zurück zur Übersicht

20.09.2021
720 Klicks
teilen

Hubschrauberrettung aus dem Teufelsloch

Am Dienstag (14.09.) forderte das Teufelsloch erneut ein Opfer.

Ein 76-jähriger Urlauber war dort auf seiner Tour so erschöpft, dass er nicht mehr weiterkonnte. Zudem hatte er sich am Unterschenkel und Sprunggelenk leicht verletzt.

Der Heli schwebt ein.
Der Heli schwebt ein.


Die Integrierte Leitstelle Passau alarmierte zusammen mit der Bereitschaft Grafenau auch Christoph 15 mit Standort Straubing.

Der diensthabende Einsatzleiter Christian Mies rückte zusammen mit fünf Kameraden unverzüglich aus.

Christoph 15 flog über Ringelai und nahm dort Luftretter Matthias Stockbauer auf.

Ein Wolfsteiner Bergretter war auf einer privaten Wanderung unterwegs und bei Alarmierung zufällig unweit der Einsatzstelle. Er machte sich seinerseits sofort auf zum Patienten und versorgte ihn, bis die Grafenauer bzw. der Rettungshubschrauber eintrafen.

Notarzt und Patient klinken sich ein zum Winch.
Notarzt und Patient klinken sich ein zum Winch.


Notarzt und Luftretter wurde im Doppelwinch abgelassen, dem Patienten wurde eine Rettungswindel angelegt, der Notarzt samt Urlauber anschließend zum Heli aufgewincht und in eine Klinik geflogen.


- sb


Bergwacht GrafenauGrafenau

Quellenangaben

Bergwacht Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Unerwartete Weihnachtsgaben unterm Grafenauer Bergwacht-ChristbaumGrafenau Das bei einem Einsatz am Lusenschutzhaus Ende Oktober von einem Grafenauer Bergretter verlorene Funkgerät ist bis heute leider nicht mehr aufgetaucht. Es musste ersetzt werden und man machte sich große Gedanken über die Finanzierung.Mehr Anzeigen 02.12.202175 Jahre Bergwacht GrafenauGrafenau Am 01.12.2021 kann die Bergwachtbereitschaft Grafenau auf 75 Jahre seit ihrer Gründung zurückblicken. Eigentlich ein Grund zum Feiern. Aber wie vielen anderen ergeht es auch den Grafenauer Bergrettern.Mehr Anzeigen 27.11.2021Thomas Mixa einstimmig zum neuen Chef der Grafenauer Bergretter gewähltGrafenau Am Freitagabend (19.03.) führte die Bergwacht Grafenau turnusgemäß die Neuwahl der Bereitschaftsleitung durch, wobei auch hier Corona einen völlig neuen, bisher einmaligen Ablauf erforderlich machte.Mehr Anzeigen 23.03.2021Notfall am Winterweg vom LusenGrafenau Am Samstag wurden um 18.13 Uhr der diensthabende Einsatzleiter des Einsatzleitbereichs Nationalpark, Tobias Reichel sowie die Mannschaft der Bergwacht Grafenau von der Integrierten Leitstelle zu einem Notfall auf dem Winterweg zum Lusen alarmiert.Mehr Anzeigen 26.02.2021Handy löst Vermisstensuche ausGrafenau Was ein vergessenes Handy so alles anrichten kann, das erfuhren am Wochenende zwei junge Männer und eine junge Frau aus dem Raum Straubing. Eine Tour von der Fredenbrücke zum Lusen und wieder zurück war der Plan. Auf dem Rückweg bemerkte allerdings ein Gruppenmitglied, dass es sein Handy auf dem Gipfel vergessen hatte.Mehr Anzeigen 20.11.2020Urlauberin auf dem Weg zum Lusen gestürztGrafenau Die Bergwacht Grafenau wurde durch die Integrierte Leitstelle Passau um 14.38 Uhr wegen einer verletzen Person zwischen Martinsklause und Teufelsloch alarmiert.Mehr Anzeigen 04.09.2018