zurück zur Übersicht
21.07.2021
141 Klicks
teilen

Schüler handeln global und erforschen den Wald

Die Klimakrise ist in aller Munde. Doch was haben die globalen Probleme unserer Weltgemeinschaft mit unserem Alltag zu tun? Diese Frage sollte bereits der heutigen Jugend gestellt und möglichst neutral beantwortet werden. So haben die Projektmanagerinnen Lena Schandra und Katharina Hobelsberger der Öko-Modellregion Ilzer Land, sowie Matthias Obermeier, Energiemananger der ILE Ilzer Land mit Kollegin Claudia Stadler vom Planungsbüro Nigl + Mader das langjährige Schulprojekt „Klimaschutz macht Schule“ erweitert.

Mitte Juli war es soweit. Die Handlungsfelder Biodiversität, Ressourcen- und Klimaschutz, sowie Öko-Modellregion testeten ihr Pilotprojekt an der Grund- und Mittelschule Röhrnbach. Schulleiter Manfred Gibis freute sich über die Auswahl als Pilotschule. Die Schülerinnen und Schüler durften sich über einen spannenden Tag freuen, diesen aktiv mitgestalten, sowie wertvolle Erfahrungen sammeln.

Unter dem Motto „Heute spielen wir Welt“ wurden die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse von Jana Funk, Projektleiterin „Bildung trifft Entwicklung“ begrüßt. Sie brachte das Weltverteilungsspiel von Eine-Welt-Netzwerk-Bayern e.V. mit, um die Jugendlichen für globale Themen zu sensibilisieren. So können sie sich einen eigenen Überblick über die versteckten Verbindungen schaffen, sowie konkrete Pläne zur nachhaltigen Handlung vor Ort schmieden. Jana Funk konfrontierte mit sämtlichen Faktoren, wie Rassismus, Diskriminierung, Menschenrecht und die globale Ungleichheit.  

Beim außergewöhnlichen Unterricht interessierten sich die Schülerinnen und Schüler vor allem für die ungleiche Verteilung der Güter, Ressourcen und vor allem Reichtum unserer Erde. Fragen wie „Was denken wir über den afrikanischen Kontinent?“ und „Wie fühlt sich Ungerechtigkeit an?“ wurden aufgeworfen und diskutiert. Bei der Frage „Wieviel Co2 wird in Europa emittiert und was hat unser Verhalten mit Klimagerechtigkeit zu tun?“ war auch ILE Energiemanager Matthias Obermeier gefragt. Anhand von einfachen Beispielen zeigte er den Schülerinnen und Schülern, wie vergleichsweise sauber unser schönes Ilzer Land ist.

Mit den sehr anschaulichen Unterrichtsmaterialien reflektierte Jana Funk das Weltverteilungsspiel und begleitete die 8. Klasse mit dem Motto „Erst, wenn wir die Welt erfahren können, wissen wir, wie wir mit ihr umgehen sollten“ zum nächsten Projekt.

Im zweiten Teil des Projekttages konnten die Pilotschüler nun die Welt hautnah erfahren. Die Umweltpädagoginnen und Nationalparkführerinnen Hanni Reischl und Antje Laux von WaldZeit begrüßten die Klasse zu einer Exkursion des heimischen Waldes. Bei der Freiluftveranstaltung konnten die Handlungsfeldführenden Bürgermeister Leo Maier für die Öko-Modellregion, sowie Gerhard Poschinger für Biodiversität, Ressourcen- und Klimaschutz das Projekt begleiten. Sie freuten sich sehr über die besonderen Gäste und bedankten sich für die umfangreichen und interessanten Unterrichtseinheiten.

Die Schülerinnen und Schüler durften zunächst ihre eigenen Erfahrungen und Ideen zum Waldökosystem einbringen und fanden schnell das gefragte Thema. Die Fotosynthese wurde bereits im Unterricht mit Konrektor und Klassleiter Thomas Blochberger behandelt.

Antje Laux und Hanni Reischl vom Verein WaldZeit konnten mit der geplanten Fotosynthese-Staffel die Jugendlichen zum Mitmachen begeistern. Mit eigenen Löffeln ausgestattet transportierten die beiden Gruppen symbolisch Wasser, Zucker und Luft(ballons) zwischen Wurzelwerk, Baumkrone und Blätter hin und her. In 10 Minuten musste so je Gruppe möglichst viel Wasser, Zucker und Luft(ballons) gesammelt werden. Strenge Spielregeln machten die Staffel interessanter.

Im Dreizug symbolisierten drei Seile die drei Hauptfunktonen des Waldes: Ökonomie, Ökologie und Soziales. In dem sportlichen Wettbewerb mussten die Schülerinnen und Schüler schnell feststellen, dass es nicht leicht ist, die eigenen Interessen gegen Widerstände durchzusetzen. Die Umweltpädagoginnen Laux und Reischl zeigten die starken Interessensgruppen auf und wie diese um die Nutzung und Behandlung des Waldes konkurrieren.

Beim Versuch eine Baumscheibe auf dem Dreizug zu transportieren, stellten die drei Gruppen rasch fest, dass alle Funktionen des Waldes gleich wichtig sind.

Die Initiatoren freuten sich über den erfolgreichen Pilot-Projekttag „Klimaschutz macht Schule“ und bedanken sich sehr herzlich bei allen Referentinnen mit regionalen Präsenten aus dem Ilzer Land. Es ist geplant, sofern es das Infektionsgeschehen zu lässt, diese Themen auch an allen anderen Schulen des Ilzer Landes ab Herbst 2021 anzubieten. Bis dahin können die ILE-Schulen den Unterricht mit den Experimentierkoffern zum Thema erneuerbaren Energien interessant gestalten. Diese wurden Anfang des Jahres den ILE-Schulen von Energiemanager Matthias Obermeier und Claudia Stadler, Nigl + Mader GmbH als Geschenk der ILE Ilzer Land und den jeweiligen Kommunen überreicht.


- sb


Ilzer Land e.V.Perlesreut

Quellenangaben

Ilzer Land e.V.
Text und Fotos: Claudia Stadler, Nigl + Mader GmbH

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Mehrere Gemeinden im Ilzer Land sorgen für mehr Sicherheit im StraßenverkehrThurmansbang Das Handlungsfeld „Interkommunale Zusammenarbeit/E-Government“ der ILE Ilzer Land organisierte einen Vorführtermin für verschiedene Abbiegeassistenzsysteme bei der Firma Bachl in Röhrnbach.Mehr Anzeigen 14.07.2021Öko-Modellregion Ilzer Land: Ausrichtung für die zweite JahreshälfteRöhrnbach Vergangenen Montag, den 05. Juli 2021, fand die Lenkungsgruppen-Sitzung der Öko-Modellregion Ilzer Land im Rathaus Röhrnbach statt. Dabei stellten die Projektmanagerinnen die laufenden und geplanten Projekte vor, die dann in der Lenkungsgruppe besprochen und diskutiert wurden.Mehr Anzeigen 10.07.2021Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt PassauPassau Im Herbst 2019 hat der damalige Ausschuss für Umwelt und Energie beschlossen, die Erstellung eines Klimaschutzkonzepts für die Stadt Passau in Auftrag zu geben. Seitdem wurden u. a. die Rahmenbedingungen angepasst, Mittel bereitgestellt, ein externer Partner gefunden und eine Beteiligungsstruktur erarbeitet.Mehr Anzeigen 22.02.2021

Bauhofleitertreffen im Ilzer Land – Glasfaserkabel im FokusPerlesreut „Kennenlernen, zusammenarbeiten und gemeinsam überlegen, wie wir uns in Zukunft entwickeln wollen“, so fasste Heinz Binder, der Leiter des Handlungsfelds „Bauhof“ in der ILE Ilzer Land die Aufgabe des Netzwerks „Bauhofleiter“ zusammen.Mehr Anzeigen 25.10.2019Vorstandssitzung ILE Ilzer LandPerlesreut Eine volle Tagesordnung erwartet die ILE Ilzer Land bei der Vorstandssitzung am 30. November in Perlesreut. Die stellvertretende Landrätin Helga Weinberger war ebenfalls als Vertretung des Landkreises dabei, ebenso wie Werner Weny, Leiter Zentrale Aufgaben im Amt für Ländliche Entwicklung Landau.Mehr Anzeigen 07.12.2018Mit und für die Energie vor OrtRöhrnbach Nicht nur mit Energie werden sie arbeiten, sondern auch für Energie und Ressourcenmanagement im Ilzer Land wird sich das Büro Nigl + Mader in den nächsten drei Jahren einsetzen.Mehr Anzeigen 07.11.2018


Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Mehr Infos: Datenschutz | Impressum

Akzeptieren und schließen
Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen Statistiken Marketing

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoWAIDLER.COMSpeichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
waidler-sessionWAIDLER.COMEindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
_gadsGoogleVerwendet von Google für die Werbeplätze und Werbeanzeigen1 Jahr

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
waidler-logWAIDLER.COMSpeichert den User-Login mit Auswahl „merken“ im aktuellen Browser für bis zu 30 Tage.30 Tage

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.1 Tag
_gat_<CODE>GoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gat_auGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Name Anbieter Zweck Ablauf
IDEGoogleVerwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer.1 Jahr
test_cookieGoogleVerwendet, um zu überprüfen, ob der Browser des Benutzers Cookies unterstützt.1 Tag
ads/ga-audiencesGoogleUsed by Google AdWords to re-engage visitors that are likely to convert to customers based on the visitor's online behaviour across websites.Session
NIDGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die das Gerät eines wiederkehrenden Benutzers identifiziert. Die ID wird für gezielte Werbung genutzt.1 Jahr
_fbpWAIDLER.COMWird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.3 Monate
VISITOR_INFO1_LIVEYouTubeVersucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.179 Tage
YSCYouTubeRegistriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.Session
yt-remote-device-idYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosPersistent
yt-remote-session-appYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
yt-remote-session-nameYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.