zurück zur Übersicht

24.08.2021
1003 Klicks
teilen

Christoph Weishäupl bleibt Ortsvorsitzender der JU Freyung

Der Rückblick auf ein von der Corona-Pandemie geprägtes Jahr sowie die Vorausschau auf die Bundestagswahl als politische Zäsur standen im Fokus der Ortshauptversammlung der Jungen Union Freyung. Neben Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich, CSU-Ortsvorsitzenden Otto Christoph und FU-Ortsvorsitzender Johanna Kössl nahm auch Bundestagslistenkandidat Carlo Schöpp an der Versammlung teil. MdB Thomas Erndl war per Videobotschaft zugeschaltet. Im Zuge der turnusgemäßen Neuwahlen wurde Amtsinhaber Christoph Weishäupl einstimmig als Ortsvorsitzender bestätigt. Sabrina Brunner, Christoph Endl und Ludwig König stehen ihm als Stellvertreter zur Seite.

Ortsvorsitzender Christoph Weishäupl schilderte in seinem Bericht die aufgrund der pandemischen Lage im zurückliegenden Jahr erschwerten Bedingungen für die Arbeit politischer Gruppierungen, allen voran in Bezug auf interne wie öffentliche Veranstaltungen. Sollten es die Rahmenbedingungen im weiteren Jahresverlauf zulassen, wolle man insbesondere das Format der Quartalstreffen wieder aufnehmen und fortführen. Hierbei will der Ortsverband Freyung auch die zum Verband gehörigen Gemeinden Grainet, Hinterschmiding, Mauth und Philippsreut verstärkt einbinden. In der Hoffnung einer anhaltenden Rückkehr zur Normalität soll die politische Arbeit im gesellschaftlichen Bereich wieder intensiviert und die Gewinnung von Neumitgliedern verstärkt forcieret werden. Mit derzeit 45 Mitgliedern stellt die JU Freyung weiterhin den größten Ortsverband der Jungen Union im Landkreis.

Zufrieden zeigte sich der Vorsitzende über die Erfolge des Ortsverbandes bei den turnusgemäßen Neuwahlen im CSU-Orts- und JU-Kreisverband. Mit den stellvertretenden CSU-Ortsvorsitzenden Christoph Endl und Ludwig König sowie CSU-Ortsschatzmeister Sebastian Weber stellt die Junge Union knapp die Hälfte der engeren Vorstandmitglieder des CSU-Ortsverbandes. Mit Sabrina Brunner und Christoph Weishäupl gehören zwei weitere JU-Vertreter der CSU-Ortsvorstandschaft an. Dies sei keineswegs selbstverständlich und zeuge von großem Vertrauen gegenüber den Nachwuchskräften, so der Ortsvorsitzende. „In Freyung wird der angestrebten Verjüngung innerhalb der CSU konkret und mit großem Engagement Rechnung getragen“, wie auch 3. Bürgermeister Christoph Endl anerkennend feststellt. Mit Kreisvorsitzendem Christoph Weishäupl, stellvertretendem Kreisvorsitzenden Sebastian Weber, Kreisschatzmeister Ludwig König, Kreisgeschäftsführer Martin Höppler sowie den weiteren Kreisausschussmitgliedern Christoph Endl und Jonas Kellner besetzt der Ortsverband auch im JU-Kreisverband wesentliche Funktionen.

Mit der Bundestagswahl und dem damit verbundenen Ende der „Ära Merkel“ steht dem Land eine politische Zäsur bevor. Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich führt aus, dass das Thema Umwelt und Klimaschutz gesamtgesellschaftlich als dominierend wahrgenommen werde und es nun die Aufgabe der Union sei, unter Beweis zu stellen, dass gute Klimapolitik auch ohne unsinnige Verbote und auf Grundlage technologischen Fortschritts funktionieren kann. MdB Thomas Erndl hob in einer Videobotschaft hervor, dass die zentrale Aufgabe der kommenden Jahre darin bestehen werde, ökologische, ökonomische und soziale Herausforderungen gemeinsam zu denken und eine Politik des Ausgleichs dahingehender Interessen zu etablieren. Bundestagslistenkandidat Carlo Schöpp sieht die Union hier als einende Kraft. CDU und CSU seien eben keine monothematischen Klientelparteien, sondern seit jeher darauf ausgerichtet, als Volksparteien das große Ganze in den Blick zu nehmen. Diese Vielfalt innerhalb der CSU subsumiert Schöpp auch unter seinem Motto „Schwarz ist Bunt“.

Unterstützen die „Schwarz ist Bunt“-Kampagne von Bundestagslistenkandidat Carlo Schöpp (rechts): (vorne; von links nach rechts) CSU-Ortsvorsitzender Otto Christoph, FU-Ortsvorsitzende Johanna Kössl, 3. Bürgermeister Christoph Endl, JU-Orts- und Kreisvorsitzender Christoph Weishäupl (mit „Schwarz ist Bunt“-Button), stellvertretende JU-Ortsvorsitzende Sabrina Brunner, (hinten; von links nach rechts) David Rieger, stellvertretender JU-Ortsvorsitzender Ludwig König, Korbinian Jungwirth, Martin Höppler, Eduard Schwarz jun., Rainer Jungwirth und Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich.
Unterstützen die „Schwarz ist Bunt“-Kampagne von Bundestagslistenkandidat Carlo Schöpp (rechts): (vorne; von links nach rechts) CSU-Ortsvorsitzender Otto Christoph, FU-Ortsvorsitzende Johanna Kössl, 3. Bürgermeister Christoph Endl, JU-Orts- und Kreisvorsitzender Christoph Weishäupl (mit „Schwarz ist Bunt“-Button), stellvertretende JU-Ortsvorsitzende Sabrina Brunner, (hinten; von links nach rechts) David Rieger, stellvertretender JU-Ortsvorsitzender Ludwig König, Korbinian Jungwirth, Martin Höppler, Eduard Schwarz jun., Rainer Jungwirth und Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich.


Ein bestimmendes Thema auf lokaler Ebene stellt nach Ansicht der Jungen Union die Landesgartenschau dar. Dabei bestehe die zentrale Herausforderung darin, im Zuge der Gartenschau Konzepte und Strukturen zu schaffen, die die Attraktivität des Geyersbergs als Naherholungsgebiet und touristische Destination auch mittel- und langfristig bereichern, wie Gartenschau-Aufsichtsratsmitglied Christoph Weishäupl darstellt. Gleichzeitig rücken nun aber neben diesen grundsätzlichen Überlegungen und baulichen Maßnahmen auch zunehmend die Feinplanungen, wie etwa im Bereich der Ausstellungsinhalte und Veranstaltungen oder des gastronomischen Angebotes, in den Fokus. „Ausgehend von der Landesgartenschau und dem Geyersberg wollen wir einen starken Impuls für die Entwicklung der gesamten Stadt setzen“, beschreibt stellvertretender Ortsvorsitzender Ludwig König die Zielsetzung dieses Großprojektes.

Neuwahlen:

Unter der Leitung von Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich fanden die turnusgemäßen Neuwahlen des Ortsvorstandes statt. Dabei wurde Stadt- und Kreisrat Christoph Weishäupl, der seit dem Jahr 2019 auch an der Spitze des Kreisverbandes steht, einstimmig als Ortsvorsitzender wiedergewählt. Als Stellvertreter stehen ihm künftig Sabrina Brunner, 3. Bürgermeister Christoph Endl und Ludwig König zur Seite. Als Ortsschatzmeister wurde Stadtrat Sebastian Weber im Amt bestätigt. Als Ortsschriftführer wurden Martin Höppler und Jonas Kellner gewählt. Die Ortsvorstandschaft komplettieren Benedikt Attenbrunner, Lukas Habenberger, Moritz Krenn, David Rieger, Eduard Schwarz jun. und Maximilian Stockinger. Die Kasse wird weiterhin von Korbinian Jungwirth und Rainer Jungwirth geprüft.


- SB


Junge Union FreyungFreyung

Quellenangaben

Junge Union Freyung

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

JU-Schulanfangsplakate für mehr Sicherheit auf dem SchulwegFreyung Unsere ABC-Schützen starten endlich wieder ins Abenteuer Schule! Damit sie auch sicher in der Schule ankommen, hat die Junge Union Freyung im Umfeld der örtlichen Schulstandorte pünktlich zum Schulstart Schilder mit der Aufschrift „Vorsicht: Schulkinder!“ angebracht.Mehr Anzeigen 12.09.2022Spendengrillen für die Ukraine-HilfeFreyung Zu Gunsten der örtlichen Ukraine-Hilfe hatte der JU-Ortsverband Freyung am Karsamstag ein Spendengrillen vor der Metzgerei Brodinger veranstaltet und auf Spendenbasis Bratwurstsemmeln an Passanten verteilt.Mehr Anzeigen 18.04.2022JU Freyung: Abhängigkeiten in allen Bereichen reduzieren!Freyung Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine sowie dessen Konsequenzen für Deutschland und Europa beherrschen in diesen Tagen die Nachrichten sowie die politische Debatte.Mehr Anzeigen 27.03.2022Junge Union fordert schonungslose Aufarbeitung der BundestagswahlDeggendorf Begleitet von den Auftritten zahlreicher hochrangiger Vertreter und Mandatsträger der CSU, einer intensiven Aussprache zur Bundestagswahl sowie der Beratung zahlreicher inhaltlicher Anträge wählte die Junge Union Bayern im Zuge ihrer dreitägigen Landesversammlung in Deggendorf einen neuen Landesvorstand sowie ihre Vertreter für die bundesweiten und internationalen Gremien.Mehr Anzeigen 17.10.2021JU-Plakataktion „Vorsicht: Schulkinder!“Freyung Ortsverband Freyung beteiligt sich an alljährlicher Aktion für mehr Verkehrssicherheit auf SchulwegenMehr Anzeigen 15.09.2021JU Freyung besichtigt neu errichteten Hühnerstall am Kini-HofFreyung Zum ersten Quartalstreffen nach der Aussetzung des Jahresprogramms im Zuge des Corona-Lockdowns im Frühjahr hatte der JU-Ortsverband Freyung Mitglieder und Interessierte zur Hofführung und Baustellenbesichtigung nach Pittersberg geladen.Mehr Anzeigen 07.10.2020