zurück zur Übersicht

07.06.2021
747 Klicks
teilen

„Süße Gschichtn ausm Wald“

Drei Schülerinnen der Klasse 10b des Gymnasiums Freyung rufen die lokale Bäckerei- und Gastronomie-Szene sowie alle Vereine und Backbegeisterten dazu auf, ihre besten Backrezepte einzureichen, die den Kriterien „einfach, schnell und lecker“ entsprechen.

Auslöser ist ein Projekt im Fach Wirtschaftsinformatik, bei dem die Schüler Einblick in das Projektmanagement anhand eines konkreten Beispiels gewinnen wollen – wie eben die Gruppe BUTTERfly mit ihrer Entwicklung und Vermarktung des Backbuches „Süße Gschichtn ausm Wald“.  

„Wir wollen die lokale Genuss-Szene nach der Pandemie unterstützen, indem die Leser neugierig auf weitere Leckereien der Rezept-Autoren werden, d.h. der Bäckereien, der Gastronomie und der Vereinsfeste“, freut sich Johanna Alberth. „Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Backbuches, das für die Privatleute unserer Region einfache Rezepte zusammenstellt, für die man nur alltägliche Zutaten benötigt, die jeder Haushalt daheim hat – auch in der Krise, wenn nicht alle raffinierten Zutaten im Laden verfügbar sind“, ergänzt Laureen Blöchl. „Darüber hinaus kann jeder Autor sein Rezept mit einer lustigen oder schönen Geschichte zur Pandemie anreichern. Schließlich haben unsere Autoren eine intensive Zeit hinter sich und können viel erzählen“, meint Alina Höppler.

Das Backbuch wird im Print-on-Demand-Verfahren gedruckt und über lokale Buchhandlungen und online an alle Backverliebten vertrieben.

Johanna Alberth, Alina Höppler und Laureen Blöchl wollen mit ihrem Backbuch „Süße G`schichtn ausm Wald“ das Überleben lokaler Bäckereien, Gastronomien und Vereine nach der Pandemie sichern.Johanna Alberth, Alina Höppler und Laureen Blöchl wollen mit ihrem Backbuch „Süße Gschichtn ausm Wald“ das Überleben lokaler Bäckereien, Gastronomien und Vereine nach der Pandemie sichern.

Von dem Backbuch profitieren also alle:

Die Schülerinnen, indem sie mit einem eigenen Projekt erste Erfahrungen im Projektmanagement sammeln, die Rezept-Autoren, die sowohl einen gemeinnützigen Beitrag leisten als auch kostenlose Werbung bekommen, sowie die Leser, die nicht nur einfache, schnelle und leckere Rezepte erhalten, sondern auch Gesprächsstoff für schöne Stunden – vielleicht für das Genießen der nachgebackenen Leckereien gemeinsam mit anderen.

Die Einnahmen aus dem Buchverkauf kommen schließlich einem gemeinnützigen Zweck zugute.

Alle Interessierten sind aufgerufen, entsprechende Rezepte einzureichen. Dafür haben die Schülerinnen eine Musterseite, die Teilnahmebedingungen sowie die E-Mail-Adresse für die Rücksendung auf der Homepage des Gymnasiums veröffentlicht. Den Link finden Sie hier: https://gymnasium-freyung.jimdo.com/rezeptwettbewerb/

Einsendeschluss ist Samstag, der 19.06.2021!


Wir freuen uns auf zahlreiche Einsendungen!


- sb


Gymnasium FreyungFreyung

Quellenangaben

Johanna Alberth, Laureen Blöchl und Alina Höppler
Gymnasium Freyung

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Kreistagssitzung in Zeiten von CoronaFreyung Corona, Inzidenzwerte, Masken - all das bestimmt seit einem Jahr unseren Alltag. Die Pandemie hat aber auch gravierende Auswirkungen auf das kommunale Leben.Mehr Anzeigen 23.04.2021Rückkehr ans Gymnasium Freyung – 1. Runde Q11 (und Q12)Freyung Die Schulöffnung für die ganze Oberstufe ist zumindest ein erster Schritt in diese Richtung. Am Gymnasium Freyung wurden die Schüler ganz besonders willkommen geheißen.Mehr Anzeigen 14.04.2021Schule vor und nach Corona: Wehmut und AnpassungsbereitschaftFreyung Nachdem die Kollegiaten der Q12 am 27.04.2020 ihr Debut geben durften, betraten nun die Q11ler die heiligen Hallen ihres Gymnasiums. Zum Morgenapell in der Aula versammelt, horchten sie den Ausführungen von OStDin Barbara Zethner.Mehr Anzeigen 13.05.2020„Schulstart – der zweite“Freyung Nach den durch Corona massiv eingeschränkten Osterferien wurde am Montag, den 20. April, der Onlineunterricht wiederaufgenommen. Soweit die nüchterne Tatsachenfeststellung: So gesehen könnte nun der Artikel sein Ende finden. ABER es lief und läuft nicht alles so, wie es sein sollte, daher wäre es falsch, dass man es bei der alleinigen Feststellung beließe.Mehr Anzeigen 29.04.2020Wichtige Behandlungen auch in Zeiten des Coronavirus nicht aufschiebenFreyung Auch im Landkreis Freyung-Grafenau machen sich die Mediziner Sorgen, dass aufgrund von Ängsten rund um die Corona-Pandemie viele Patienten auch dringend nötige Arztbesuche vermeiden oder im Notfall zu spät die 112 anrufen.Mehr Anzeigen 23.04.2020Die „Web-Schule“ – ein Exot wird zum MainstreamFreyung In Australien bietet die Schulform „School of the Air“ bereits seit 1951 Schülern aus dünn besiedelten Regionen die Möglichkeit, via Internet (bzw. ursprünglich über Kurzwellenfunk) per Fernunterricht beschult zu werden – eine in deutschen Augen doch recht exotische Unterrichtssituation.Mehr Anzeigen 25.03.2020