zurück zur Übersicht

19.10.2020
683 Klicks
teilen

Damit das Leben der Kinder und der Eltern gelingt

Fort- und Weiterbildung ist in den Kindertageseinrichtungen im Raum der Diözese Passau wichtig, um den Bildungs- und Erziehungsauftrag für die Kinder zu erfüllen und für Eltern Begleitung anzubieten. Deshalb legt die Caritas für 2021 – auch nach den Erfahrungen der Corona-Krise - ein Programm mit neuem Konzept vor. Am Donnerstag, 15. Oktober, ist es vorgestellt worden.

Ob zur Team-Organisation, zur Sprachentwicklung der Kinder, zu Fragen der Prävention oder Kurse zum Erleben der Natur: das pädagogische Personal findet eine große Palette, um alle Bereiche des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans abzudecken. Einen zweiten Schwerpunkt bildet das Katholische Profil, also Themen zur persönlichen Entwicklung in biblischen, theologischen und interreligiösen Fragen. In Kitas, die in kirchlicher Trägerschaft stehen, sollen die Mitarbeiterinnen Wege vertiefen, „um den Kindern und Familien die Botschaft des Evangeliums näher zu bringen und den Nährboden zu schaffen für ein erfülltes und gelingendes Leben“, so Caritasvorstand Diakon Konrad Niederländer.

Dass Kindertageseinrichtungen als Orte gelebten Glaubens erfahrbar werden, sei ein besonderes Anliegen, unterstreichen Stefan Seiderer, Leiter der Abteilung Kindertageseinrichtungen, die Fachbereichsleiterin Frühe Bildung und pädagogische Qualität Birgit Zachariae und die Bildungsreferentin Teresa Rinner.  Mit den Erfahrungen der Corona-Pandemie hätten die Kitas zudem „das große Potenzial, Eltern und Kinder zu begleiten und zu stärken, aus dieser Krise heraus künftig noch nachhaltiger und werteorientierter zu denken und zu handeln“, so die Verantwortlichen in der Abteilung Kindertageseinrichtungen des Diözesan-Caritasverbandes.

Mit dem Fort- und Weiterbildungsprogramm 2021 für die Kitas will die Caritas Zeichen setzen. V.li. Stefan Seiderer, Abteilungsleiter Kindertageseinrichtungen, Bildungsreferentin Teresa Rinner, Birgit Zachariae, Fachbereichsleiterin frühe Bildung und pädagogische Qualität und Diakon Konrad Niederländer, Bischöflich Beauftragter und Vorstand.Mit dem Fort- und Weiterbildungsprogramm 2021 für die Kitas will die Caritas Zeichen setzen. V.li. Stefan Seiderer, Abteilungsleiter Kindertageseinrichtungen, Bildungsreferentin Teresa Rinner, Birgit Zachariae, Fachbereichsleiterin frühe Bildung und pädagogische Qualität und Diakon Konrad Niederländer, Bischöflich Beauftragter und Vorstand.


Das Fort- und Weiterbildungsprogramm 2021 erscheint, so Birgit Zachariae, in einem neuen Format; statt einer kompletten Druckausgabe sind die Angebote nachhaltig auf zwei Flyern in einer Mappe zusammengefasst. Die einzelnen Kursangebote und Anmeldungen sind jetzt online unter www.caritas-passau.de/fortbildungen-kita abzurufen. Die Bilder und Collagen zu den jeweiligen Kapiteln des Fortbildungsprogrammes sind von der Wiener Künstlerin Larissa Koop gestaltet worden.

In den aktuell 62 Kitas in Trägerschaft des Diözesan-Caritasverbandes sowie den rund 200 Kitas in Trägerschaft von Pfarrkirchenstiftungen oder Ortscaritas-Verbänden werden rund 23.000 Kinder begleitet.


- sb


Caritasverband für die Diözese Passau e. V.Passau

Quellenangaben

Caritasverband für die Diözese Passau e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Bischof Dr. Stefan Oster: authentisch den Glauben vermittelnPassau Die katholischen Kindertageseinrichtungen sind Begegnungsorte in den Pfarrgemeinden. Sie sind ein Ort der Kirche und des Glaubens. Deshalb sind dem Bistum Passau und der Caritas eine persönlich-spirituelle sowie religionspädagogische Bildung ein großes Anliegen.Mehr Anzeigen 13.09.2021Kindern und Jugendlichen gerade in Zeiten von Corona helfenPassau Die katholischen Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen waren und sind in der gegenwärtigen Pandemie stark gefordert. In stationären Einrichtungen werden die Kinder und Jugendlichen unter den vorgegebenen Schutzmaßnahmen betreut.Mehr Anzeigen 25.11.2020Caritas verabschiedet Julius KriegPassau Wie kaum andere in der Region gilt er in Fragen Sucht und Drogen als Experte. Bei den Klienten/innen war seine Begleitung und sein Rat gefragt, genauso seine Expertise bei den Politikern im Deutschen Bundestag.Mehr Anzeigen 03.11.2020Die neuen Caritas-Kalender 2021 sind erschienenPassau Den Augenblick schätzen. Jeden Tag Neues entdecken. Innehalten und Genießen. Dafür gibt es die Jahresbegleiter der Caritas. Die neuen Kalender für das Jahr 2021 sind ab sofort erhältlich.Mehr Anzeigen 03.08.2020Schutzkonzept für die KindertageseinrichtungenPassau Damit Kindertageseinrichtungen sichere Ort sind, an denen Kindern achtsam begegnet wird, hat der Diözesan-Caritasverband das Projekt „Institutionelles Schutzkonzept für kath. Kitas“ gestartet.Mehr Anzeigen 20.06.2020Kompetent um Kitas zu leitenPassau 28 Pädagoginnen aus Kindertageseinrichtungen in Pfarreien der Diözese Passau und der Caritas haben den Kurs „Kompetent leiten“ abgeschlossen. Kinder zu bilden, zu erziehen, zu betreuen und die Familien auch im Glauben zu begleiten, sei gesellschaftlich wie kirchlich eine große Aufgabe.Mehr Anzeigen 27.01.2020