt Passau eine neue Schnelltestmöglichkeit ins Leben gerufen. Ab sofort können Besucherinnen und Besucher im Corona-Testzentrum der Stadt Passau in der Sechzehnerstraße kostenlos den erforderlichen Schnelltest machen lassen. Zum Start stattete Oberbürgermeister Jürgen Dupper der Einrichtung einen Besuch ab.

„Es liegt in der Natur der Sache, dass es in Gesundheitseinrichtungen wie unserem Klinikum angesichts der Corona-Pandemie strenge Zugangsregeln geben muss. Umfängliche Tests sind dazu unumgänglich. Für uns ist aber auch wichtig, dass Patienten Besuche empfangen können, weshalb wir nun unmittelbar neben dem Klinikum die Möglichkeit geschaffen haben, einen Schnelltest zu machen. Ist das Ergebnis negativ, steht einem Zutritt zum Klinikum nichts mehr im Wege,“ sagt Oberbürgermeister Dupper.

„Für unsere Besucher freuen wir uns sehr über die neu geschaffene Testmöglichkeit direkt am Klinikum“, ergänzt Pflegedirektor Christian Maier.

„Wir wollen die coronabedingten Hürden für einen Besuch im Klinikum etwas verringern, indem wir direkt nebenan unkompliziert die Möglichkeit für einen Schnelltest bieten. Die Patienten sind sicherlich für jede Ansprache dankbar“, erklärt Werner Kloiber das Engagement des Malteser Hilfsdienstes.

Freuen sich, dass mit der neuen Schnellteststation Besuchern des Klinikums der Zugang erleichtert werden kann: Oberbürgermeister Jürgen Dupper (von rechts), Bernhard Kilger, Eileen Atzmüller, Stefan Schopf und Ludmilla Ilg vom Malteser Hilfsdienst, Christian Maier, Pflegedirektor des Klinikums Passau, und Werner Kloiber, stellvertretender Diözesangeschäftsführer der Malteser in der Diözese Passau.Freuen sich, dass mit der neuen Schnellteststation Besuchern des Klinikums der Zugang erleichtert werden kann: Oberbürgermeister Jürgen Dupper (von rechts), Bernhard Kilger, Eileen Atzmüller, Stefan Schopf und Ludmilla Ilg vom Malteser Hilfsdienst, Christian Maier, Pflegedirektor des Klinikums Passau, und Werner Kloiber, stellvertretender Diözesangeschäftsführer der Malteser in der Diözese Passau.


Die neue Schnellteststation ist im städtischen Corona-Testzentrum in der Sechzehnerstraße untergebracht. Angepasst an die Besuchszeiten des Klinikums (täglich von 14 bis 18 Uhr) hat diese von Montag bis Sonntag von 13.30 bis 17 Uhr geöffnet. Die kostenlose Schnelltestung ist zu diesen Zeiten ohne vorherige Terminvereinbarung möglich, es ist lediglich ein Personalausweis, ein Reisepass oder ein sonstiger Identifikationsnachweis vorzulegen. Betreiber der Station ist der Malteser Hilfsdienst. Von 8 bis 13 Uhr werden dort von Mitarbeitern des Klinikums ausschließlich PCR-Tests für Berechtigte mit Termin durchgeführt. Der Zutritt für Besucher des Klinikums erfordert unabhängig vom Impf- oder Genesenen-Status einen negativen Schnelltest (höchstens 24 Stunden alt) oder einen negativen PCR-Test (höchstens 48 Stunden alt).

Eine weitere Schnellteststation befindet sich an der Unteren Donaulände, die im Auftrag der Stadt Passau vom Bayerischen Roten Kreuz und vom Malteser Hilfsdienst betrieben wird. Diese hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Vorab ist eine Terminvereinbarung notwendig, die unter www.malteser-bayern.de/coronatest getätigt werden kann.


- SB


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Fast 20.000 Corona-Impfungen seit Mitte NovemberPassau Von Montag, 15. November, bis einschließlich Dienstag, 7. Dezember, konnten im Impfzentrum der Stadt Passau, durch die mobilen Impfteams sowie durch die niedergelassenen Ärzte fast 20.000 Impfungen durchgeführt werden.Mehr Anzeigen 10.12.2021Corona-Impfzentrum: Passauerin erhält 10.000. ImpfungPassau Therese Haas ist die 10.000. Passauerin, die im Impfzentrum der Stadt Passau eine Impfung gegen das Corona-Virus erhalten hat. Bei ihrem Termin wurde die 75-jährige Grubwegerin von Oberbürgermeister Jürgen Dupper mit einer Flasche Stiftswein und vom Geschäftsführer der Betreiberfirma IMS Rettungsdienst GmbH, Martin Biebl, mit einem Blumenstrauß überrascht.Mehr Anzeigen 29.03.2021Diese Woche 2.700 Impfungen gegen das Corona-VirusPassau In dieser Woche können ca. 2.750 Impfungen durchgeführt werden. Über 700 Personen erhalten in dieser Woche ihre Zweitimpfung. Bereits über 2.100 Ü-70-Jährige haben mindestens eine Erstimpfung erhalten.Mehr Anzeigen 23.03.2021 18:08 UhrFFP2-Gratismasken für die Passauer Bürgerinnen und BürgerPassau Wie andernorts auch, gehören Masken mittlerweile fest zum Alltag in der Stadt Passau – unter anderem beim Einkaufen, in der Innenstadt oder im Bus sind sie Pflicht.Mehr Anzeigen 16.12.2020Neue Räume für das Corona-Testzentrum der Stadt PassauPassau Das Corona-Testzentrum der Stadt Passau ist seit Freitag, 11. Dezember, in neuen Räumlichkeiten angesiedelt, befindet sich jedoch weiterhin in unmittelbarer Nähe zum Klinikum Passau.Mehr Anzeigen 15.12.2020Corona-Impfzentrum der Stadt Passau: Erste Strukturen stehenPassau Da bundesweit damit gerechnet wird, dass noch in diesem Jahr ein Impfstoff gegen das Coronavirus verfügbar sein kann, hat die Bayerische Staatsregierung alle Kreisverwaltungsbehörden dazu aufgefordert, bis zum 15. Dezember kommunale Impfzentren aufzubauen.Mehr Anzeigen 30.11.2020