zurück zur Übersicht

10.12.2021
948 Klicks
teilen

Fast 20.000 Corona-Impfungen seit Mitte November

Von Montag, 15. November, bis einschließlich Dienstag, 7. Dezember, konnten im Impfzentrum der Stadt Passau, durch die mobilen Impfteams sowie durch die niedergelassenen Ärzte fast 20.000 Impfungen durchgeführt werden. Da erfreulicherweise sehr viele Menschen das Angebot zur Auffrischungsimpfung annehmen, werden aktuell größtenteils Drittimpfungen vorgenommen.
Dennoch haben sich in den vergangenen drei Wochen auch fast 2.000 Personen erstmals gegen das Corona-Virus impfen lassen.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Da das Impfen der einzige Weg aus der Pandemie ist, haben wir von Anfang an alle Hebel in Bewegung gesetzt, um den Passauer Bürgerinnen und Bürgern so schnell wie möglich einen Impfschutz anzubieten. Dass wir schnell sehr hohe Impfquoten erreicht haben, war sicherlich der guten Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten und dem Einsatz aller Beteiligten zu verdanken. Während der abgeflachten Nachfrage im Sommer haben wir den Impfzentrumsbetrieb nicht eingestellt, sondern lediglich die Öffnungszeiten verringert. So konnten wir Mitte Oktober die Kapazitäten schnell wieder hochfahren und mit der Auffrischungsimpfserie starten. Ich danke allen Beschäftigen des kommunalen Impfzentrums und den niedergelassenen Ärzten mit ihren Belegschaften, für ihren unermüdlichen Einsatz auch in der bestehenden vierten Welle.“

Entsprechend der Impfkampagne des Bundes und der Länder soll die Summe der verabreichten Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen allein für Dezember 2021 30 Millionen erreichen. Die Stadt Passau hat gemessen an ihrer Größe mit derzeit rd. 6.000 durchgeführten CoronaImpfungen in der ersten Dezemberwoche bereits jetzt einen wertvollen Beitrag hierfür geleistet.
Aktuell gilt es, beim Auffrischen weiterhin richtig Tempo zu machen und alle Bürgerinnen und Bürger bestmöglich zu versorgen.

Im Impfzentrum der Stadt Passau werden derzeit im Schnitt bis zu 700 Impfungen täglich durchgeführt. Auch seitens der niedergelassenen Ärzte werden pro Tag mehrere hundert Impfungen vermeldet. Insgesamt haben sich im Stadtgebiet bereits rd. 20.000 Personen zum dritten Mal immunisieren lassen. Rd. 48.150 Personen erhielten die Erstimpfung und 46.550 die Zweitimpfung. Vereinzelt sind auch wieder mobile Teams im Einsatz, die den Impfschutz von Personen auffrischen, die aufgrund körperlicher Einschränkungen nicht in der Lage sind, persönlich im Impfzentrum zu erscheinen. Größtenteils werden diese Impfungen jedoch von den Hausärzten verabreicht.

Anders als zum Start der Corona-Impfungen, erfolgt die Impfstofflieferung an die kommunalen Zentren mittlerweile nicht mehr in Abhängigkeit an die Bevölkerungszahl. Aus diesem Grund sind impfwillige Personen für die Auffrischungsimpfung auch nicht mehr an ihren Wohnort gebunden, sondern können flexibel einen Termin im Impfzentrum ihrer Wahl vereinbaren.
Auswertungen haben ergeben, dass ca. zwei Drittel der Auffrischungsimpfungen im Stadtgebiet an Passauer Bürgerinnen und Bürger verabreicht werden.

v. l.: Oberbürgermeister Jürgen Dupper und Dr. Achim Spechter (Ärztlicher Leiter Impfzentrum Stadt Passau)v. l.: Oberbürgermeister Jürgen Dupper und Dr. Achim Spechter (Ärztlicher Leiter Impfzentrum Stadt Passau)


Sehr gut Anklang finden auch die Termine der mobilen Impfstation an den Wochenenden. Jeden Freitag und Samstag kommen zwischen 100 und 200 Personen ohne vorherige Terminvereinbarung in die Räumlichkeiten der Stadtgalerie und lassen sich erst-, zweit- oder drittimpfen. Seit Anfang Juli war die mobile Impfstation an rd. 50 Tagen im Einsatz und hat so ein gutes und vor allem niederschwelliges Impfangebot auch direkt in den einzelnen Stadtteilen ermöglicht.

Rückblickend kann eine sehr gute Bilanz unter dem fast einjährigen Impfzentrumsbetrieb der Stadt Passau gezogen werden. Von Beginn an wurde hervorragende Arbeit geleistet. Ganz ausschlaggebend war die ständige Bereitschaft der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte, an der Impfkampagne mitzuwirken. Mittlerweile konnte eine rechnerische Erstimpfquote von fast 92 % erreicht werden. Die hohe Impfbereitschaft und der verantwortungsvolle Umgang der Passauerinnen und Passauer mit den pandemiebedingten Maßnahmen waren ganz wesentliche Faktoren dafür, dass das Infektionsgeschehen in der Stadt Passau während der vierten Welle deutlich unter dem Niveau der hohen Inzidenzen der angrenzenden Regionen geblieben ist.

Die Stadt Passau verfolgt auch weiterhin die Nachfrage am Impfzentrum und wird die Strukturen bei Bedarf entsprechend anpassen. Ebenfalls laufen derzeit die Vorbereitungen für das Impfangebot für Kinder ab 5 Jahren.


- SB


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Impfkarten ab heute in der Dreiländerhalle erhältlichPassau Seit heute erhalten Bürgerinnen und Bürger der Stadt Passau die kostenlose Impfbestätigung im Scheckkartenformat ausschließlich im Hauptfoyer der Dreiländerhalle.Mehr Anzeigen 17.01.2022355 Impfungen gegen das Corona-Virus am WochenendePassau Am vergangenen Wochenende konnten in der Stadt Passau insgesamt 355 Impfungen gegen das Corona-Virus verzeichnet werden. Im Impfzentrum erfolgten am Samstag 11 Erst-, 131 Zweit- und 8 Drittimpfungen.Mehr Anzeigen 15.10.2021Corona-Impfzentrum: 20.000 Passauer haben bereits die Erstimpfung erhaltenPassau 20.000 Passauerinnen und Passauer haben mittlerweile die Erstimpfung im Impfzentrum der Stadt Passau in der X-Point-Halle in Kohlbruck oder durch mobile Impfteams erhalten.Mehr Anzeigen 10.05.2021Symbolbild13.000 Corona-Impfungen im AprilPassau Nach heutigem Stand wurden in der Stadt Passau mittlerweile 29.868 Impfungen durchgeführt. 13.000 davon wurden alleine im April im Impfzentrum der Stadt Passau und bei den niedergelassenen Ärzten im Stadtgebiet vorgenommen.Mehr Anzeigen 03.05.2021 16:47 UhrCorona-Impfzentrum: Passauerin erhält 10.000. ImpfungPassau Therese Haas ist die 10.000. Passauerin, die im Impfzentrum der Stadt Passau eine Impfung gegen das Corona-Virus erhalten hat. Bei ihrem Termin wurde die 75-jährige Grubwegerin von Oberbürgermeister Jürgen Dupper mit einer Flasche Stiftswein und vom Geschäftsführer der Betreiberfirma IMS Rettungsdienst GmbH, Martin Biebl, mit einem Blumenstrauß überrascht.Mehr Anzeigen 29.03.2021Corona-Impfzentrum der Stadt Passau: Erste Strukturen stehenPassau Da bundesweit damit gerechnet wird, dass noch in diesem Jahr ein Impfstoff gegen das Coronavirus verfügbar sein kann, hat die Bayerische Staatsregierung alle Kreisverwaltungsbehörden dazu aufgefordert, bis zum 15. Dezember kommunale Impfzentren aufzubauen.Mehr Anzeigen 30.11.2020