zurück zur Übersicht

26.10.2021
1139 Klicks
Posts |

Eltern und Liebespaar? Wege um beides zu sein

Es ist das größte Glück zweier Menschen ein Kind auf die Welt zu bringen. Für mich war das ehrlich gesagt ein Wunder. Es bring aber oftmals nicht nur Glück, sondern auch Streit, Konflikte, Auseinandersetzungen und Probleme. Und das vor allem in der Partnerschaft. Darunter leiden beide Partner, das Kind, die Liebe und die Lust. Es ist so schon schwer genug eine dauerhafte Beziehung erfolgreich zu führen, denn irgendwann tritt der Alltag bei fast jedem Paar ein. Dazu macht ein kleiner Wonneproppen die Herausforderung noch viel größer. Ein kleines Kind benötigt sehr viel Aufmerksamkeit, Zeit und Liebe und es ist eine schwere Aufgabe, die richtige Balance zu finden, damit die Partnerschaft nicht zu kurz kommt und beständig bleibt. Klar ist es problematisch, Zeit zu finden, denn von dieser haben wir ja alle viel zu wenig. Bei mir könnte der Tag auch ein paar Stunden mehr vertragen. Es ist aber in erster Linie wichtig, dass man weiß, wie wichtig man sich gegenseitig ist und DAS vor allem seinem Partner zeigt. Ich führe euch nun ein paar Punkte auf, die es leichter machen, ein gutes Gleichgewicht zwischen „Eltern sein“ und „Liebespaar bleiben“ herzustellen.

1. Zuhören

Ihr solltet euch gegenseitig verstehen und genau zuhören, was euch euer Partner zu sagen hat. Nicht nur einfach anhören, um darauf irgendeine Antwort zu geben, nein, versetzt euch in euer Gegenüber. Vielleicht will er/sie mit einem Kommentar auch etwas bestimmtes ausdrücken oder einfach wahrgenommen werden. Es ist sehr wichtig, dass ihr trotz des ganzen Stresses auch noch ein Ohr für euren Partner habt.

2. Seid ein Team

Wenn es um wichtige Entscheidungen geht, trefft diese gemeinsam. Es ist ganz egal, ob es um die Erziehung des Kindes geht oder um die Freizeitgestaltung. Setzt euch zusammen und diskutiert die Angelegenheit aus. Ihr müsst auch gar nicht der gleichen Meinung sein, jeder Mensch ist individuell und hat seine eigene Ansicht der Dinge. Und ihr werdet es nicht glauben, aber verschiedene Standpunkte sind sogar sehr wichtig! Aber werdet euch gemeinsam einig.

3. Hilfe annehmen

Ich weiß, wie schwer es für manche ist, Hilfe von anderen anzunehmen. Ich bin eine davon. Wir schaffen doch alles selbst, ohne dass uns jemand etwas abnehmen muss. Versucht das zu ändern. Es geht manchmal nur um Kleinigkeiten. Vielleicht hat eure Mutter oder Schwiegermutter etwas Zeit, die Wäsche zu waschen, ein paar Sachen zu bügeln, den Einkauf zu erledigen oder einfach für alle zu kochen. Nehmt die Hilfe an, ihr braucht diese Energie die ihr dadurch tanken könnt.

4. Über alles reden

Jeder Mensch hat Gefühle, Ängste und Gedanken. Auch wenn ein Elternteil in der Arbeit und das andere beim Kind zu Hause ist, nehmt euch bitte am Abend die Zeit und redet miteinander. Erzählt euch alles, was den Tag über passiert ist und wenn es noch so nebensächlich ist. Beteiligt euch am Leben des Partners, ihr werdet sehen, wie die Gespräche dadurch aufleben und ihr wieder ein besseres Gefühl füreinander bekommt.

5. Datet euch

Es mag vielleicht blöd klingen, aber macht mit eurem Partner regelmäßig ein Date aus. Eine echte Verabredung, ganz egal zu was oder wohin. Es ist wirklich nicht wichtig, was ihr macht und auch nicht wie lange, es geht darum, bewusst für euch diese Zeit zu planen. Ihr könnt Essen gehen, ins Kino gehen oder auch nur einen Spaziergang machen. Es ist wirklich ein längst vergessenes Gefühl und vielleicht kommen sogar eure Schmetterlinge wieder zum Vorschein.

6. Professionelle Hilfe

Dieser Punkt gilt für Paare, die schwerwiegende Probleme haben und diese mit ein paar Tipps vielleicht nicht mehr zu korrigieren sind. Ihr seid kein Einzelfall und es ist mit Sicherheit keine Schande, wenn ihr euch professionelle Hilfe holt. Wartet bitte nicht länger und schiebt die ganze Sache nicht noch weiter raus. Es zeigt doch nur, dass ihr für eure Beziehung oder eure Ehe kämpft.

Zusammenhalt ist im Familienleben das A und O
Zusammenhalt ist im Familienleben das A und O


In diesem Sinne hoffe ich, dass euch diese einfachen Ratschläge weiterhelfen und wünsche euch nur das Beste. Es ist bestimmt nicht leicht, vor allem, wenn ein Kind nur noch am Rockzipfel der Mama hängt, aber denkt auch mal wieder ein klein wenig an euch selbst und eure Partnerschaft. Vergesst nie, warum ihr euch verliebt habt und was ihr aneinander schätzt und vor allem: Lasst dies euren Partner wissen und spüren!

 

Ganz liebevoll, eure Nicole Stöger


- NS


Serie: Familie & PartnerschaftIm besten Fall begleiten Glück und Freude das Familienleben. Dennoch treten häufig Probleme und Herausforderungen auf, die es zu meistern gilt. In dieser Serie möchten wir euch ganz einfache Tipps für euren Familienalltag mit auf den Weg geben.

Quellenangaben

Symbolbild: pixabay.com

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Die Trotzphase eines KleinkindesDie erste Trotzphase von Kindern wird auch Autonomiephase genannt und beginnt zwischen dem 2. und 3. Lebensjahr. Ganz genau kann man es nie sagen, jedes Kind ist anders. Sie kann auch schon mit einem Jahr beginnen, oder aber auch erst mit 3.Mehr Anzeigen 09.12.2021Damit das Leben der Kinder und der Eltern gelingtPassau Fort- und Weiterbildung ist in den Kindertageseinrichtungen im Raum der Diözese Passau wichtig, um den Bildungs- und Erziehungsauftrag für die Kinder zu erfüllen und für Eltern Begleitung anzubieten.Mehr Anzeigen 19.10.2020Baby- und Kleinkindersprechstunde am 6. JuniGrafenau Das aktuelle Angebot des Landratsamtes Freyung-Grafenau für neugewordene Eltern, die Baby- und Kleinkindersprechstunde nimmt Fahrt auf. Immer mehr interessierte Eltern besuchen die regelmäßig stattfindende Veranstaltung.Mehr Anzeigen 24.05.2018Wertvolle Informationen für ElternRegen Die ersten Fragen stellen sich für viele Eltern schon in der Schwangerschaft und erst recht, wenn dann das Baby da ist. Das Bayerische Landesjugendamt hat hierzu ein Informationsangebot in Form von 48 Elternbriefen erarbeitet.Mehr Anzeigen 11.01.2018400. Baby am Krankenhaus FreyungFreyung Am 05. November war es soweit: Der kleine Quirin erblickte das Licht der Welt. Damit ist er das 400. Baby, das in diesem Jahr im Krankenhaus Freyung geboren wurde.Mehr Anzeigen 19.11.2017Pflegefamilien im Museum JAGD LAND FLUSS des Landkreises Freyung-Grafenau auf WissensjagdFreyung In diesem Jahr hat das Kreisjugendamt Freyung-Grafenau den alljährlichen Pflegefamilienausflug im Museum JAGD LAND FLUSS des Landkreises Freyung-Grafenau durchgeführt.Mehr Anzeigen 02.10.2017