zurück zur Übersicht

16.07.2021
1026 Klicks
Posts |

Jugendbeteiligung an der Mittelschule Neustift

Die Klassen 9a und 9b der Mittelschule Neustift hatten die Gelegenheit, mit dem Stadtjugendpfleger Edmund Kriegl und der Streetworkerin Nicole Waschinger den Begriff „Jugendbeteiligung“ mit Leben zu füllen. An insgesamt drei Tagen erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den Verantwortlichen was sich hinter dem Begriff der Jugendbeteiligung verbirgt und wie wichtig es ist, ihre Anliegen und Bedürfnisse zu kennen und ihre Sicht der Dinge vor allem auch in die jugendrelevanten Entscheidungsprozesse miteinfließen zu lassen. Die Mittelschule Neustift hat als wertvolle Kooperationspartnerin zum Gelingen des Projektes beigetragen.
38 junge Passauer Schülerinnen und Schüler haben sich an der gelungenen Kooperation von Jugendarbeit und Schule beteiligt. Im Ergebnis dazu entstand ein bunter Strauß an Anliegen und Bedürfnisse, der neben einigen Wünschen, die nicht in den Zuständigkeitsbereich der Stadt fallen, dennoch ausgewertet und abgearbeitet wird. Dabei kamen auch die Corona-Situation und deren Auswirkungen auf sie selbst zur Sprache.
Auch wenn nicht alle Anliegen umgesetzt werden können, so wurde zugesichert, dass die Schülerinnen und Schüler eine Rückmeldung zu den erarbeiteten Themen erhalten und dass weitere Beteiligungsformate ins Leben gerufen werden.

Die Kommunale Jugendpflege hat gemeinsam mit den Verantwortlichen der Mittelschule Neustift und den interessierten Schülerinnen und Schülern an drei Tagen zahlreiche Themen erarbeitet.
Die Kommunale Jugendpflege hat gemeinsam mit den Verantwortlichen der Mittelschule Neustift und den interessierten Schülerinnen und Schülern an drei Tagen zahlreiche Themen erarbeitet.


So werden beispielsweise am kommenden Samstag, 17.07.2021 auf dem „Was geht – Open Air“ auf dem Domplatz die Umfrageergebnisse der Jugend-online-Umfrage aus den vergangenen zwei Wochen präsentiert. Außerdem ist beabsichtigt, ab Herbst die Corona-bedingt noch nicht durchgeführten Stadtteilgespräche mit den Jugendlichen nachzuholen.


- SB


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

WAS GEHT?! in Passau?Passau Junge Menschen sollen die Möglichkeit bekommen, ihre Wünsche und Ideen in kommunalpolitische Entscheidungsprozesse einzubringen. Die Stadt Passau ist aktuell dabei, verschiedene Beteiligungsformen zu erarbeiten.Mehr Anzeigen 22.06.2021Ehrenamtsschulung im Jugendzentrum ZeughausPassau Die jungen Ehrenamtlichen des Jugendzentrums Zeughaus haben gemeinsam in den vergangenen drei Wochen eine Schulungsreihe absolviert. Den Teilnehmern wurden unterschiedliche Grundlagen zum Alltag im Jugendtreff vermittelt.Mehr Anzeigen 24.06.2018Kinderschutzbund Passau erhält neue Räumlichkeiten für begleiteten UmgangPassau Der Kinderschutzbund Passau bietet unter anderem im Auftrag des Amtes für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Passau den begleiteten Umgang an. Ziel ist es, den Umgang des Kindes mit beiden Elternteilen trotz Konflikten zwischen den Eltern zu gewährleisten.Mehr Anzeigen 19.09.2017Christian Flisek zu GastPassau Dr. Klaus Stein, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Passau, informierte ihn über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt in den beiden Landkreisen Passau und Freyung-Grafenau, sowie der Stadt Passau.Mehr Anzeigen 29.05.2017Hochwasserschutz für Kläranlage wird optimiertPassau In Passau wurde eine weitere wichtige Maßnahme zum Schutz der Infrastruktur vor Hochwasser in Angriff genommen. Im Zufahrtsbereich zur Kläranlage in der Innstadt wird derzeit ein Fundament erstellt, auf dem im Bedarfsfall mobile Hochwasserschutzelemente angebracht werden können.Mehr Anzeigen 29.05.2017Planungen für das Hafengelände RacklauPassau Seit längerem führen die Stadt Passau und die Bayernhafen GmbH & Co. KG Gespräche über die künftige Nutzung und Gestaltung des Hafengeländes Racklau. Heute haben Oberbürgermeister Jürgen Dupper und Joachim Zimmermann, Geschäftsführer der Bayernhafen GmbH & Co. KG, Hauptverwaltung Regensburg, in deren Eigentum sich das Hafengelände Racklau befindet, mögliche Planungen für die Zukunft vorgestellt.Mehr Anzeigen 25.05.2017