zurück zur Übersicht

30.07.2021
813 Klicks
teilen

Nachhaltigkeitsstrategie für den Landkreis ist auf einem guten Weg

Zur „Global Nachhaltigen Kommune“ will der Landkreis Freyung-Grafenau werden. Zu diesem Zweck wird derzeit im Rahmen eines geförderten Projektes eine Nachhaltigkeitsstrategie für den Landkreis entwickelt.
Nach der Auftaktveranstaltung, in der das Projekt vorgestellt und erste Ziele angedacht wurden, ging es nun in die Arbeitsphase. 50 Frauen und Männer mit den verschiedensten beruflichen und gesellschaftlichen Hintergründen machten sich daran, in sechs Feldern zunächst Leitbilder und strategische Ziele zu erarbeiten. Im Verlauf des Prozesses sollen daraus bis Juni ganz konkrete Ziele und Handlungsanweisungen entstehen, wie man den Landkreis nachhaltiger gestalten will. Die sechs Felder, die man sich vorgenommen hatte, waren nachhaltiges Verwalten und Wirtschaften, soziale Gerechtigkeit und zukunftsfähige Gesellschaft, nachhaltiger Konsum und gesundes Leben, Umwelt, Klima und Energie, nachhaltige Mobilität sowie globale Verantwortung und Eine Welt.

Stellvertretende Landrätin Helga Weinberger, die im Feld nachhaltige Mobilität mitarbeitete, zeigte sich hocherfreut, dass sich hier „50 Frauen und Männer aus allen Bereichen der Gesellschaft mit Ihrem Erfahrungsschatz einbringen“. Für sie war es wichtig, dass die Ziele und Maßnahmen, die im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt werden, „machbar, finanzierbar und dem Bürger vermittelbar sind“. Am Schluss müssten ganz konkrete Maßnahmen stehen, die den wichtigen Gedanken der Nachhaltigkeit in der Region noch stärker verankern.

50 Frauen und Männer aus allen Bereichen der Gesellschaft feilten im Bürgerhaus in Waldkirchen mit an Leitbildern und strategischen Zielen für die Nachhaltigkeitsstrategie des Landkreises. Darunter waren auch Neureichenaus Bürgermeisterin Kristina Urmann und Hans Haugeneder, Geschäftsführer des Jobcenters Freyung-Grafenau, die im Themenfeld nachhaltiges Verwalten und Wirtschaften mitarbeiteten.
50 Frauen und Männer aus allen Bereichen der Gesellschaft feilten im Bürgerhaus in Waldkirchen mit an Leitbildern und strategischen Zielen für die Nachhaltigkeitsstrategie des Landkreises. Darunter waren auch Neureichenaus Bürgermeisterin Kristina Urmann und Hans Haugeneder, Geschäftsführer des Jobcenters Freyung-Grafenau, die im Themenfeld nachhaltiges Verwalten und Wirtschaften mitarbeiteten.


Geleitet und moderiert wurde das erste Arbeitstreffen im Bürgerhaus in Waldkirchen von der Klimaschutzmanagerin des Landkreises Verena Holzbauer sowie dem externen Berater Peter Ranzinger. Beide zeigten sich sehr zufrieden mit der Veranstaltung. „Das Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war wirklich toll. Wir haben hier viele gute Ansätze geschaffen, mit denen wir in den ausstehenden Treffen weiterarbeiten können“, erklärte Klimaschutzmanagerin Holzbauer. Referent Ranzinger, der einen ähnlichen Prozess im Nachbarlandkreis Passau begleitet hat, zeigte sich beeindruckt, wie konzentriert und fokussiert die Beratungen abgelaufen sind. „Wir sind für unser erstes Arbeitstreffen schon sehr weit gekommen“. Dem ersten werden weitere Arbeitstreffen folgen. Bis Mitte kommenden Jahres soll die Nachhaltigkeitsstrategie für den Landkreis stehen, inklusive ganz konkreter Ziele, Handlungsempfehlungen und Beschlussvorlagen etwa für den Kreistag.


- SB


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Ideen für einen lebenswerten Landkreis Freyung-Grafenau gesammeltFreyung Die Entwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie im Landkreis Freyung-Grafenau schreitet immer weiter voran. Kürzlich hatten die Verantwortlichen des Projekts „Global Nachhaltige Kommune“ in einer Online-Veranstaltung den Zwischenstand der Strategie vorgestellt.Mehr Anzeigen 05.03.2022Der Landkreis Freyung-Grafenau auf dem Weg zur Erstellung einer NachhaltigkeitsstrategieFreyung Der Landkreis Freyung-Grafenau startet in die nächste Phase des Projekts Global Nachhaltige Kommune Bayern. In einer digitalen Auftaktveranstaltung informierte das Landratsamt Freyung-Grafenau über den Prozess zur Erstellung einer kommunalen Nachhaltigkeitsstrategie.Mehr Anzeigen 14.07.2021Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene gestaltenFreyung In der jüngsten Kreistagssitzung erfolgte ein weiterer Schritt, um den Nachhaltigkeitsaktivitäten des Landkreises Freyung-Grafenau den Weg zu ebnen. Klimaschutzmanagerin Verena Holzbauer stellte dem Gremium die global gültigen Nachhaltigkeitsziele und die Bestrebungen des Landkreises dar.Mehr Anzeigen 28.05.2021Brauchts des wirklich – Fastenaktion von Landkreisen und KirchenFreyung Am Aschermittwoch beginnt die Fastenaktion für Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Kinderrechte. Sie wird auch in diesem Jahr wieder von den beiden Landkreisen Freyung-Grafenau und Passau sowie dem Bistum und dem evangelisch-lutherischen Dekanat Passau veranstaltet.Mehr Anzeigen 15.02.2021Doppelturnhalle des Gymnasiums Waldkirchen in neuem LichtWaldkirchen In der Doppelturnhalle des Johannes-Gutenberg-Gymnasiums wurden insgesamt 113 Lichtpunkte auf LED-Technik umgestellt. Zum einen, um Energie einzusparen, zum anderen, um die Ausleuchtung zu optimieren und auf den neuesten technischen Stand zu bringen.Mehr Anzeigen 15.11.2020Austausch über Themen rund um Jagd und ForstFreyung Über Themen rund um Jagd und Forst tauschten sich Waldbesitzer, Jäger und weitere Betroffene im Rahmen des „Fachgesprächs Jagd und Forst“ mit Mitarbeitern des Landratsamtes Freyung-Grafenau und Landrat Sebastian Gruber aus.Mehr Anzeigen 12.01.2020