zurück zur Übersicht

05.11.2021
506 Klicks
teilen

Berger Bau SE für qualifizierte freiwillige Umweltleistungen ausgezeichnet

Die Berger Bau SE, die ihren Hauptsitz in Passau hat, beteiligt sich am Umwelt- und Klimapakt Bayern. Dafür erhielt sie vom Bayerische Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, Thorsten Glauber, eine Teilnahme-Urkunde, die Oberbürgermeister Jürgen Dupper nun offiziell an die Vertreter der Berger Gruppe Klaus Höhenberger (Vorstandsmitglied) und Hans Fischer (Prokurist) überreichte.

„Ich freue mich, dass sich die traditionsreiche Berger Bau SE in Sachen Umwelt und Klima engagiert. Die ergriffenen Maßnahmen sind von großer Bedeutung mit Blick auf die Ziele, die die gesamte Gesellschaft in den nächsten Jahren in puncto Klima erreichen muss. Ich danke den Verantwortlichen für die freiwillig ergriffene Initiative und gratuliere herzlich zu der Auszeichnung“, so das Stadtoberhaupt.

Mit der Unterzeichnung des ersten Umweltpakts Bayern „Miteinander die Umwelt schützen“ am 23. Oktober 1995 wurde der Weg des kooperativen Umweltschutzes zwischen Staat und Wirtschaft mit dem Ziel eines nachhaltigen umweltverträglichen Wirtschaftswachstums begonnen. Eigenverantwortung, Freiwilligkeit, Kooperation und Vermeidung überzogener und bürokratischer Vorgaben bilden seither die Grundlagen dieser erfolgreichen Umweltpartnerschaft, die in den Jahren 2000, 2005, 2010 und 2015 erneuert wurde. Heute ist klar, dass Ökologie und Ökonomie gemeinsam zur Sicherung von Arbeitsplätzen und Wohlstand in einer intakten Umwelt beitragen. Das sichtbar zu machen und voranzubringen, ist Ziel des Umwelt- und Klimapakts Bayern.

Prokurist Hans Fischer (von rechts) und Vorstand Klaus Höhenberger präsentieren die Urkunde für die Teilnahme am Umwelt- und Klimapakt Bayern, die Oberbürgermeister Jürgen Dupper zuvor überreicht hat.
Prokurist Hans Fischer (von rechts) und Vorstand Klaus Höhenberger präsentieren die Urkunde für die Teilnahme am Umwelt- und Klimapakt Bayern, die Oberbürgermeister Jürgen Dupper zuvor überreicht hat.


Die Berger Bau SE hat sich bereit erklärt, freiwillige Leistungen im betrieblichen Umweltschutz umzusetzen. Konkret hat sie sich bereits 1998 erstmals gemäß der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001 zertifizieren lassen, die weltweit anerkannte Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem festlegt. Das Umweltmanagement ist ein zentraler Bestandteil des betrieblichen Umweltschutzes, da es an den Prozessen ansetzt, die sich auf die Umwelt auswirken können, etwa bei der Nutzung von Ressourcen oder der Entstehung von Emissionen und Abwässern. Das bringt auch Vorteile für den Betrieb selbst, zum Beispiel durch eine verbesserte Energie- und Ressourceneffizienz mit erheblichen Kosteneinsparungen oder die Optimierung betrieblicher Verfahren, was letztlich auch der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zugutekommt. Die Berger Bau SE hat ihre Schwerpunkte unter anderem auf erneuerbare Energien gelegt. Dazu zählt die Nutzung von Blockheizkraftwerken, Photovoltaikanlagen an den Großstandorten und Fernwärme. Darüber hinaus engagiert man sich in den Bereichen Elektromobilität, Haustechnik und Abfall. Die Verringerung des Wasserverbrauchs und Konzepte zur ressourcenschonenden Lenkung aller anfallenden Abfälle in den Bauhöfen sind dafür konkrete Beispiele.


- SB


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Am 26. März ist Earth Hour in PassauPassau Die Stadt Passau macht wieder mit bei der jährlichen Klima- und Umweltschutzaktion. Die Beleuchtung des Stephansdoms, der Wallfahrtskirche Mariahilf, des Oberhauses und des Rathauses wird um 20:30 Uhr abgeschaltet.Mehr Anzeigen 22.03.2022Preiswürdige Leistungen beim STADTRADELNPassau Die Stadt Passau hat vom 01.05. bis 21.05.2021 wieder mit großem Erfolg an der Aktion STADTRADELN teilgenommen. Bei der Abschlussveranstaltung verteilte nun Oberbürgermeister Jürgen Dupper Preise und Urkunden an die Teilnehmer.Mehr Anzeigen 08.08.2021Am 27. März ist Earth Hour in PassauPassau Die Stadt Passau macht wieder mit bei der weltgrößten Klima- und Umweltschutzaktion / Die Beleuchtung des Stephansdoms, der Wallfahrtskirche Mariahilf, des Oberhauses und des Rathauses wird um 20:30 Uhr abgeschaltet.Mehr Anzeigen 22.03.2021 10:43 UhrIntegriertes Klimaschutzkonzept der Stadt PassauPassau Im Herbst 2019 hat der damalige Ausschuss für Umwelt und Energie beschlossen, die Erstellung eines Klimaschutzkonzepts für die Stadt Passau in Auftrag zu geben. Seitdem wurden u. a. die Rahmenbedingungen angepasst, Mittel bereitgestellt, ein externer Partner gefunden und eine Beteiligungsstruktur erarbeitet.Mehr Anzeigen 22.02.2021Engagement für Flussperlmuschel zeigt WirkungPassau Schon seit 2007 engagiert sich die Stadt Passau für die vom Aussterben bedrohte Flussperlmuschel, seit 2015 im Rahmen eines Bundesprojekts. Da dieses 2021 ausläuft, hat der Ausschuss für Klima und Umwelt kürzlich beschlossen, sich auch beim Nachfolgeprojekt einzubringen.Mehr Anzeigen 26.08.2020Passau radelt auch heuer wieder für ein gutes KlimaPassau Nach dem großen Zuspruch von „STADTRADELN – Passau ist dabei!“ in den vergangenen Jahren, beteiligt sich die Stadt Passau auch heuer wieder an der bundesweiten Aktion „mit positivem Klimaschutzfaktor“.Mehr Anzeigen 18.06.2020